Autor Thema: Flüssiggas bei Oelbestellung.de  (Gelesen 34321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline k1616

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 43
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« am: 03. Juli 2011, 22:13:15 »
Hat jemand  in jüngster Zeit  über  diese Adresse FG bestellt und welcher Lieferer hat schlussendlich zu welchem Preis geliefert ? Wäre mal interessant für alle (glaub ich jedenfalls) . Grüsse aus der teuren Uckermark.
Nimm das Leben nicht so ernst ; da kommst du eh nicht lebend raus !

Offline Bommi

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #1 am: 04. Juli 2011, 16:35:32 »
Einen schönen, guten Tag.
Meine letzte Gasbestellung habe ich über Oelbestellung.de getätigt.
Geliefert hat Gloriagas zum angezeigten Preis.
Lief alles tadellos.

MfG Bommi

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #2 am: 04. Juli 2011, 21:12:01 »
@ Bommi,

Na, dass ist ja schon mal eine Aussage und in den PLZ- Bereich 91 wird man ja wohl kein Gas aus Polen karren. Das dürfte sich wohl nicht lohnen. Aber ggf. bietet Tschechien ja auch günstigeres Gas?   8)

Schon Erfahrungswerte bezüglich der Qualität? Wenn man im August 2010 bereits getankt hatte und im Februar 2011 schon wieder 2.000 Liter nachfassen musste ...  8o Puh, ganz schöner Verbrauch, da komm ich ja ein ganzes Jahr mit hin. Aber in Bayern sind die Häuser ja, in der Regel, etwas grösser und in manchen Regionen, die Winter auch etwas härter? Wenn da nur ein 1,2 Tonner dahinter steht, kann man evtl. mal über einen größeren Tank nachdenken, falls sich das irgendwie sinnvoll rechnen lässt.  :rolleyes:

Aber:
Zitat
Hallo liebe Flüssiggaser,
 
ich habe vorgestern bei Gloria Gas 2000 L für 57,39 pro hundert Liter bestellt
 Mein Postleitzahlengebiet ist 91...
 Ein Wahnsinnspreis, aber für heutige Preisverhältnisse günstig.
 Im August 2010 habe ich bei einem andern Lieferanten, H&H Flüssiggas 44,00 bezahlt.
 Es wird bööööse enden.
 
Schöne Grüße
 Bommi

Ein Schnäppchen  X( war es ja nicht gerade, was aber wohl am ungünstigen Zeitpunkt lag (Ich geh mal davon aus, dass es sich um einen Brutto-Preis handelte und Netto so bei 0,4823 lag) den man wohl wählen musste, um nicht frieren zu müssen. Heute werden von Oelbestellung, für den PLZ Bereich 91xxx 43,24 € Netto bzw. 51,46 € Brutto/ 100 Liter ausgelobt. Bei 2.000 Litern immerhin fast 6 Cent also 118,60 € Unterschied. Nicht um Bommi zu ärgern, aber schön wie auch hier meine Erfahrungen eindrucksvoll, praktisch belegt werden.

Gloriagas ist offensichtlich ein \"Zwitter\" der beide Möglichkeiten bietet. Kauftank und Miettank (macht ja keiner ...  :]). Beschwerden hab ich hier im Forum noch keine gefunden, was wohl zeigt, dass beide Möglichkeiten ihren Charme haben und durchaus fair umzusetzen sind.  :D

Interessant ist auch, dass Gloriagas in seinen AGB\'s neben dem Eigentumsnachweis auch die letzte gültige äussere/ innere und Leitungsprüfung fordert Prüfungen (siehe Laufschrift). Aber dazu später mehr.  ;)

In dem Sinne,
 
schöne Grüsse,
Onkel-Olli
 
keine Beratung, kein Verkauf, keine Gewähr nur eigene Erfahrungswerte

Offline k1616

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 43
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #3 am: 11. Juli 2011, 19:47:12 »
Na sowas,mit einem so zahlreichen Ergebnis hätte ich niemals gerechnet. Das übertrifft meine kühnsten Erwartungen. Werde ich beim nächsten Mal ebenfalls  NICHT dort  bestellen . Ich mag nicht anonym bestellen. Oder bin ich ahnungslos und das ist  eine  Vermittlung , die für den Bedürftigen aus reiner Nächstenliebe den günstigen Anbieter vermittelt ? Ich bitte um Aufklärung,lasst mich bitte nicht dumm sterben .
Nimm das Leben nicht so ernst ; da kommst du eh nicht lebend raus !

