Autor Thema: BEV - absolut unseriös  (Gelesen 211938 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nicko1998

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 35
  • Karma: +0/-1
Re: BEV - absolut unseriös
« Antwort #90 am: 20. Januar 2019, 10:22:37 »
Zitat
Das ist Deutschlands gierigster Strom-Manager - Versorger BEV erhöht den Grundpreis um bis fast 1600 Prozent
Bericht: https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/wirtschaft/der-gierigste-strom-manager-bev-erhoeht-grundpreis-um-bis-zu-1600-59633224,view=conversionToLogin.bild.html

Zitat
Ein Blick in die heutige Bild-Zeitung wird Euch auf Seite 5 offenbaren, dass das „Büro“ in der Nymphenburger Strasse in München verwaist wirkt und seit mindestens fünf Monaten geschlossen ist
Beitrag; http://verbraucherhilfe-stromanbieter.de/bev-erfahrungen/#comments

Offline Nicko1998

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 35
  • Karma: +0/-1
Re: BEV - absolut unseriös
« Antwort #91 am: 04. März 2019, 07:23:45 »
Der Grundversorger bot mir Vertrag an, obwohl ich am Tag der Insolvenz bereits einen Anschlußvertrag abschloss, der mir vom neuen (öffentlich-rechtlichen) Anbieter umgehend bestätigt wurde.

Der Grundversorger hat unverschämte Preise:
Grundgebühr: 294,13 Euro p.a.
Verbrauchspreis: 6,57 ct./kWh bei Abschluss eines Vertrages bis 31.12.2020 - ansonsten teurer

Mein neuer (öffentlich-rechtlicher) Versorger (bietet nur in Baden-Württemberg an) hat da wesentlich günstigere Konditionen:
Grundgebühr: 132,00 p.a.
Verbrauchspreis: 4,76 ct./kWh
Der Vertrag begann zum 01.02.2019 - die erste Abbuchung für 02.2019 erfolgte zum 01.03.2019.

Der BEV schulde ich übrigens lt. meinen Berechnungen zum 31.01.2019 noch 156,87 Euro. Mal abwarten, welche Rechnung mir der Insolvenzverwalter aufmacht. Kann noch geringfügig differieren wegen der neu ermittelten Brennwerte. Zum Glück hatte ich dort Vertrag ohne jegliche Boni, sondern lediglich einem niedrigen Verbrauchspreis von 4,98 ct/kWh. Damit wäre das Kapitel BEV Energie für mich erledigt, sofern die Schlußrechnung des Insolvenzverwalters korrekt sein wird.

Offline Nicko1998

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 35
  • Karma: +0/-1
Re: BEV - absolut unseriös
« Antwort #92 am: 08. März 2019, 13:33:29 »
Zitat
Strom-Skandal hat eine Leitung in die Schweiz
BEV-Boss taucht im Thurgau unter
Zitat
Sich selbst soll sich der Genie-Boss kurz vor dem Konkurs noch einen fetten Bonus überwiesen haben. In Tägerwilen TG könnten auch Spuren beseitigt worden sein, hinter denen deutsche Fahnder her sind!

«In der Rechtsabteilung waren während mehrerer Tagen zwei Schredder im Einsatz», berichtet ein Insider. «Alle elektronischen Geräte wie Notebooks, Desktops und Handys wurden eingezogen und anschliessend zerstört.

https://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/strom-skandal-hat-eine-leitung-in-die-schweiz-bev-boss-taucht-im-thurgau-unter-id15197804.html

Offline Nicko1998

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 35
  • Karma: +0/-1
Re: BEV - absolut unseriös
« Antwort #93 am: 30. Juni 2019, 13:00:52 »
Der BEV schulde ich übrigens lt. meinen Berechnungen zum 31.01.2019 noch 156,87 Euro. Mal abwarten, welche Rechnung mir der Insolvenzverwalter aufmacht. Kann noch geringfügig differieren wegen der neu ermittelten Brennwerte.
Gestern kam nun die Rechnung des Insolvenzverwalters. Er möchte 153,69 Euro von mir. Das ist auch ok so.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz