Autor Thema: BEV reagiert auf Kündigung nicht  (Gelesen 2431 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Adonis

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 38
  • Karma: +0/-1
  • Geschlecht: Männlich
BEV reagiert auf Kündigung nicht
« am: 01. September 2016, 08:24:00 »
Hallo liebe Fories,

tja, meine Erfahrungen zu dem oben gegannten Anbieter sind inzwischen auch schlecht...

Zuerst werden völlg übrhöhte Abschlagszahlungen abgebucht, jetzt wird nichteinmal auf meine fristgerechte Kündigung eingegagen.

Was war pssiert ?
Ich habe das Vertragsverhältnis, wie in den AGBs vereinbart, rectzeitig vor Ablauf des ersten Jahres, gekündigt (7,5 Wochen vor Ablauf). Das Fax habe ich zweimal
gefaxt, damit es nicht heißen kann, wir haben das Fax nicht erhalten.

Das Faxsendeprotokoll (nebst verkleinertem Ausdruck des Faxes) habe ich natürlich gesichet.

Eine Reaktion auf das Fax habe ich bis zum heutigen Tage nicht erhalten, weder eine Eingangsbestätigung, noch eine Mitteilung des Kündigungstermins.

Mein neuer Anbeiter teilte mir vorgestern mit, dass er eine Ablehung der BEV bekommen hätte, weil diese angibt, dass Vertragsverhältnis würde noch bis zum nächsten Jahr laufen.

Nur gut, dass ich in weiser Vorraussicht die Einzugsermächtigung gegenüber der BEV widerrufen habe.

Ich habe also vorgestern und gestern die BEV angeschrieben, und mitgeteilt, dass man bitte meine Kündigung nun beachten möge, und weil kein Vertragsverhältnis mehr zwischen uns besteht, auch kein Geld überwiesen wird.

Ich habe wie in den AGBs vereinbart, rechtzeitig und in der vorgschriebenen Form gekündigt, trotzdem lässt mich dieser komische Verein nicht aus dem Vertrag....

Ich habe jetzt schon Sorge (wegen der Arbeit) vor einen (Rechts)streit mit dieser Firma.........

Ich kann nur vor diesem Anbieter warnen..... bin mal gespannt, wann die erste Mahnung wegen dem "fehlenden" Abschlag eintrudelt.....

Grüße
Adonis

Offline Gaspreisbremse

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 80
  • Karma: +0/-0
Re: BEV reagiert auf Kündigung nicht
« Antwort #1 am: 01. September 2016, 14:31:45 »
Wieso schicken Sie nicht einfach einen Brief mit dem Kündigungsschreiben PER EINSCHREIBEN, am besten EINSCHREIBEN MIT RÜCKSCHEIN. Kostet 5,40 EUR und spart Ärger und Nerven.

Ich begreife nicht, wieso sich so viele Menschen schwertun mit einer ordnungsgemäßen Kündigung. Und wenn in den AGB Fax als Kündigungsübermittlung "erlaubt" ist, würde ich mich nicht darauf verlassen. Genausowenig wie auf andere dubiose Sachen wie E-Mail, Telefon oder SMS.

Ich hatte noch nie Probleme mit Kündigungen und sehe daher einen nicht unerheblichen Teil der Mitschuld an dem ganzen durchaus bei den Kunden.

Offline Adonis

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 38
  • Karma: +0/-1
  • Geschlecht: Männlich
Re: BEV reagiert auf Kündigung nicht
« Antwort #2 am: 01. September 2016, 20:50:37 »
Wieso schicken Sie nicht einfach einen Brief mit dem Kündigungsschreiben PER EINSCHREIBEN, am besten EINSCHREIBEN MIT RÜCKSCHEIN. Kostet 5,40 EUR und spart Ärger und Nerven.
Ganz einfach:
Weil ICH im Bestreitensfalle nicht nachweisen kann, was im Einschreiben gestanden hat. Der Empfänger braucht nur die Kündigung zu bestreiten (den Erhalt eines Umschlages gibt er zu) und schon habe ICH richtige Beweisprobleme.....

Bei einem Einschreiben nebst Rückschein kann es sogar sein, dass der Epfänger das Schriftstück nicht annimmt, und nicht einmal in Annahmevereitelung / Annahmeverzug gerät. Dazu reicht es nämlich aus, dass der Empfänger nicht angetroffen werden konnte, und nur eine Benachrichtigungskarte über die Nichtzustellbarkeit eines Schriftstückes in den Briefkasten bekommt... und schon gilt das (eigentliche) Schriftstück als nicht zugestellt.....

Ich begreife nicht, wieso sich so viele Menschen schwertun mit einer ordnungsgemäßen Kündigung. Und wenn in den AGB Fax als Kündigungsübermittlung "erlaubt" ist, würde ich mich nicht darauf verlassen. Genausowenig wie auf andere dubiose Sachen wie E-Mail, Telefon oder SMS.
Ich hatte noch nie Probleme mit Kündigungen und sehe daher einen nicht unerheblichen Teil der Mitschuld an dem ganzen durchaus bei den Kunden.
Es geht überhaupt nicht um Kosten; diese bin ich selbstverständlich bereit zu bezahlen, wenn es denn sinnvoll ist..... der sicherste Nachweis einer Übermttlung eines Schriftstückes sind nunmal nur die Zustellung durch einen Boten (Gerichtsvollzieher mittels PZU) oder aber per Fax, nebst qualifizierten Sendeprotokoll.

Ich habe mich (wie ich es immer mache) für die Variante Fax nebst qualifiziertem Sendeprotokoll entschieden. Diese Variante gilt als gerichtsverwertbar. Dazu schicke ich inwzischen jedes Fax zweimal ab, und zwar an unterschiedlichen Tagen, und zu unterschiedlichen Zeiten.

Bisher hatte ich noch nie Probleme damit..... nur dieser Anbeiter scheint ein besonderer Fall zu sein/werden.....

Grüße
Adonis

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 245
  • Karma: +4/-9
Re: BEV reagiert auf Kündigung nicht
« Antwort #3 am: 01. September 2016, 21:00:10 »
Und? Warum haste dann jetzt Zoff mit dem Laden? Trotz Variante Fax mit qualifiziertem Sendeprotokoll?  Und gehst uns auf den Kelks mit dem Gejammer? Zieh die Sache vor Gericht und Berichte!!! Over and Out.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 245
  • Karma: +4/-9
Re: BEV reagiert auf Kündigung nicht
« Antwort #4 am: 02. September 2016, 09:10:41 »
@Gaspreisbremse:
Bin ja auch gerade bei der BEV, und laut AGB genügt für die Kündigung die Textform, ist sogar Faxnr. und Mailadresse angegeben. Ich werde das auch erstmal per Fax in Angriff nehmen, bin erstmal zu geizig fürs Einschreiben, aber halt nicht erst 1 1/2 Wochen vor Ende der Kündigungsfrist (6 Wochen zum Vertragsende). Das ist mir unverständlich wieso das immer so knapp gemacht werden muss. Mein Vertag läuft bis Ende März 2017 und wird jetzt gekündigt, Frist für die schriftliche Kündigungsbestätigung 2 Wochen, und wenn dann nichts von der BEV vorliegt und ich nicht weiter da dranbleibe habe ich eben die Torte auf dem Auge.

Also, und da simme ich dir voll und ganz zu, die ordnungsgemäße Abwicklung liegt durchaus auch in der Verantwortung des mündigen Kunden. :P

 

Der Verein für gerechte Energiepreise