Autor Thema: Erfahrungen mit STROGON?  (Gelesen 68218 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Energietourist

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 245
  • Karma: +1/-0
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #75 am: 12. Januar 2018, 10:49:22 »
Strogon scheint bei CHECK24 nicht mehr gelistet zu sein, sowohl bei Gas, als auch bei Strom. Zahlen die keine Provision an CHECK24 mehr oder hat das andere Gründe?
Habe mal an CHECK24 eine Mail geschickt, interessiert mich. Weiß hier jemand mehr darüber?

Offline Energietourist

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 245
  • Karma: +1/-0
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #76 am: 12. Januar 2018, 11:08:00 »
@BroBernd
Strogon hat mir auch nicht wie vorgeschrieben innerhalb von 6 Wochen die Schlussrechnung zukommen lassen, habe auch noch Geld zu bekommen.
Habe denen eine Email gesendet, wenn nach 4 Wochen keine Antwort kommt, wird sofort die Schlichtungsstelle eingeschaltet. 

Offline berghaus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 648
  • Karma: +5/-4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #77 am: 17. Januar 2018, 04:00:04 »
Auch ich habe in einem meiner Fälle Strogon als Gaslieferanten gewählt.

Der Sofortbonus von 140 € war bei der Vertragsbestätigung für Ende September 2017 (spätestens 3 Monate nach Lieferbeginn) zugesagt.

Erst die Diskussion hier veranlasste mich, mal den Eingang des Betrages zu prüfen, weil bisher noch bei keinem der ca. 30 Strom- und Gas-Wechselfälle der Bonus nicht mehr oder weniger pünktlich eingegangen war.

Und siehe da: Nichts zu finden bei Strogon und auch bei BEV.

Per e-Mail am angemahnt am 21.12.2017, Antwort von beiden am selben bzw. nächsten Tag. Geld auf dem Konto: 8 Tage später. Geht doch! oder auch nicht?

BEV (inzwischen in drei Fällen gewählt) verschickt feierliche AUFTRAGS-URKUNDEN mit dem Versprechen, den Sofortbonus von 125,00 € 60 Tage 'ab' Belieferung zu zahlen. Im ersten Fall war es so, im zweiten nicht (s.o.) und im dritten bleibt es abzuwarten.

Ganz neu auch die Zusendung eines Verrechnungsschecks über den Sofortbonus von 220,00 € durch den Anbieter Voltera wenige Tage nach Ablauf der zugesagten drei Monate nach Lieferbeginn.

berghaus 17.01.18
« Letzte Änderung: 17. Januar 2018, 14:38:38 von berghaus »

Offline Koidiver

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #78 am: 21. Februar 2018, 12:19:04 »
Meine Erfahrungen mit STROGON sind mehr als negativ. Solange Alles nach Plan läuft ist es kein Problem aber wehe wenn... Meine Mutter hat einen Stromvertrag bei Strogon abgeschlossen. Die Bedingungen hörten sich sehr gut an und auch die Abwicklung verlief erstmal reibungslos. Leider ist meine Mutter im März vorigen Jahres verstorben und damit ging das Theater los. Ich habe Strogon über den Tod meiner Mutter informiert und ihnen alle bis dahin gewünschten Unterlagen zugesandt. Zunächst verlief auch Alles glatt, bis sich plötzlich ein Nachlasspfleger bei mir meldete. Wie sich herausstellte, hat die Firma STROGON beim Amtsgericht beantragt, die Erben ausfindig zu machen - obwohl ihnen hierzu bereits Alles vorlag. Mehrere Telefonate, Mails usw. später habe ich dann herausgefunden, man verlangt einen Erbschein bei STROGON, obwohl in unserem Falle kein Erbschein erforderlich ist. Dann kam endlich mal eine Abrechnung, für zwei Monate Strom-Bezug sollte ich rund 2000 € Stromkosten nachzahlen. Und wieder gingen etliche Mails, Telefonate usw. hin und her. Nach rund weiteren drei Monaten dann eine korrigierte Rechnung, nun sollten es noch rund 300 €. Auch diese Summe werde ich nicht zahlen, da ich die durch Strogon verursachten Kosten für Erbenermittlung usw. nicht tragen werde, an sie weiter berechnet habe. Und wieder ein Anruf vom mittlerweile 10. Sachbearbeiter!!!!!!! Da ich nun das Spiel kenne, habe ich ihm nur noch mitgeteilt, dass ich Auskünfte, Aussagen usw. nur noch schriftlich entgegennehme und beantworte. Da bei Strogon definitiv die rechte Hand nicht weiss was die Linke macht, kann ich jedem nur empfehlen, egal was, lassen Sie es sich schriftlich geben. Im Zweifel erinnert sich bei Strogon niemand mehr an die zuvor gemachten telefonischen Zusagen und Aussagen.
 

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.402
  • Karma: +22/-11
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #79 am: 21. Februar 2018, 15:27:06 »
... kann ich jedem nur empfehlen, egal was, lassen Sie es sich schriftlich geben. Im Zweifel erinnert sich bei Strogon niemand mehr an die zuvor gemachten telefonischen Zusagen und Aussagen.
Das gilt für alle hier in diesem Umfeld diskutierten Anbieter ! Da hilft nur schriftliches Vorgehen und konsequentes Handeln. Aber dann geht es komischerweise meist auch.  :(

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.599
  • Karma: +16/-15
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #80 am: 22. Februar 2018, 16:39:14 »
Zitat von: @ bolli unter Antwort # 79
Zitat von: Koidiver am 21. Februar 2018, 12:19:04
... kann ich jedem nur empfehlen, egal was, lassen Sie es sich schriftlich geben. Im Zweifel erinnert sich bei Strogon niemand mehr an die zuvor gemachten telefonischen Zusagen und Aussagen.
Das gilt für alle hier in diesem Umfeld diskutierten Anbieter! Da hilft nur schriftliches Vorgehen und kon-sequentes Handeln. Aber dann geht es komischerweise meist auch. 

Und die Moral von der Gechicht: Mit Vorsorge – einer (schriftlich) erteilten Vorsorgevollmacht oder postmortalen Vollmacht – geschieht sowas nicht! ;)

Offline bitte_lesen

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #81 am: 05. April 2018, 21:07:23 »
Zu dem Energieversorger „Strogon“ würde ich jedem empfehlen: „Finger weg von dieser Firma“.
Nach spätestens 3 Monaten sollte ich den Sofortbonus bekommen. Was ist passiert, nichts! Nur durch mehrfaches anrufen habe ich dann verspätet den Sofortbonus bekommen.
Nach einem Jahr habe ich fristgerecht Gekündigt. Also sollte ich auf das 1. Jahr 15% Neukundenbonus bekommen. Was ist passiert? In der Schlussrechnung war nichts von den 15% aufgeführt.  Also habe ich wieder angerufen und nachgefragt, als Antwort hat man mir gesagt, ich hätte eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert, dadurch entfallen die 15% Neukundenbonus. Dies ist natürlich nicht der Fall gewesen. Also musst ich schriftlich dokumentieren das ich nicht im Besitz einer Photovoltaikanlage bin. (da haben sich bei mir schon alle Haare gestellt).  Dann habe ich die korrekte Schlussrechnung bekommen. Auf dieser Stand: „Nach spätestens 30 Tage wird Ihr Guthaben ausgezahlt“. So jetzt kann sich jeder denken, was nach 30 Tagen passiert ist. ….Genau….., nichts. Also wieder angerufen und den Berater von Strogon die Hölle heiß gemacht, was dazu führte, dass ich nach einer Woche mein Geld auf dem Konto hatte. Also, ich würde nie wieder zu Strogon gehen. Wer sich bei diesem Unternehmen nicht ständig kümmert, der wird komplett über den Tisch gezogen.

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.402
  • Karma: +22/-11
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #82 am: 06. April 2018, 09:09:02 »
@bitte_lesen
Schön, dass Sie hier Ihre Erfahrungen schildern. Wenn Sie vorher oder spätestens nach dem ersten Vorfall hier im Forum gelesen hätten, wären Ihnen einige "ständig_kümmern"-Anrufe erspart geblieben. Erstens kommuniziert man mit "diesen Läden" nicht über die Hotline, da dieses oft nicht zielführend ist, und zweitens sollte man einige bekannte "Spielchen" schon im ersten Schreiben bzw. der Meldung des Endzählerstands ansprechen und denen den Hebel entziehen. Danach geht der Vorgang bei Nichteinhaltung der Forderungen umgehend an die Schlichtungsstelle.
Wenn Sie nicht die überteuerten Tarife anderer Anbieter zahlen wollen, bleibt Ihnen leider nur die Wechselmöglichkeit zu einem günstigen Anbieter, die aber meist alle ähnliche Probleme machen. Gleichwohl kann ich Ihnen aus eigener 10-jähriger Wechselerfahrung sagen, dass bei stringentem Vorgehen die Probleme auf ein Minimum zusammenschrumpfen. Andererseits sehe ich nicht ein, den Konzernen ihre Portemonnaie's zu füllen, wenn die Energie effektiv (für die) günstig zu haben ist und von denen nur überteuert weitergegeben wird, Service hin oder her (zumal der Service auch bei teuren Versorgern mittlerweile oft nicht stimmt).

Offline berghaus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 648
  • Karma: +5/-4
  • Geschlecht: Männlich
Weitere Erfahrungen mit STROGON
« Antwort #83 am: 23. Juni 2018, 02:20:56 »
Ich suche gerade zum 01.07.2018 in einem meiner acht Fälle nach einem neuen Gasanbieter, nachdem ich den Strogonvertrag am 30. 04.2018 gekündigt und die Kündigungsbestätigung am 02.05.2018 erhalten habe.
Weil ich nicht sogleich, aus welchen Gründen auch immer, einen neuen Anbieter gesucht habe,  hat sich der freundliche Grundversorger ennogy gemeldet und ist begeistert, dass er in diesem Fall "sicher und komfortabel" Gas für diesen Haushalt liefern darf.
Soweit so gut!

Bei der Sichtung der Unterlagen fand ich die folgenden "Ostergrüße" von Strogon, in denen eine Preiserhöhung von sage und schreibe 38 % versteckt ist.
Alter Preis 4,13 CT/kWh inkl. MWSt.    -    neuer Preis 5,70 Ct/kWh, wobei offen bleibt, ob da nicht noch die Mehrwertsteuer drauf kommt:

Zitat
"Sehr geehrter Herr .....,
...
 
Der Frühling ist die Jahreszeit des Aufbruchs und spätestens der Mai macht laut Sprichwort "alles neu". Wir von STROGON machen ganz sicher nicht alles neu, aber hoffentlich immer wieder ein paar Dinge besser. Und das sagen wir geradeheraus, weil Verlässlichkeit auch im Wandel unser Versprechen ist: So erhöht sich Ihr Arbeitspreis ab 01.07.2018 auf dann 0,057 Euro pro Kilowattstunde. Änderungen betreffen beispielsweise auch unseren vielgelobten Service.
....



Wie gesagt, ich bin wegen der rechtzeitigen  Kündigung davon nicht betroffen, frage mich aber, ob diese Erhöhung individuell auf Bonuskunden angewendet wird, oder ob der Preis in einem allgemein gültigen Tarif von Strogon vorkommt, den nun auch die "Freunde und Bekannten" abschließen dürfen.

berghaus 23.06.2018

[Edit DieAdmin: Emailtext gekürzt. Bitte keinen kompletten Text aus Emails veröffentlichen.]
« Letzte Änderung: 23. Juni 2018, 10:58:54 von DieAdmin »

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.599
  • Karma: +16/-15
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #84 am: 23. Juni 2018, 11:00:20 »
@ berghaus

Dieser Anbieter kommuniziert mal wieder den üblichen intransparenten „Mist“, auf den nun keiner mehr reinfallen dürfte.

Die „Freunde und Bekannten“ können – wenn sie unbelehrbar sind – wie folgt abschließen:

« Letzte Änderung: 23. Juni 2018, 11:10:21 von Didakt »

Offline Enzian

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #85 am: 06. August 2018, 09:24:53 »
Sofortbonus erst nach zweiter Mahnung ausgezahlt - Treuebonus verweigert

Die Firma ist mit Vorsicht zu genießen!

Wer bei seinem Vertragsabschluss die Preise vergleicht, kalkuliert natürlich auch mit den versprochenen Boni.
Diese schmelzen aber angesichts der zähen Gespräche/ des Schriftverkehrs dahin.

Wenn ich die Arbeitszeit und den persönlichen Ärger berücksichtige, die es kostet sich mit derartigen "Geschäftsleuten" auseinander zu setzen, rentiert sich diese Firma jedenfall nicht.



Offline berghaus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 648
  • Karma: +5/-4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Antwort #86 am: 13. August 2018, 01:36:51 »
Nachdem der Sofortbonus von 140 € erst nach einer Mahnung nach einem halben Jahr (s.o.) gezahlt wurde, kam jetzt die korrekte Schlussrechjung mit 15%-Bonus (130 €) 33 Tage nach Lieferende.

Warten wir mal auf die Auszahlung des Guthabens von 240 € innerhalb der 30 Tage (versprochen).

berghaus, 13.08.18


 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz