Autor Thema: Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller  (Gelesen 20660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline energie-fair

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 35
  • Karma: +0/-0
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« am: 06. September 2009, 17:55:59 »
Der Spiegel berichtet in der neuen Ausgabe 37/2009 über ein gemeinsames Projekt des Ökostromanbieters Lichtblick mit dem Autobauer VW: hocheffiziente erdgasbetriebene Mini-Blockheizkraftwerke für jeden Keller.

Ein Gasmotor treibt einen Generator zur Stromproduktion an. Die dabei entstehende Abwärme wird im Haus genutzt. Die Generatoren werden über eine hochintelligente Steuerung und Datenvernetzung je nach Bedarf zu einem virtuellen Großkraftwerk zusammengeschaltet. Dieses speist Strom in das örtliche Versorgungsnetz ein.

Das Vermarktungskonzept sieht vor, dass Lichtblick gegen eine Pauschale von 5.000 EUR die Anlage im Keller des Kunden installiert und in der Folge auch instandhält. Dann zahlt der Kunde nur noch die tatsächlich verbrauchte Heizungswärme, was billiger sein soll als eine konventionelle Gasheizung. Die Wärmespeicher in den Kellern sollen möglichst nur dann aufgeheizt werden, wenn auch Strombedarf besteht. Lichtblick steuert den Zusammenschluss aller Anlagen zu dem virtuelle Großkraftwerk und vermarktet den erzeugten Strom. Dabei will man schwerpunktmäßig dann Strom  bereitstellen, wenn beim Ökostrom ein Engpass besteht.

Das Vorhaben wurde bereits in einem Feldversuch in Hamburg getestet. Von VW kommt u.a. der Erdgasmotor aus dem Golf mit einem Wirkungsgrad von 94% bei voller Wärmenutzung. Lichtblick steuert u.a. das Vermarktungskonzept und seine Kenntnisse des komplizierten Strommarktes bei. Mindestens 10.000 Anlagen pro Jahr je etwa 20.000 EUR pro Stück sollen abgesetzt werden.

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.307
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #1 am: 06. September 2009, 18:43:51 »
@energie-fair,

es ist ein Thema in Spiegel-online.

Noch interessanter finde ich dann den Artikel auf Seite 119 bezgl. Umwelt mit den neuen Öko-sparlampen. ;)
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.129
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #2 am: 06. September 2009, 18:46:27 »
@Cremer,

ich weiß, der Spiegel ist deine Lieblingszeitschrift, aber bitte nicht alles in einen Thread zusammenwerfen.

@all,

der Artikel ist auch online:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,647227,00.html

Offline berndh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 318
  • Karma: +0/-0
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #3 am: 07. September 2009, 10:35:52 »
Da kann man nur hoffen das sich das VolksBHKW endlich breiter durchsetzt!

Ich rede ja schon länger davon, das es mir völlig unverständlich ist, warum bei Austausch der alten Heizungen nicht an ein BHKW gedacht wird.
Wo es zu groß für eine Liegenschaft ist, sind Nahversorgungsnetze die beste Lösung.
KWK kann richtig eingesetzt bei den Betreibern viel Geld sparen,
Negativbeispiele gibt es natürlich wie überall auch in dem Bereich.

Ich hoffe das sich Lichtblick damit voran kommt!
Schade nur, dass bei denen schon wieder was von Exklusiv-Rechten stand, was mich wiederrum aufregt....

Eine andere Diskussion auch zu anderen BHKW\'s gibt im bhkw-forum.de

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.161
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.307
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #5 am: 07. September 2009, 20:58:21 »
Der Spiegel-artikel ist ja ganz gut und schön.

Abzuwarten ist allerdings was an tatsächlichen Kosten für den Verbraucher rauskommt.

Dazu wurde bisher nichts gesagt.

Pauschalbeitrag 5000 € hin oder her. Was kostet die verbrauchte Heizwärme und wie wird der Strom vergütet, dazu wurde bisher nichts gesagt.

Abwarten.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline AKW NEE

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 923
  • Karma: +0/-0
    • http://www.villa-13.de
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #6 am: 08. September 2009, 08:28:21 »
Wer zahlt die 5000,- €?
Lichtblick an den Hausbesitzer, oder umgekehrt?

Offline bjo

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.031
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #7 am: 08. September 2009, 08:52:14 »
Zitat
Original von AKW NEE
Wer zahlt die 5000,- €?
Lichtblick an den Hausbesitzer, oder umgekehrt?

Mittwoch bei Lichtblick.de im Netz kucken!

Offline energie-fair

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 35
  • Karma: +0/-0
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #8 am: 08. September 2009, 12:23:36 »
Der Hausbesitzer zahlt an Lichtblick eine Pauschale von 5.000 EUR. Dafür wird die Alt-Anlage von Lichtblick-Technikern abgerissen, entsorgt und durch das VW-Blockheizkraftwerk samt Wärmespeicher, Daten- und Stromnetzanschluss ersetzt. Mit Reparaturen und Wartung haben die Kunden fortan nichts mehr zu tun.

Der Hausbesitzer zahlt an Lichtblick dann nur noch für die tatsächlich verbrauchte Heizungswärme. Die Konditionen dafür sind noch nicht bekannt, sollen aber deutlich günstiger sein als bei einer gleichwertigen Gasheizung.

Lichtblick zahlt an den Hausbesitzer eine Miete für die Nutzung des Kellerraumes.

Der erzeugte Strom wird von Lichtblick direkt vermarktet, damit hat der Hausbesitzer also nicht zu tun. So finanziert sich das gesamte System.

Das ganze nennt sich LichtBlick-ZuhauseKraftwerk.  Ein Link zu ausführlichen Informationen soll ab Mittwoch hier zu finden sein:

http://www.lichtblick.de/h/

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.307
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #9 am: 08. September 2009, 15:47:08 »
@energie-fair

schätze mal, die Investitionskosten trägt ebenfalls Lichtblick.

Bliebe nur offen:

Zitat
Der Hausbesitzer zahlt an Lichtblick dann nur noch für die tatsächlich verbrauchte Heizungswärme. Die Konditionen dafür sind noch nicht bekannt, sollen aber deutlich günstiger sein als bei einer gleichwertigen Gasheizung

Wenn dem so sein soll. :evil:
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.132
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #10 am: 08. September 2009, 17:08:14 »
Der Knackpunkt ist dabei wohl, dass die Wärmekosten mit einer Miete für den Kellerraum verrechnet werden sollen.

Klingt sehr interessant für alle Gasheizer, die einen neuen Kessel gebrauchen können. Auch als Ergänzung zur Gasheizung in größeren Wohnblocks, so dass jederzeit die Wärmeabnahme gesichert ist (Warmwasserbedarf).

Insgesamt scheinbar ein sehr gutes Konzept - was man bisher so liest.
Es könnte einen deutlichen Schub für die KWK in Deutschland bringen.

Noch schöner wäre es, wenn man den \"Kellerkäfer\" auch selbst kaufen und betreiben könnte. VW-Werkstätten für die Wartung und Reparatur gibts ja praktisch überall. Als Massenprodukt kann so ein Kellerkäfer auch nicht allzu teuer sein.
8) solar power rules

Offline bjo

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.031
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #11 am: 08. September 2009, 17:18:10 »
Hallo,
das Angebot klingt ganz interressant!
Ich hab ein EFH welches ich vermiete, dort muß demnächst die Ölheizung raus.

- für 5000 EUR Entsorgung der Altanlage
- für 1500 EUR der Gasanschluß ( 4 Meter entfernt)
- für ca. 3500 EUR Kollektoren auf das Dach!
= > Ruhe

was will man mehr!

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.307
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #12 am: 08. September 2009, 17:54:09 »
Ich bin gerade dabei, die 30 Jahre alte Gasheizung mit Warmwasserbereitung auszutauschen.

Da spiele ich seit gestern aber auch mit dem Gedanken eine Wärmepumpe zu installieren. Bei 15.000 € Kosten der Gesamtmaßnahme dürfte der Mehrpreis zu einer Wärmepumpe anstelle von 2 Gasbrennwertwandthermen nicht mehr so groß sein.

Da ich dies bis zum Beginn der Heizperiode zum 1.10.09 erlegt haben möchte, kommt die Sache mit der Lichtblick-Lösung leider zu spät.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline bjo

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.031
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #13 am: 08. September 2009, 18:01:30 »
Zitat
Original von Cremer

Da spiele ich seit gestern aber auch mit dem Gedanken eine Wärmepumpe zu installieren. Bei 15.000 € Kosten der Gesamtmaßnahme dürfte der Mehrpreis zu einer Wärmepumpe anstelle von 2 Gasbrennwertwandthermen nicht mehr so groß sein.

Wärmepumpen haben zwei große Nachteile!

- Sondervertrag mit deinem Netzanbieter (Strom)
- echt rentabel nur bei geringen Vorlauftemperaturen
<= 35 Grad!
diese geringen Vorlauftemperaturen hat man
- bei sehr gut gedämmten Häusern mit konv. Radiatoren
oder
- bei Häusern mit FBH

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.307
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Lichtblick & VW: Kleinkraftwerk für den Keller
« Antwort #14 am: 08. September 2009, 21:37:34 »
@bjo,

Ich habe ein Fertighaus (Zweifamilienhaus) von 1980, unten ist es konventionell.

Mein Heizungsmonteur meint eine zweistufige Wärmepumpe einzubauen, damit der Vorlauf auf mindestens ca. 55 Grad kommt.

Ist wohl dann keine gute Idee mit der Wärmepumpe?
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz