Autor Thema: Raus aus dem Vertrag - über 50% weniger Kosten pro Jahr  (Gelesen 1384 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Aussteigerin

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Es ist vollbracht.
Nach fast einjährigem Kampf um Unterlagen, ordentlichen Kaufvertrag und viele anderen Nebenkriegsschauplätzen konnten wir die teure Service-Wüste Progas verlassen.
Die erste Tank-Befüllung von einem freien Anbieter steht an. Dieser übernimmt auch die zweijährige Tankprüfung (ca. 50€ alle zwei Jahre). Alle weiteren Prüfungen (innere Tankprüfung/TÜV und Rohrleitungsprüfung/Heizungsinstallateur alle zehn Jahre  - z. Zt. beide Prüfungen ca. 600€ auf zehn Jahre verteilt) können wir nach Prüfung von Kostenvoranschlägen jetzt selbst beauftragen. Notwendige Reparaturen werden zukünftig zu nachvollziehbaren Marktpreisen vorgenommen und nicht von der Firma Progas mit hohen Anfahrtskosten in Rechnung gestellt.
Alle Prüfungen schlagen, den Zehnjahres-Zeitraum zugrunde gelegt, künftig mit ca. 75€ pro Jahr zu Buche. Beim Gaspreis (der in unserem Falle niedriger als bei anderen Progas-Kunden war, weil wir bei Erhöhungen der Firma Progas widersprochen haben) erzielen wir die größten Einsparungen.
Basierend auf den Vertragsbedingungen, mit der wir an die Firma Progas gebunden waren, ergibt sich bei einem Jahresverbrauch von durchschnittlich 700m³ Flüssiggas eine Differenz zu unseren Gunsten von 1242,24 € für die Heizperiode 2017/18.
Der Kauf des Tanks (595€ inkl. MwSt.) hat sich durch die diesjährige Einsparungen bereits amortisiert. Und wenn der Austausch des unterirdischen, erdgedeckten Tanks in ca. 15 bis 20 Jahren ansteht, dürfte das finanziell kein Problem sein, wenn das Einsparpotential bis dahin hochgerechnet zwischen 18.000€ und 24.000€ liegen wird.
Und am Besten ist: Wir können Gas bestellen, wenn der Preis niedrig ist oder wenn das Gas zur Neige geht in sehr kalten Wintern. Die Firma Progas hat nach Computerauswertung unsere Bedarfe berechnet. Da kam es in kalten Wintern auch mal vor, dass die Heizung kalt blieb trotz bezahlter Monatspauschale.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz