Autor Thema: Erdgasleitungen und die Möglichkeit einen Hausanschluss legen lassen  (Gelesen 808 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zerbrechlich

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

heute habe ich mal wieder ein Anliegen. ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum, ansonsten bitte verschieben.

Thema sind Erdgasleitungen. Anno dazumal 1994 hatte ich mich für eine Flüssiggasanlage entschieden, weil Erdgas damals kein Thema war. es gab schlicht nicht die Möglichkeit. 2015 habe ich dann von Miettank auf eigenen Tank umgestellt, weil ich nicht weiterhin horrende Apothekerpreise zahlen wollte. und das hier mal Erdgasleitungen verlegt werden, hätte ich nicht gedacht.

nun flatterte die Tage ein Erhebungsbogen für eine Erdgasleitung ins Haus. mich erkundigt, so wie es aussieht, wären mehrere Anwohner der Strasse an einem Erdgasanschluss interessiert. die Kosten für den Hausanschluss würden ca. 3000 Euro betragen pro Anschluss.

jetzt ist die Frage, was tun?  der eigene Tank ist noch keine 3 Jahre alt. andererseits dürfte  Erdgas günstiger sein und ich könnte ja fürs erste nur den Hausanschluss legen lassen. und gartentechnisch käme mir das auch entgegen, habe da noch so gewisse Pläne für den Garten.

LG zerbrechlich

Offline zerbrechlich

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Hallo,

kann keiner was zu sagen?

LG zerbrechlich

Offline Hellwatt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Hallo Zerbrechlich.

Zunächst wäre es doch nett einen Vornamen zu nennen.  :)

Den Erdgas-Anschluss würde ich auf jedenfall ins Haus nehmen.
Wenn man später als Einzelner einen Anschluss haben möchte wird es sicher noch teurer.
Die Entscheidung umzustellen kann ja noch verschoben werden.
 
     Gruß, Wilfried



Offline zerbrechlich

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0

Den Erdgas-Anschluss würde ich auf jedenfall ins Haus nehmen.
Wenn man später als Einzelner einen Anschluss haben möchte wird es sicher noch teurer.
Die Entscheidung umzustellen kann ja noch verschoben werden.
 
     Gruß, Wilfried

Hallo Wilfried,

das es später teurer wird, wenn ich als einzige denn doch noch einen Anschluss will, hat der Gasmensch mir schon gesagt.
nächste Woche kommt er vorbei, da er im Ort ist und dann kann er mir ja hier erklären, wie und wo was gelegt wird.
evtl kommt mir das wegen der weiteren Gartenplanung sogar mehr entgegen.
aber jetzt steht erstmal eine neue Tankfüllung an. gestern nachgesehen, nur noch 5% drin.

Gruß Marie

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 286
  • Karma: +5/-9
Hallo @zerbrechlich, niemand braucht hier einen Vornamen zu nennen.
Wer ist denn bitte der „Gasmensch“? Handelt es sich um eine Erdgasleitung, bei der der jeweilige Lieferant auf dem freien Markt gewählt werden kann oder um eine „lokal Area Lösung“, da hängt man dann auch wieder in Verträgen mit einem festen Anbieter drin. Ansonsten teile ich Ihre Ansichten, gibt es einen Markt für gebrauchte Gastanks?
LG, Erdferkel

Offline Hellwatt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Hallo Erdferkel
Wäre doch nett einen Vornamen zu nennen, sonst nichts.  :)

Hallo Marie.
Die Anschlussleitung wird sehr sicher vom örtlichen Versorger istalliert. Wer sonst?
Einen Liefervertrag könnte man sicher auch mit einem anderen Wunschkandidaten abschließen.
Steht doch aber auch nicht zur Debatte. Es ist einfach nur sinvoll es zu tun. Straße und Bürgersteig
wird dann nur einmal aufgerissen. Man hat dann wenigstens eine Alternative im Haus. Der "Gasmann" kann sicher auch Flüssiggas und Erdgas Kostenmäßig vergleichen. Sodas eine eventuell doch in Erwägung gezogene Umstellung durch klare Zahlen belegt werden kann. In meiner Gegend hat der Versorger (vor Jahren) sogar die Kosten der Öltankentsorgung übernommen.
Vielleicht hilft man auch Dir den Flüssiggasversorger los zu werden und ggf. die Heizung umzustellen.
Schönes Wochenende, Wilfried


Offline zerbrechlich

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

so der Gasmensch war da. der ist zuständig für die Sondierung, wieviele Erdgas möchten etc., daran hängt es jetzt. sollen aber etliche sein, die Erdgas möchten, dann werden die Erdgasleitungen gelegt und die Hausanschlüsse. den Anbieter wo ich dann mein Erdgas beziehen möchte, kann ich frei wählen.

Gruß Marie

Offline Hellwatt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Hallo Marie.
Kling doch gut. Bin gespannt wie Du dich entscheiden wirst.
Gruß, Wilfried

Offline zerbrechlich

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Hallo Wilfried,

ich entscheide mich für einen Erdgasanschluss. schließlich wollte ich ja schon vorm Hausbau einen haben. und wenn mir  der nun so plötzlich und unerwartet ins Haus schneit....

Gruß Marie

Offline Hellwatt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Hallo Marie.

Bestimmt eine gute Entscheidung den Anschluß ins Haus zu nehmen.
Must ja nicht gleich umstellen. Eine Bevorratung (Gastank) ist ja
auch ein gutes Gefühl.
Auf jedenfall wünsche ich Dir immer eine warme Stube...Tschüss,
                                                        Wilfried

 

Der Verein für gerechte Energiepreise