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #4 am: 11. Juli 2011, 20:36:30 »
also prinzipiell wär mir das ja fast egal, wer mir letztlich günstiges Gas liefert, wenn es sich nur um eine legale, korrekt arbeitende Firma handelt und die Qualität stimmt. Ob da oelbestellung als Vermittler auftritt und letztlich 1 oder 2 Cent Provision kassiert, ist mir eigentlich Wurst.

Die Verfahrensweise ist an sich auch üblich, dass man Dienstleistern eine Provision zugesteht und in so weit bringt ja oelbestellung Anbieter und Interessenten zusammen, fungiert also als Dienstleister der ggf. für Gloria auch einen höheren Umsatz ermöglicht, als es der Anbieter selbst erreicht hätte.

Schade ist natürlich, dass das Forum scheinbar nicht so richtig als Forum funktioniert. Äußerungen sind zumindest scheinbar recht selten geworden, was natürlich blöd ist, da kein repräsentativer Schnitt gebildet werden kann.


Schöne Grüsse,


Onkel- Olli

Offline k1616

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 43
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #5 am: 11. Juli 2011, 22:21:44 »
Tja, das scheint mir auch nur ein hier bereits genannter Anbieter  zu sein,der mir seit ca 4 Wochen den gleichen Preis anzeigt . Im Forum werden die Frager auch meist hängengelassen . Warum ? Bewegt sich denn  preislich überhaupt nichts mehr in diesem Jahr  ?!! Da werde ich wohl meinen alten Holzofen reanimieren müssen. Mit Grüssen aus der mir teuren Uckermark.
Nimm das Leben nicht so ernst ; da kommst du eh nicht lebend raus !

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Karma: +5/-0
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #6 am: 11. Juli 2011, 22:34:26 »
\"Schade ist natürlich, dass das Forum scheinbar nicht so richtig als Forum funktioniert\" (Onkel Olli)

\"Im Forum werden die Frager auch meist hängengelassen\". (k1616)

Die Diskussion kann natürlich munter weitergehen. Die Bemerkungen zum Forum, s.o., kann man aber nicht so stehen lassen.

Hier im Forum arbeiten keine professionellen Antwortgeber, die für jede Frage recherchieren und dann wieder schreiben. Da wird wohl das Forum mit einem Dienstleister verwechselt, der seine Arbeit offensichtlich nicht ordentlich erledigt.

Also bitte in Zukunft etwas Abstand von solchen Bemerkungen. Schließlich gibt es hier doch etliche Forumschreiber, die seit Jahren mit zig Beiträgen das Forum beleben.

Wenn man die Geheimnisse von ÖLBESTELLUNG lüften will, so wäre es gut, wenn man zum einen die gemachten Erfahrungen berichtet, zum anderen aber manchmal auch etwas bohrender nachfragt, z.B. bei ÖLBESTELLUNG!

Ich möchte hiermit nicht vom Thema ablenken. Der Fokus sollte beim Theme ÖLBESTELLUNG  bleiben.


H. Watzl

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #7 am: 12. Juli 2011, 02:40:06 »
Sie wollen doch nicht ernsthaft behaupten, dass hier bisher nur Einer bei Oelbestellung bestellt hat (die übrigens ja auch Gas verticken)???

Das Problem ist scheinbar, dass viele das Forum nur abschöpfen und selbst nicht\'s beitragen, dazu gehört keine professionelle Recherche sondern lediglich das Posten eigener Erfahrung.

Nach dem Motto:

Ich hab am:

In der Region:

die Menge:

zum Preis von:

bei oelbestellung (optional auch anderes Preisportal) bestellt

geliefert hat dann:

Alles tutti oder folgende Mängel ...

Kann ja nicht so schwer sein, oder?

Den Austausch mehrerer möglichst vieler Teilnehmer nennt man Forum

Das Posten einzelner Meinung ist maximal ein Ratgeber, mit leider nur begrenzten Erfahrungswerten (da beziehe ich mich auch mit ein) ...


In dem Sinne,
 
Schöne Grüsse,
 
Onkel-Olli

keine Beratung, kein Verkauf, keine Gewähr nur eigene Erfahrungswerte

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Karma: +5/-0
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #8 am: 12. Juli 2011, 15:26:03 »
Es wäre schon schön, wenn in der Süddeutschen Zeitung zu lesen wäre, dass es dieses Forum gibt!

Liegt wohl in der Natur der Sache, dass sich in diesem Forum vor allem gebrannte Kinder melden oder einige wenige, denen das Gequatsche der Außendiesntler der Vertragsanbieter spanisch vorkommt und daher nach Antworten suchen.

Wenn man es genauer betrachtet, dann ist hier im Forum doch gewaltig was los.  Wenn dann mal nicht gerade das zu lesen ist, was man gerne hätte, dann kann man das nicht dem Forumbetreiber oder den Moderatoren anlasten.

Diese Forum ist kein Dienstleitungsbetrieb.

Vielleicht sollte der Bund der Energieverbraucher über eine kostenpflichtige Seite nachdenken, wo man bei Fachkundigen und Anwälten Rat einholen kann.
Die Frequenz wäre dann natürlich viel viel geringer als jetzt.


H. Watzl

Offline k1616

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 43
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #9 am: 12. Juli 2011, 22:04:32 »
Entschuldigung,ich habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt : Ich meinte das Forum bei Ölbestellung.de,bei dem die Frager meist im Regen stehen gelassen werden!!!   Lieber Watzl und Onkel Olli : Ich bin echt begeistert von diesem Forum beim Bund der Energieverbraucher und möchte es nicht missen ! Hier ist wirklich gewaltig  etwas los!!!! Ich war nur enttäuscht darüber,dass wohl nur wenige über Öl.de bestellen und erhalten bzw. sich nicht  äußern. Also,sind wir bitte wieder gut miteinander ?
Nimm das Leben nicht so ernst ; da kommst du eh nicht lebend raus !

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Karma: +5/-0
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #10 am: 12. Juli 2011, 22:16:00 »
Natürlich haben wir da auch angklopft. Die waren einfach nicht in der Lage, die Wünsche von mehreren Sammelbestellern zu befriedigen und der Preis war letztlich bei einem anderen Händler günstiger.

H. Watzl

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #11 am: 13. Juli 2011, 01:00:49 »
ganz klare Sache, oelbestellung ist ja selber Sammelbesteller und will da was verdienen ...

Schön aber wie hier nach vier Jahren ans Licht kommt, das Meister Watzels Preise auf Sammelbestellungen und nicht auf Einzelbestellung (wie bei mir) beruhen.

Macht sich nix aus ...

Wie ich immer sage, schön die ganze Wahrheit sagen und nicht durch weglassen etwas beschönigen. Nicht jeder hat die Möglichkeit einen Bund von Sammelbestellern zu gründen und mancher will das auch gar nicht.

In dem Sinne,

 Schöne Grüsse,

 Onkel-Olli
 
keine Beratung, kein Verkauf, keine Gewähr nur eigene Erfahrungswerte

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Karma: +5/-0
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #12 am: 14. Juli 2011, 00:01:18 »
Das mit der Sammelbestellung funktioniert erst seit einigen Jahren.
Vorher hatte ich bei meiner eigenen Bestellung nie ein Problem mit dem Preis der freien Händler. Die Vertragsleute hier im Ort und in meiner Peripherie hatten nie auch nur annähern den Preis von ihren Vertragspartner erhalten, wie ich. Im Gegenteil: erst durch meinen, beim freien Händler erzielten Preis, waren sie in der Lage, den Vertragspreis etwas zu mildern, aber nie zu erreichen oder gar zu unterbieten.


Jeder kann eine Sammelbestellergruppe gründen. Es herrscht Vertragsfreiheit im Lande! Ist halt nicht so einfach, man muss sich da schon etwas tummeln und dabei hin und wieder dem eine oder anderen z. B. das von den Vertragsleuten eigehämmerte gequatsche von Wartung, die man nicht selber organisieren könne, ausreden.  Einige wurde auch von vollkommen unwissenden Heizungsbauern in den Vetrag gebracht, weil diese gar nicht wissen, dass es auch ohne geht.
Also nicht so ganz einfach manchmal, da die Gasleute nicht Tür an Tür wohnen, aber durchaus machbar ..... vom jedem!

Zitat
Nicht jeder hat die Möglichkeit einen Bund von Sammelbestellern zu gründen und mancher will das auch gar nicht.

Jeder hat!
Die es nicht wollen, haben eben die eingetrichterten Gründe im Kopf oder einen Vertrag in der Tasche!

Eigentlich sind die Vetragsleute doch eine große Gruppe von Sammelbestellern. Alle  kaufen (müssen sogar) bei einem einzogen Anbieter, ihrem Vertragspartner. Aber irgendwie bekommen sie das mit den günstigen Preisen nicht hin.  Warum? Weil ihr Vertragspartne nur ein interessa an der Bindung durch einen Vertrag hat. Den Preis bestimmt es hernach ganz allein selber und läßt in manchen Fällen gnädigerweise einen Cent nach, damit der Kumde das Gefühl behält, er könne trotz Knebelvertrag irgendetwas bewirken.

H. Watzl

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #13 am: 14. Juli 2011, 01:07:54 »
wohnen Sie mal im ländlichen Bereich, wo Ölheizung die Regel und Gas die Ausnahme ist! Viele Leute aber (wegen der Kosten) wieder in Massen auf noch vorhandene Ofen/ Feststoff (Kohle/ Holz) Heizung zurückschwenken und versuchen da eine Sammelbestellergruppe zusammenzubekommen.

Noch dazu in einer strukturschwachen Region (OSL Kreis, fast 17% Arbeitslosigkeit - Schlusslicht im Land Brandenburg oder gar bundesweit!!!), wo viele Leute es sich kaum leisten können 1.000,- € für Heizöl/ Gas auszugeben, ganz zu Schweigen davon 3.500 Liter auf einen Schlag zu bezahlen. Das ist hier leider die Ausnahme ... Viel Spass bei dem Versuch!

Kann ja Jeder ...

Sinnvoll wäre es sicher aber wer trägt das Ausfallrisiko, der Lieferant? Wohl kaum. Es ist eben nicht alles so einfach ...

In dem Sinne,
 
Schöne Grüsse,
 
Onkel-Olli

 keine Beratung, kein Verkauf, keine Gewähr nur eigene Erfahrungswerte

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Karma: +5/-0
Flüssiggas bei Oelbestellung.de
« Antwort #14 am: 14. Juli 2011, 14:09:38 »
Genau da wohne ich! Die Leute schüren Holz, Öl und manche eben F-Gas.
Auch wenn das hier Bayern ist, so ist das nicht das Gelobte Land, wo Milch und Honig fließen. Auch hier müssen die Menschen schauen, dass sie zurecht kommen.

Und gerade weil die Risiken in einem Vertrag stecken, sollte man diesen niemals unterschreiben.

Das ist ja gerade die Mache der Vertragsleute, den potenziellen Kunden vorher alles schön zu reden. Diese fühlen sich dann so richtig aufgehoben und sind regelrecht froh, diesen Vertragsanbieter gefunden zu haben.

Das dicke Ende, wie hier ganz oft nachzulesen ist, kommt dann, wenn man mitbekommt, wie das woanders läuft.

Zitat
Sinnvoll wäre es sicher aber wer trägt das Ausfallrisiko, der Lieferant? Wohl kaum. Es ist eben nicht alles so einfach ...

15 Leute bündeln ihre Bestellung. Einer teilt die Lieferstellen dem gewählten Händler mit. Der liefert das Gas innerhalb ein oder zwei Tagen (wenn´s knapp ist, dann war das auch schon kürzer (SERVICE!)). Der Händler schickt jedem dieser Menschen eine Rechnung. Jeder bezahlt. ENDE.

Was soll hier der Begriff  AUSFALLRISIKO?

H. Watzl

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz