Autor Thema: Wegen Minderverbrauch die Abschlagszahlung kürzen?  (Gelesen 2831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline consultant_1

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 11
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Wegen Minderverbrauch die Abschlagszahlung kürzen?
« am: 02. Februar 2007, 13:56:54 »
Hallo an alle Mitstreiter.

Ich verweigere seit 2004 die Gaspreiserhöhungen der Gasversorgung Westerwald. Mich interessiert mal dieser Sachverhalt

Der derzeitige Abschlag wurde von mir berechnet (anhand Vorjahresverbrauch und Gegenrechnung mit altem Preis zur Abrechnung meines Versorgers mit neuem Preis). Aufgrund des milden Winters werde ich aller Voraussicht nach ca. 15% weniger Gas verbrauchen als im Vorjahr. Es ergibt sich also eine Überzahlung durch mich (gerechnet auf den alten Preis).

Soll ich schon jetzt den monatlichen Abschlag auf den wahrscheinlichen Verbrauch reduzieren, oder auf die Jahresabrechnung meines Versorgers warten? Dann hätte ich ja nach meiner Rechnung ein Guthaben ggü. der Gasversorgung.

Habe ich evtl. ein Problem mit einem Aufrechnungsverbot (daß ich ja lt. Musterbrief auch für mich geltend mache)?

Danke für alle Antworten und die hier im Forum geleistete Arbeit !!!

P.S. Ich habe zwei Stunden gesucht, aber kein passendes Thema gefunden... Wenn der Sachverhalt schon diskutiert wurde, reicht mir natürlich auch ein Link.

Grüße
Consultant 1

Offline taxman

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 604
  • Karma: +0/-0
Wegen Minderverbrauch die Abschlagszahlung kürzen?
« Antwort #1 am: 02. Februar 2007, 14:34:23 »
Ich denke Sie können es genauso dem Versorger schreiben und dementsprechend handeln.

Ich mache es heute abend nämlich auch. Danke für den Hinweis.

Grüße
taxman
pin.energiepreise@yahoo.de

Dort treffen sich Kunden der Stadtwerke Walldorf, Heidelberg, Hockenheim, Weinheim, Neckargemünd, MVV und Erdgas Südwest!

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.376
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Wegen Minderverbrauch die Abschlagszahlung kürzen?
« Antwort #2 am: 02. Februar 2007, 16:32:27 »
@consultant_1,

Abschläge auf den zu erwartenden Verbrauch kürzen und dies schriftlich dem Versorger mitteilen.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

 

Der Verein für gerechte Energiepreise