Autor Thema: Primagas Preise und Neuer Festpreis  (Gelesen 5769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steppenhahn

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Primagas Preise und Neuer Festpreis
« am: 25. Januar 2018, 19:31:13 »
Hallo zusammen

Am liebsten wäre mir ja wenn ich hier in diesem Forum gar nicht auftauchen würde  ;)
Ich brauch mal Eure Meinung, Ratschläge, Kommentare...so als Neuling.

Im September sind wir in ein Haus gezogen zur Miete mit einem Flüssiggastank für die Heizung. Das war für uns alles ziemlich neu mit dem Gastank im Garten. Irgendwann kam dann auch der Primagas Classic Vertrag (Laufzeit 2 Jahre) mit der Post. Nur noch unterschreiben und zurücksenden. Zählergebühr und Abschlag kenne ich. Der Gaspreis stand auch dabei. Hmmm.. Gaspreis ? Da ist es doch mal interessant zu erfahren wie hoch der ist ? Auf der Homepage von Primagas geschaut...steht nichts. Bei jedem EVU findet mal den Preis für die Kwh. Wenn ich ein Auto kaufe gibt es auch Listen..eigentlich bei allen Artikeln...nur beim Gaspreis nicht ? Da hab ich dann mal mit Primagas telefoniert..."..wo finde ich den den Gaspreis ?" Antwort: "im Vertrag" "Da können Sie ja irgendeine Zahl reinschreiben ?" Lange diskutiert und letztendlich doch keine Information erhalten. Naja, etwas hat es doch geholfen. Im Vertrag stand der Netto Preis von 2,48 €/cbm drin, den sollte ich doch auf 1,88 €/cbm kürzen, da die Preise jetzt eh angepasst werden. 60 Cent weniger...nicht schlecht.
Klar kann man sehen wie hoch der Gaspreis zur Zeit in der Region ist...aber das bedeutet doch nicht das Primagas den auch nimmt ?!

Anfang Januar dann ein Schreiben von Primagas in der Post: Neuer Festpreis ab 01.02.  Da die Energiepreise ja stetig steigen, auch der Flüssiggaspreis, bietet man uns an den Vertrag abzuändern, so statt der bisher schwankenden Preise nun ein Festpreis in Höhe von Netto 2,06 €/cbm für die nächsten 14 Monate gültig ist. Ab April 2019 wird dann ein neuer Festpreis für 12 Monate vereinbahrt. Einfach Postkarte unterschreiben und zurück schicken.
Hmmm...und was ist wenn der Preis fällt...soll ja auch mal vorkommen...davon steht da nichts im Schreiben.
Im Moment zahl ich 1,88 €/cbm. Warum soll ich dann auf einmal fast 10 % mehr zahlen, nur damit mir Primagas Planungssicherheit gibt..wie Sie schreiben ? Also schreiben zu den Akten gelegt.

Diese Woche dann ein Anruf von Primagas (PG).
PG: Ob ich das Schreiben erhalten hätte ?
Ich:Ja
PG: Ob ich die Karte schon zurück geschickt hätte ?
Ich: Nein, warum sollte ich, dann müsste ich doch mehr bezahlen. Möchte Ihr Angebot nicht annehmen.
PG: Alle Verträge werden nun umgestellt, das steht auch so in dem Schreiben und wenn ich die Karte nicht unterschreibe, würde mein Zähler abgeklemmt.
Ich: In meinem Vertrag steht eine Vertragslaufzeit von 2 Jahren und wenn Sie mir kündigen möchten dann machen Sie dies schriftlich, damit ich damit zur Verbraucherberatung gehe.

Das Telefonat war dann sehr schnell zu Ende.
Hat von den hier lesenden Primagas Foren Mitgliedern auch jemand so ein Schreiben bekommen ? Kann es auch gerne einscannen und anhängen wenn Bedarf besteht.
Ich empfand dieses Telefonat schon hart an der Grenze zur Erpressung.

Sollte hier auch Primasgas mitlesen: Ich verstehe ja das Ihr Gewinn machen möchtet und als Unternehmen sollt Ihr das ja auch, aber mit diesen Geschäftspraktiken ist das mehr als unterirdisch, einfach nur zum ko.....

Würde mich freuen, wenn der ein oder andere einen Kommentar abgibt.

Gruß Stephan
 



Offline Jogi14

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #1 am: 26. Januar 2018, 10:48:19 »
Hallo Steppenhahn,
die Abzocke der Platzhirsche bei ihren (Miet-)Vertragskunden ist ja allgemein bekannt und seit Jahrzehnten traurige Realität. Zum Vergleich für Dich:
Ich habe im November 2017 für den Liter knapp Netto: 37 ct auf dem freien Markt bezahlt. Da ein m3 gasförmig  3,93 Liter flüssig entspricht, würde das einem m3 Preis von Netto 1,45 € entsprechen. Seitdem sind die Preise aber auch gestiegen und liegen zur Zeit (www.meinfluessiggas.de)  bei  Netto 39,85 = 1,57 €/m3.
Die Tankgrösse und PLZ spielt auch noch eine Rolle.
Im allgemeinen hilft da nur, den Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen und einen eigenen Tank anschaffen. Schwierig ist das immer bei Zähleranlagen, da die Leitung bis zum Gaszähler auch dem Versorger gehört.
Wie hoch war denn der Jahresverbrauch Deiner Vorgänger?
Dann kannst Du abschätzen, wie hoch Deine Mehrkosten pro Jahr sind.  Bei geringem Verbrauch wiederum, würde sich ein Eigentumstank schwer rechnen.
Ansonsten mal hier im Forum im Board "Der Flüssiggas-Tank" die Frage stellen, wer erfolgreich seinen Miettank mit  Zähleranlage losgeworden ist.  U.U. auch mal parallel im Haustechnikforum (www.haustechnikdialog.de) anfragen, dort herrscht deutlich mehr Aktivität als hier.
Viel Glück



Die Idee mit der

Offline Steppenhahn

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #2 am: 27. Januar 2018, 10:57:37 »
Hallo Jogi

Erst mal Danke für Deine Antwort. Den Jahresverbrauch von meinen Vormieter kenne ich nicht. Der müsste aber ziemlich hoch gewesen sein. Er hatte wohl immer so um die 24 C im Haus gehabt. Wir haben pro Tag einen Verbrauch von ca. 1,5 cbm. Unser Vermieter würde einem eigenen Tank nicht wirklich zustimmen und bei unserem Verbrauch würde eine Armotisierung lange dauern.

Ich würde mir wünschen das man mal eine Tabelle ins Leben ruft, die die aktuellen und alten Preise der jeweiligen Firmen und Regionen beinhaltet. Die Firmen können doch irgendwelche Preise in den Vertrag schreiben. Mit einer Tabelle hätte man zusätzliche Argumente wenn eine Preiserhöhung kommen würde.

Habe mich auch gewundert das hier noch keiner etwas über das Schreiben von Primagas mit dem 14 Monatigen Festpreis geschrieben hat. Aber liegt wohl wirklich daran das hier nicht viel los ist.

Gruß Stephan

Offline Jogi14

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #3 am: 27. Januar 2018, 11:42:07 »
Hallo Steppenhahn,
O.k. momentan 1,5 m3 täglich ist nicht viel, ich liege so um die 2-3 m3 für 130 m2 Wohnfläche. Würde sich ein eigener Tank bei Dir sehr lange nicht amortisieren.
Viel Glück

Offline Sundowner

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #4 am: 04. Februar 2018, 15:09:48 »
Hallo Stephan,

auch ich habe ein solches Schreiben erhalten und soll "unbedingt" die neue Festpreisvereinbarung unterschreiben. Bislang war es so, dass in unregelmäßigen Abständen eine Preisänderung ins Haus kam. Zumeist ein bis zwei mal im Jahr. Anfangs hatte auch ich Preise, die im Vergleich zu den freien Preisen am Markt (siehe https://www.energieverbraucher.de/de/preisabfrage__1101/ ) regelmäßig zu hoch waren. Nach intensiven Interventionen (schriftlich und fernmündlich) hat dann der Preis aber zumindest zum Anpassungszeitraum dem Vergleichspreis entsprochen. Leider klappte es nicht zuverlässig, dass die Preismitteilung unmittelbar nach der Betankung kam, so dass transparent nachvollziehbar war, zu welchem Preis der Tank befüllt worden ist. Habe ich nicht mitbekommen, wann betankt wurde (der Tank ist für die Transgas frei zugänglich und wird nach Berechnung der Primagas bei einem Füllstand von ca. 20% neu befüllt - um Leerlauf zu vermeiden), konnte ich keinen Vergleichspreis mehr ermitteln, weil dieser im Portal regelmäßig der Marktpreisentwicklung angepasst wird.

Für mich ist in gewisser Weise nachvollziehbar, dass Primagas solch individuelle Preismitteilungen vermeiden möchte, da sie verwaltungstechnisch aufwendiger sind, als ein Schreiben an alle Kunden zu einem festen Termin. Möglicherweise spielen auch Absicherungsgeschäfte auf dem Commodity Markt eine Rolle.

Sofern der Preis dann einmal im Jahr transparent und nachvollziehbar dem freien Marktpreis entspricht, ist wohl gegen die neue Praxis nichts einzuwenden. Die Stromlieferanten verfahren ja ähnlich. Das Risiko ist annähernd gleich verteilt, so kann der Preis nach der Preisanpassung steigen oder fallen, soll heißen einmal läge der Vorteil beim Verbraucher, das andere Mal bei Primagas. Acht geben sollte aber jeder darauf, dass der neue Festpreis nicht über dem Marktpreis liegt, denn dann würde sich der Vorteil zugunsten Primagas verschieben!

Ich würde mich über ein Feedback andere Nutzer freuen, ob sie diese Festpreisvereinbarung unterzeichnet haben oder nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Primagas wg. einer fehlenden Vereinbarung den "Zähler abklemmen" würde. Das würde eine unnötig schlecht PR bringen und einen Kunden weniger bedeuten. Ich vermute eher, dass Primagas trotzdem nach dem neuen Modell abrechnen wird und wir als Verbraucher dagegen vorgehen müssten. Das wiederum passiert vermutlich nur, wenn die neuen Festpreise über den Marktpreisen liegen.

Beste Grüße
Sunny

Offline Jogi14

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #5 am: 04. Februar 2018, 17:32:43 »
Hallo Sunny
Die Preise, die auf "energieverbraucher.de" veröffentlicht werden, sind schon lange nicht mehr günstig. Bei eigener Recherche im Netz finden sich deutlich tiefere Angebote.
Viel Erfolg

Offline Sundowner

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #6 am: 04. Februar 2018, 20:48:57 »
Hallo Jogi,

da hast Du möglicherweise (leider) Recht. Aber in der Argumentation gegenüber PG braucht man eine objektive Preisquelle, die möglichst nicht manipulierbar erscheint. Auf Preise unseres regionalen Anbieters hat PG damals gar nicht reagiert. Sofern Du aber eine Alternative mit günstigeren Preisen benennen magst, wäre ich für diesen Tipp dankbar!

VG Sunny

Offline Jogi14

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #7 am: 05. Februar 2018, 17:49:39 »
Hallo Sunny,
schaust Du einfach in meinen Beitrag vom 26.01.2018.
Viel Erfolg

Offline Steppenhahn

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #8 am: 09. Februar 2018, 15:12:30 »
Hallo Sundowner

Es hat sich herrausgestellt das der Anruf von einem Callcenter kam das PG beauftragte. PG hat mich dann auch noch mal selber angerufen. Hatte dann auch wieder eine längere Diskussion am Telefon mit denen. Das Schreiben wäre etwas unglücklich formuliert gewesen und man würde mir meinen jetzigen Preis für weitere 3 Monate lassen und dann erst erhöhen. Ich bat dann um etwas schriftliches. Das kam dann auch. Inhalt war dann der Preis den ich jetzt habe für die kompletten nächsten 14 Monate. Da war ich dann doch etwas erstaunt. Bin dann auch mal in die Nachbarschaft gegangen und hab gefragt ob die auch so ein Schreiben bekommen haben. Ein Nein war die Antwort. Bei einem weiteren Telefonat mit PG meinte man das diese Schreiben nicht direkt an alle rausgegangen sind, sondern in Wellen verteilt werden. Ich habe der Festpreisvereinbahrung jetzt erst mal zugestimmt, werde mich aber auch mal bei der Verbraucherzentrale kundig machen.

Gruß Stephan

Offline Benn0

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #9 am: 16. März 2018, 12:00:49 »
Hallo Zusammen,

seit 2001 bin ich PG-Kunde.

Wir wohnen in einem Mietshaus und bei Einzug gab es nur den Tank und man musste selbst schauen, wann nachgefüllt werden muss und entsprechende Anbieter beauftragen.

Der Vermieter möchte nur die Kaltmiete und alles Andere läuft direkt über uns (Strom, Wasser, Abwasser, Gas, Müll, Schornsteinfeger), keine Nebenkostenabrechnung also.

Leider haben wir uns damals von dem netten PG-Mitarbeiter einen Zähler aufschwatzen lassen und seit dem gab es zahlreiche Erhöhungen, die immer mit der Abhängigkeit des Gaspreises vom Ölpreis begründet wurden.

Mag sein, dass ab 2001 die Preise an den Tankstellen tatsächlich bis auf fast 2 Euro gestiegen sind und in dieser Zeit auch fleißig der Gaspreis erhöht wurde, mittlerweile sind die Preise an den Tankstellen auch wieder gefallen....

Komischerweise gibt bzw. gab es keine spürbaren Gaspreis-Senkungen  :(

Von 2001 bis heute ist 'ne lange Zeit.

1x mal wurde, im April glaub ich, der Gaspreis marginal gesenkt, natürlich pünktlich zur warmen Jahreszeit, sodass wir keinen Nutzen davon hatten, weil unsere Heizung nur die Heizkörper versorgt und Warmwasser über elektrische Durchlauferhitzer zur Verfügung steht.
Unsere Heizung ist praktisch von April bis Oktober außer Betrieb.

Dieses tolle Schreiben mit dem Festpreis hab ich auch bekommen.

Vielleicht werden die Anbieter ja von irgend einer Behörde dazu gezwungen, endlich auch die Preissenkungen weiter zu geben und versuchen nun noch ganz schnell, sich den teuren Preis mit der sogenannten Festpreisgarantie zu sichern?!

Im Allgemeinen empfinde ich den Verein als reine Abzocker-Bande und anhand aller seit 2001 vorliegenden Erhöhungen im Vergleich zu den Sprittpreisen, lässt sich das auch sehr deutlich aufzeigen.

Aber eigentlich ist man völlig machtlos.....

Offline Jogi14

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #10 am: 16. März 2018, 22:00:58 »
Wieso machtlos?
Einfach Vertrag kündigen, eigenen Tank anschaffen und zukünftig Gas dort kaufen wo es am günstigsten ist. Internet sei Dank.

Offline Buender

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #11 am: 20. März 2018, 08:16:56 »
Moin zusammen,

das mit den Zählerabrechnungen im Kubikmeter oder in KWh ist alles sehr undurchsichtig. Es ist optimal wenn in Litern abgerechnet wird.

Und wenn Ihr Hilfe bei der Kündigung oder einen Anbieterwechsel anstrebt mit " Transparenten" Gaspreisen, die jede Woche angepasst werden ( KW12  0,3512€ je Liter Netto) dann schaut doch mal bei Robo Gas vorbei, auf der Internetseite ist das Lieferbetrieb sichtbar, und eine Beschreibung zu deren Angeboten.

Viele Grüße der Bünder

Offline boomklever

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #12 am: 03. Juli 2018, 15:21:17 »
[ich bin Holländer, also es könnte hier und da nicht richtig Deutsch sein]
Auch ich hatte in Januar dasselbe Schreiben bekommen von Primagas, und dazu wirklich aggresive Mitarbeiter am Telefon. Alles sehr unangenehm.
Das fremde ist: in meinem Vertrag steht noch 1,48 Euro/cbm und im Schreiben wurde dann 1,76 Euro vorgeschlagen als Festpreis. Natürlich habe ich nicht unterschrieben..
Letzte Woch kam da aber die Zählerabrechnung (wir haben Variant 'Classic'). Und bis 31.1.2018 wurde 1,48 berechnet, danach ... 1,76 Euro!! Also auch ohne Einverstanden habe ich diese neue Preis bekommen.

Ich habe schon viel diskutiert mit PG, bringt bis jetzt aber nichts. "So sind jetzt die Preise". Ich vermute aber dass man mich ein sehr günstiges Vertrag geboten hat und das jetzt korrigieren muss.

Im Vertrag war aufgenommen den Kauf der Gastank nach 2 Jahren. Natürlich 'vergessen' das es mehr gibt als ein Tank. Auch der Gaszähler und Leitung usw will PG dann zurückholen. Da kann PG jeder Preis verlangen :-(

Momentan bin ich sehr sehr unzufrienden über PG und rate jeder PG ab als Flüssiggaslieferant mit Vertrag. Keine Ahnung wie es bei anderen aussieht. Eigene Tank und Wartung scheint mir jedenfalls die beste Option.

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Karma: +3/-0
Re: Primagas Preise und Neuer Festpreis
« Antwort #13 am: 17. Juli 2018, 10:29:13 »
Koppelung Bezinpreis und Flüssiggaspreis??

Das Auf und Ab an den Tankstellen kann man bei Flüssiggas nicht beobachten. Natürlich bewegt sich hier auch der Preis, wei bei anderen Produkten auf dem Markt auch (z.B. Stahl)

Es gibt auch keine gesetzlich verordnete Bindung F-Gas  und   Ölpreis.

Wenn irgendjemand auf dem Planeten z. B. in Ingolstadt bei der Raffinerie zig Tonnen Gas bestellt, dann hat das sicherlich Auswirkungen auf den Preis.

Letzlich ist das F-Gas ein Abfallprodukt, das unweigerlich bei der Verarbeitung von Erdöl entsteht. Würden wir das nicht abkaufen, müssten die das Abfackeln :) 8)

H. Watzl

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz