Autor Thema: Fuxx – Drückt sich Fuxx um Auszahlung Neukundenbonus?  (Gelesen 2280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline E.L.

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
vom 01.5.2016 bis 30.4.2017 war ich Kunde bei Fuxx- Die Sparenergie.
Zunächst fehlte in der Endabrechnung der 25%-Neukundenbonus ganz. Mehrmals reklamierte ich per Mail und forderte eine korrigierte Rechnung an. Man reagierte auf keine meiner Mails. Also rief ich dort an.

Man versprach mir umgehed eine neue Rechnung und entschuldigte sich damit, dass mein Netzbetreiber gemeldet hätte, ich hätte einen Zweitarifstromzähler (was nicht stimmt).

Drei Tage später ein Anruf, ich sei in der Beweispflicht, dass ich keinen Zweitarifzähler habe. Ich habe daraufhin per Mail bestätigt (unter Angabe der Zählernummer), dass ich KEINEN Zweitarifzähler habe, mit Hinweis, sich dies gern vom Netzbetreiber bestätigen zu lassen.

Daraufhin bekam ich eine neue Rechnung incl. Neukundenbonus, jedoch einem erneuten Fehlbetrag. Wieder reklamierte ich.

Jetzt argumentiert Fuxx, dass seit Januar eine staatliche Abgabe eingeführt ist (die Fuxx den Kunden auch weiter berechnet, was im Rahmen der eingeschränkten Preisgarantie ja auch i. O. ist), und diese Abgabe vom Neukundenbonus ausgeschlossen sei (was wiederum nicht in Ordnung ist) :

Und das, obwohl Fuxx über das Portal Check24 Neukunden einen Bonus von 25% auf den Brutto-Rechnungsbetrag bei Vertragende verspricht, also auch auf Abgaben und Steuern.

Fuxx versucht offensichtlich mit allen Mitteln zu tricksen und hält sich m.E. nicht an vertragliche Vereinbarungen. Macht man das mit jedem Kunden, kommt über’s Jahr für Fuxx ganz schön was zusammen.

Mein persönlicher Rat: Finger weg von diesem unseriösen Anbieter, da sonst Ärger vorprogrammiert ist.

Offline richie

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fuxx – Drückt sich Fuxx um Auszahlung Neukundenbonus?
« Antwort #1 am: 29. August 2017, 14:16:39 »
Wir haben exakt das gleiche erlebt, als wir den Vertrag zum 30.06.17 fristgerecht nach einem Jahr kündigten.
Zuerst wurde uns über Monate der Sofortbonus von 100€ nicht gezahlt und erst nach mehreren Faxmitteilungen (heute gibt es nicht mal mehr eine Fax-Nr. !!!), Anrufen und eMails wurde dieser sehr spät doch noch gezahlt.

Jetzt wird uns in der Endabrechnung auch der 25% Neukundenbonus verwehrt - bei uns angeblich, weil es sich bei uns um ein Gewerbeanschluss handeln soll.
Dies ist natürlich falsch, denn es ist ein reiner Privathaushalt.

Wir haben den Eindruck, dass Fuxx versucht, damit die Kunden mürbe zu machen und sie letztendlich aufgeben.
Doch nicht mit uns. Ggf. gehen wir vor Gericht.

Wir würden NIE wieder zu Fuxx-Die Sparenergie GmbH wechseln.

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.411
  • Karma: +23/-11
Re: Fuxx – Drückt sich Fuxx um Auszahlung Neukundenbonus?
« Antwort #2 am: 30. August 2017, 07:56:35 »
Diese Spielchen sind (leider) bei vielen der "Billigheimer" zu beobachten, die mittels Bonus versuchen, Kunden anzulocken.
Es wurde hier schon mehrfach eine zielführende Vorgehensweise empfohlen:
1. Mit der Endzählerstandsmitteilung dem Versorger unter Hinweis auf $ 40 Abs. 4 EnWG direkt die max. 6 wöchige Frist (genauen Termin nennen) zur Erstellung der Schlußrechnung setzen.  Bei Nichteinhaltung die Einschaltung der Schlichtungsstelle Energie ankündigen.
2. Falls eine falsche Schlußrechnung kommt, eine eigene Rechnung aufmachen und der Schlußrechnung unter Beilegung der eigenen Rechnung widersprechen und eine Korrektur fordern. Auch hierfür eine konkrete Frist setzen (da Anträge an die Schlichtungsstelle eine vorherige Kontaktaufnahme mit dem Versorger und die Einräumung einer 4-wöchigen Frist erfordern, würde ich 3 Wochen Frist setzen und eine Woche "Postweg" abwarten) und die Einschaltung der Schlichtungsstelle ankündigen, falls keine korrekte Schlußrechnung erstellt wird.
3. Falls nun vom Versorger weitere, neue, Hinderungsgründe für den Bonus angeführt werden, diesen EINMALIG widersprechen und nochmals eine (kürzere) Frist setzen.
4. Falls dann keine ordnungsgemäße Schlußrechnung vorliegt (als auch, wenn eine erneute falsche kommt) die Schlichtungsstelle einschalten ( Schlichtungsstelle Energie . Das Verfahren wird dort unter "Schlichtungsantrag" beschrieben. Lesen Sie auch die FAQ !  Das Verfahren ist für den Endverbraucher kostenfrei, für den Versorger jedoch nicht.

Da Sie in einigen Fällen nachweispflichtig für den Zugang Ihrer Schreiben u.a. beim Versorger sind, sollten Sie ALLE wichtigen Schreiben in jedem Fall auf dem Postweg entweder per Einschreiben/Einwurf (mit Ausdruck der Online-Sendungsverfolgung, dass das Schreiben zugegangen ist) oder per Einschreiben/Rückschein senden.
Die Erfahrungen zeigen, dass Hotlineanrufe und Mails in diesen Fällen oftmals nicht zielführend sind.

Offline PowerPlay

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 42
  • Karma: +3/-0
Re: Fuxx – Drückt sich Fuxx um Auszahlung Neukundenbonus?
« Antwort #3 am: 30. August 2017, 10:44:28 »
Traurig aber wahr: Fuxx Sparenergie ist inzwischen der Stromanbieter mit den zweitmeisten Verbraucherbeschwerden - und das, obwohl es diesen Stromanbieter erst seit 2014 gibt! "http://verbraucherhilfe-stromanbieter.de/fuxx-gruener-funke-erfahrungen/"

Bei Stromanbietern wie diesen muss man nicht nur um den Neukundenbonus fürchten. Die meisten Probleme haben Verbraucher, ihr Guthaben zurück zu bekommen und es gibt auch Probleme bei der Vertragskündigung, versteckten Preiserhöhungen etc.

Das Geschäftsmodell dieser Billigheimer ist recht einfach: Es gibt anscheinend genügend Verbraucher, die sich nicht gegen diese Machenschaften wehren. Solange das der Fall ist, wird es diese Stromanbieter geben.

Was kann man als Verbraucher tun?
  • Meiden Sie Stromanbieter wie Fuxx Sparenergie!
  • Wehren Sie sich - wie bolli treffend beschrieben hat - am besten, indem Sie konsequent mahnen, schriftlich kommunizieren und mit der Schlichtungsstelle drohen.

Offline Schwab-L

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Fuxx – Drückt sich Fuxx um Auszahlung Neukundenbonus?
« Antwort #4 am: 24. Juni 2018, 22:04:00 »
Hallo,
ich wechsle jedes Jahr den Stromanbieter um den Neukundenbonus zu erhalten. Ich nehme meist den günstigsten. Mir ist bewusst, dass es Probleme geben kann wie in diesem Vorgang. Seit Teldafax hatte ich bis jetzt keine Probleme. Nun zum Fuxx Vorgang:
Bei Fuxx war ich bereits zum zweiten Mal. Das erste Mal gab es keine Probleme. Dieses Mal musste ich nach 6 Wochen die Schlußabrechnung anfordern. Das machte ich Tel. Ich musste nicht lange in der Leitung warten und wurde freundlich behandelt. Kurze Zeit später hatte ich die Abrechnung per Mail erhalten. In der Schlußrechnung stellte ich fest, dass der Neukundenbonus fehlt. Ich griff wieder zum Apparat und wurde wieder freundlich behandelt. Freundlich wurde mir mittgeteilt, die Ursache sei die Photovoltaikanlage, die auf meinem Haus installiert ist. Diese nutze ich jedoch nicht für den Eigenverbrauch. Ich teilte dies per E-Mail Fuxx mit. Kurze Zeit später erhielt ich ein Kulanzangebot von 50% des fehlenden Betrages. Ich informierte mich im Internet und fand ein Gerichtsurteil vom OLG Köln. Ich antwortete Fuxx mit dem Verweis auf das Urteil und setzte eine Woche Frist für die Restzahlung. Ein paar Tage später hatte ich eine neue Schlußrechnung und das geforderte Geld auf meinem Konto. Alles war gut.
Auch wenn ich den Neukundenbonus nicht erhalten hätte, hätte ich nichts verloren. Bei meinem 
Basisversorger hätte ich den gleichen Betrag ohne Bonus bezahlt. Auch mit Ärger habe ich 315€ gespart.

Offline nickyandi

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Fuxx – Drückt sich Fuxx um Auszahlung Neukundenbonus?
« Antwort #5 am: 17. August 2018, 15:51:52 »
Hallo
Ich muss meinen Frust loswerden, was das für ein inkompetenter Anbieter ist!!!!!
Ich rate jedem Finger weg !!!
Abschlagszahlungen werden unbegründet erhöht, Neukundenbonus nie ausbezahlt und Abrechnungen erst nach ewigen Telefonaten richtig oder gar nicht bearbeitet.
Des weiteren wird Kundenfreundlichkeit überhaupt nicht gross geschrieben entweder mit leeren Versprechen oder mit Beleidigungen am Hörer oder nach langer Warteschleife auflegen.
wir werden gegen diesen Anbieter auf jeden fall vorgehen und will euch Leser damit vor ... schützen.
Also. wer bereits Kunde bei Fuxx ist wartet bitte nicht zu lange auf Nachrichten vom Anbieter leitet selbst Schritte ein.
« Letzte Änderung: 17. August 2018, 17:37:12 von DieAdmin »

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.411
  • Karma: +23/-11
Re: Fuxx – Drückt sich Fuxx um Auszahlung Neukundenbonus?
« Antwort #6 am: 22. August 2018, 08:12:53 »
Man kann es nicht oft genug wiederholen: Wer viel sparen will und daher immer zu den Anbietern mit den höchsten Rabatten wechselt, muss wissen, dass diese fast immer versuchen, sich einige dieser Rabatte zu sparen oder sonstwie wiederzuholen.
Daher gilt es hier einige Punkte besonders zu beachten:
1. GRUNDSÄTZLICH Kommunikation SCHRIFTLICH führen, am besten per Einschreiben/Einwurf
2. Etwaige Forderungen nach Korrektur von Abrechnungen oder Reduzierung erhöhter Abschläge etc. IMMER mit Fristsetzung und Androhung der Einschaltung der Schlichtungsstelle
3. Bei nicht fristgemäßer Reaktion Einschaltung der Schlichtungsstelle (falsche Abrechnungen) oder Widerruf des SEPA-Lastschriftmandats und Rückgabe der überhöhten Abschlagsforderung (bei unrechtmäßig erhöhten Abschlägen).

Alles andere ist vergebene Liebesmühe !

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz