Autor Thema: Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?  (Gelesen 8027 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 100 Volt

  • Neuling
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Hallo, wir bauen gerade ein Einfamilienhaus und wollten von unserem örtlichen Stromanbieter (LEW) die neuen SmartMetering Zähler. Hintergrund war ein besserer Überblick über PV-Einspeisung und teilweisen Selbstverbrauch, Hausstrom und Wärmepumpenstrom wenn wir diesen selber mit auslesen und auswerten können. Nachdem diese von den LEW nicht möglich waren, haben wir uns entschlossen die Zähler selber über die Elektrofirma zu kaufen, die gleichzeitig Messstellenbetreiber bei den LEW ist. Nun zu meiner Frage, vielleicht gibt es den ein oder anderen unter Ihnen der hier schon Erfahrungen hat:

Die LEW möchten jetzt bei den Stromlieferverträgen die vollen Grundgebühren und Leistungsgebühren, obwohl von der LEW-Verteilnetz GmbH die Kosten für die Zähler und Messkosten nicht in Rechnung gestellt werden. Bei meiner mündlichen Anfrage wurde mir wörtlich gesagt: \"Ein Auto ohne Lenkrad kann man sich ja auch nicht kaufen, wenn dann kauft man sich ein ganzes Auto und schraubt dann das Lenkrad weg\". Auf meine schriftliche Anfrage erhielt ich selbige Antwort nur schöner Formuliert.

Gibt es einen Rechtsanspruch darauf, die Zählermiete und die Kosten erstattet zu bekommen?

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.376
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #1 am: 04. Februar 2011, 15:01:47 »
können oder wollen die LEW einen Smartzähler nicht einbauen?
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline Black

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.767
  • Karma: +1/-0
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #2 am: 04. Februar 2011, 15:24:30 »
Verstehe ich Sie richtig, dass Ihr Netzbetreiber (LEW Verteilnetz GmbH) ihrem Stromlieferanten (LEW) keine Zähler- und Messkosten in Rechnung stellt und die LEW Ihnen diese Kosten trotzdem (weiter)berechnet?
Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert.

Matthäus, Kapitel 10, Vers 34

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #3 am: 04. Februar 2011, 17:03:52 »
An Ihrer Stelle würde ich mir da gar nicht so viel Arbeit machen und mich da lange rumstreiten.
Einfachste und effektiveste Lösung:

Sie schließen einen Stromliefervertrag ab.
Sie sorgen dafür, dass sie bis zur ersten Rechnungserstellung weniger an Abschlägen zahlen, als Sie verbrauchen, so dass auf der Schlussrechnung ein ordentlicher Restbetrag  steht.

Dann weisen Sie die erste Rechnung als offensichtlich fehlerhaft zurück, zahlen nicht, und verlangen eine korrekte Abrechnung, in der die Messkosten rausgerechnet sind.

Der Versorger muss dann wohl oder übel eine korrigierte Rechnung schicken, oder den Betrag einklagen, was er wohl kaum tun wird, wenn er nicht dämlich ist.

Sollte er drohen, Ihren Anschluss zu sperren, dann Hausverbot erteilen und den Versorger auf Unterlassung von Sperrdrohungen abmahnen lassen, oder gleich eine einstweilige Verfügung gegen Sperrdrohungen erwirken, oder eine Schutzschrift gegen eine EV des Versorgers hinterlegen.

Bis zur ersten Abrechnung haben Sie dann erst mal Ruhe, und Sie sitzen dann am längeren Hebel, weil der Versorger aktiv werden muss, um an sein Geld zu kommen.

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline Netznutzer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.548
  • Karma: +4/-4
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #4 am: 04. Februar 2011, 17:08:40 »
Es soll Versorger geben, die nehmen zur Stromlieferung zusätzlich einen Grundpreis, ohne diesen zu definieren. Denken Sie an E-Wie-Einfach, die machen das Gegenteil, ohne einen Grundpreis zu nehmen. Wenn man also bei E-W-E ohne Grundpreis den Messstellenbetreiber und Dienstleister wechselt, zahlt man den gleichen kWh-Preis. Wennj LEW einen Grundpreis ohne MSB und MDL definiert, dann lohnt es eben nicht, den Anbieter zu wechseln, ebensowenig bei E-W-E.  

PV fällt grundsätzlich aus dem Konstrukt heraus und wird mit dem Netzbetreiber abgewickelt. Wärmepumpen haben i.d.R. einen zusätzlichen Sondervertrag zur Normalstromlieferung und sind verhandelbar. Der Reststrombezug sollte auf jeden Fall in der Grundversorgung definiert sein, wie sich die Bestandteile zusammensetzen. Sollte auch hier ein Sonderprodukt geschlossen worden sein, sieht\'s wieder anders aus.

Gruß

NN

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #5 am: 04. Februar 2011, 17:25:25 »
@NN:
Sie wissen da sicher Bescheid:
Müssen Messkosten nicht auf der Rechnung ausgewiesen werden, zumindest, wenn ein mon. Grundpreis verlangt wird?

Sollte man einen Vertrag außerhalb der Grundversorgung und ohne mon. Grundpreis abschließen, dann kann man wohl auch nicht die Ausweisung oder in diesem Fall die Herausrechnung des Messpreises verlangen, da haben Sie wohl Recht.

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #6 am: 04. Februar 2011, 18:00:33 »
@superhaase, vielleicht muß da erst noch geklärt werden, wer oder was der  Meßstellenbetreiber ist, damit gab es schon in der Vergangenheit Klärungsbedarf. Vermutlich besteht der immer noch. ;)

So ist das halt mit diesen modernen eigenen intelligenten Zählern. Alles ist ungeklärt.  ... und die nächste Novelle ....

Offline opferlamm-ma

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 61
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #7 am: 04. Februar 2011, 18:48:48 »
Wo kann man einen solchen Smart Zähler erwerben?

Wir würden gerne einen solchen als (internen eigenen Zähler) NACH -in Stromflussrichtung- dem Strom-Zähler der Stadtwerke installieren um dessen Werte/Daten selbst (intern) per PC abfragen / erfassen und speichern zu können.
Loggerfunktion der Daten im Smart Meter wäre natürlich toll.

Eine Übertragung der Daten des Smart Meter an den Lieferanten ist momentan nicht erwünscht, da unklar ist welche Daten in welchem Zeitintervall gesendet werden.
Selbstverständlich sollten die physikalischen Werte der Schnittstelle, sowie das Daten- und Übertragungsformat offen gelegt sein und somit weiterverarbeitet werden können.

Das ganze darf auch ruhig Kosten auslösen  :-))

Da es sich um privat handelt sind entsprechende Belege (Rechnung etc.) falls dies Schwierigkeiten machen sollte, nicht erforderlich !!

Ob die Daten im Push bzw. Pull Verfahren vom Smart Meter bereitgestellt werden ist momentan unerheblich.
Bei uns handelt es sich um private Anschlüsse sowohl 220 Volt als auch 380 Volt (Drehstrom)

Vor physikalischer Anbindung und Behandlung des gelieferten Datenformates bzw. der \'Protokollsprache\' ist uns nicht bange. Hier ist bei uns entsprechende Einarbeitungs- und Forschungsbereitschaft vorhanden.

Für eine praktikable Lösung werden wir uns im Erfolgsfall selbstverständlich erkenntlich zeigen.

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #8 am: 04. Februar 2011, 20:13:32 »
Zitat
Original von opferlamm-ma
Wo kann man einen solchen Smart Zähler erwerben?

hier klicken

Viel Geld! ... aber als Hobby  ok.  ;)

Offline 100 Volt

  • Neuling
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #9 am: 05. Februar 2011, 21:24:03 »
Vielen Dank für die rege Diskussion. Da ich augenblicklich wenig Zeit habe, werde ich das Thema wohl wie von superhaase geschrieben auf die erste Jahresabrechnung verschieben. Dann könnte ich zumindest mal den Spielball an LEW zurückgeben. Ich selber komme da nämlich im Moment nicht weiter.

@ Gerd Cremer:
Die LEW wollen wohl nicht, SmartMetering Zähler wurden zwar lt. LEW-Netzservice von RWE (hierzu gehört die LEW) zu Testzwecken schon verbaut, in unserem Gebiet werden die aber frühestens in einem Jahr kommen.

@ Black:
So schauts aus, der Netzservice hat mir bestätigt, dass er die entsprechenden Posten nicht verrechnet. Was er aber nicht herausrückt ist die Höhe der einzelnen Posten. Die LEW als Stromanbieter wollen aber trotzdem den vollen Betrag auf Grundgebühr und Tarif.

@ opferlamm-ma:
Meine Elektrofirma hat die Zähler von Lin&Janke verbaut (Facility Web), die kann man ans Netzwerk mit ankoppeln. Preislich liegen die aber auch bei denen vom Conrad.

Offline Netznutzer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.548
  • Karma: +4/-4
Zählermiete beim Stromanbieter obwohl Zähler gekauft sind?
« Antwort #10 am: 07. Februar 2011, 00:00:29 »
@ opferlamm-ma

http://www.futurezone.at/stories/1665243/

Ob\'s stimmt, keine Ahnung.

Gruß

NN

 

Der Verein für gerechte Energiepreise