Autor Thema: Drachengas gibt Tank nicht her.  (Gelesen 13918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline xidau

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« am: 20. April 2009, 12:37:03 »
Hallo,

Ich möchte auch meinen Frust über die Firma ablassen...versuche seit Monaten den Tank käuflich zu erwerben. Mein Vertrag geht am 31.12.2010 zu Ende. Gekündigt habe ich ihn schon.

Mir hat mein Gasberater bei der Beratung auch gesagt, dass man den Tank nach dem Vertragsende kaufen könnte (minus Abnutzung). Deswegen haben wir uns für einen Unterirdischen entschieden.
Ein Ausbuddeln würde sehr hohe Kosten verursachen, da um und über den Gastank verbaut wurden. Wir haben sogar vorgeschlagen, den Tank zum damaligen Neupreis zu kaufen..aber stur ...keine Antwort...
Deswegen haben wir im Angebot neben dem Mietpreis auch den Neupreis stehen.
Es steht leider nicht schriftlich ausdrücklich drin, dass nach dem Vertragsende der Tank käuflich zu erwerben sei.
Also kurz: über den Tisch gezogen.
Der Gaspreis liegt jetzt bei ca. 70 Cent...im Vergleich zu einem Anbieter in meiner Nähe (35Cent) das Doppelte.

Habe schon im Kopf einen Anwalt einzuschalten, auch bezüglich des BGB §§ 946.

Für alle tipps der Welt bin ich dankbar...

Danke

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #1 am: 21. April 2009, 08:03:08 »
Wie kann man einen gemieteten Tank um und überbauen?

Ist das überhaupt zulässig?

Es gibt sicher keine irgendwie abzuleitende Verpflichtung eines Eigentümers eine vermietete Sache in das Eigentum des Mieters zu entlassen/ verkaufen. Es sei denn, mann hätte eine entsprechend schriftlich festgehaltene, vertragliche Vereinbarung.

z.B. Sie Mieten von Europcar ein Auto für 50,- € am Tag, selbst wenn Sie das Auto 5 Jahre mieten würden und dabei (5 x 364 Tage x 50,- €) 91.000,- € blechen, erwerben Sie keinen Eigentumsanspruch!

Es wird Ihnen wohl nix über bleiben, als den Tank auszubuddeln oder weiter Kunde zu bleiben. Blöd nur, wenn der Vermieter mal sagen sollte, er will den Tank wieder haben und nicht mehr an Sie vermieten.

MfG
Onkel- Olli
der Ex- Vertragshai

Offline xidau

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #2 am: 21. April 2009, 08:47:35 »
Vielen Dank für Ihre Antwort Onkel-Olli.

Mit um/über meine ich: Der Tank liegt zwischen Bordstein und Haus. Über den Tank wurde Rasen angelegt. Am Bordstein entlang wurde Pflanzringe aufgestellt und mit Blumen eingepflanzt. Also über den Tank ist nichts schweres...

Damit aber ausgebuddelt werden kann müssen alle Pflanzringe runter und natürlich die Blumen. Das Gras und die darunterliegende Erde müssen ja auch weg, auf jeden Fall hört sich das zwar wenig an, ist aber ein sehr großer Akt.

Nun, gestern habe ich doch endlich eine Sachbearbeiterin erwischt, der Gasberater war wieder unterwegs....

Sie hat gesagt, nachdem ich ihr mein Angebot unterbreitet habe, dass Sie mir entgegenkommen und der Tankkauf möglich wäre....Näheres weiss ich, wenn der Gasberater wieder da ist...Werde also berichten....

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #3 am: 21. April 2009, 11:30:15 »
Also dann viel Glück, aber wie schon häufig gesagt \"verbale Äußerungen\" irgendwelcher Sachbearbeiterinnen, auch noch am Telefon, sind nicht relevant. Bin gespannt, ob Sie mit dem Vertreter einen Deal machen können - wichtig: schriftlich!  :baby:

Sicher wird man versuchen, Ihnen eine Vertragsverlängerung abzuringen, lesen Sie hierzu doch mal unverbindlich meine Hinweise.  :rolleyes:

hier: Umgang mit Gasanbietern

Eventuell können Sie ja bessere Konditonen verhandeln, als Sie sie jetzt haben, insbesondere was den Preis angeht. Lassen Sie sich nicht so vom verbalen Gemetzel irritieren, versuchen Sie nur die Sachwerte zu realisieren.  8) Sie haben zwar noch viel Zeit aber evtlt. kann man ja schon jetzt eine vorausschauende Vereinbarung treffen.

Gerade bei Ihnen scheint ja sonst auch ein relativ kostspieliger Umbau fällig zu sein. Wobei das natürlich auch von der eigenen körperlichen Konstitution und örtlichen Gegebenheiten abhängig ist. Zum Ausbuddeln eines erdgedeckten Tank würde ich in jedem Fall erst mal Handschachtung empfehlen, wegen der sonst möglichen Beschädigung der äußeren Hülle des Tanks. Dürfte auch nicht so schwierig sein, da ja der Tank in ein schönes Kiesbett mit ca. 50 cm Überdeckung eingelagert wurde. Man muss ja auch nur halbwegs freilegen, dass man die Bombe dann rausheben kann.  :D

Mich hat der Spass 3.500 € gekostet (noch ohne die Bepflanzung gerechnet), wobei ich einen Haloberirdischen hatte, den man einfach wegnehmen konnte und dann nur noch die Mulde vertiefen musste. und ob sich das tatsächlich rechnet, weis ich Heute noch nicht.  8o

Die Nummer mit den Anwälten ist immer so eine Sache, das zieht sich häufig ewig, ist der Sache kaum förderlich und nimmt Ihnen jeden Verhandlungsspielraum (das ist dann nur noch Spielwiese der Anwälte). Ob Sie dabei kostenneutral rauskommen, wissen Sie auch nicht vorher und das kann ganz schön teuer werden, weil selbst Rechtsschutzversicherungen nicht unbedingt alle Kosten tragen.  8)

Man muss sich da immer vorher fragen: Worum geht es eigentlich? Lohnt sich das? Soll Leute geben, die behaupten \"Lohnt sich immer\" wenn\'s ernst wird kneifen die dann jedoch gelegentlich.  :P Also, wenn Sie eine komplette Tankfüllung im Jahr verblasen, so 3.800 Liter und es um 0,35 €/ Liter geht, macht das 1.330,- € Streitwert pro Jahr (Netto). Sollten Sie weniger brauchen oder evtl. im Rahmen der Verlängerung bessere Konditionen verhandeln können, kann sich der Streitwert doch erheblich verringern. Wenn sie z.B. wie ich 2 Jahre mit der Füllung hinkommen und die Preisdifferenz \"nur\" noch 0,20 € betragen sollte, sinkt der Streitwert schon auf 380,- € pro Jahr! 10 Jahre = 3.800,- €! Das Rechenspiel dürfen Sie beliebig fortführen (1,5 Jahre oder 0,10 € oder 16 Monate und 0,15 € oder oder ...)  ;)

Gestehungskosten dürften bei Ihnen locker bei 3.800,- € liegen, wenn Sie, wie es scheint, über keine speziellen Möglichkeiten verfügen sollten (Bagger, Kies, Transportfahrzeug etc.)! Kann man mal drüber nachdenken - muss man aber nicht.  :rolleyes:

Schön auch, dass bei solchen Verträgen die Laufzeiten häufig zum 31.12. enden - mitten in der Heizperiode, wo sich Erdarbeiten meist schwierig gestalten und man ja nicht im Kalten sitzen möchte. Dazu mein Tipp: Sollte Jemand darauf bestehen, den Tank in der Frostperiode wieder bekommen zu wollen - Jegliche Gewähr für die Unversehrtheit der äußeren Hülle ablehnen und schriftliche Bestätigung fordern - Keiner braucht einen Schrotttank, kann man also getrost bis zum Frühjahr warten und Entschädigung in Höhe des Mietpreises vereinbaren. Oder einfach schon im Oktober 2010 ausbuddeln und bis 12/ 2010 liegen lassen oder auch großzügig vorher zurückbringen - wichtig: Freigabe bescheinigen lassen!


In dem Sinne,

Schöne Grüße,

Onkel- Olli
der Ex- Vertragshai

Offline xidau

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #4 am: 21. April 2009, 11:52:52 »
Hallo Onkel-Olli,

Vielen Dank für Ihre Tipps. ich bin auch schon sehr gespannt, was auf mich zukommen wird. Ich werde Ihre Tipps zu Herzen nehmen und bei der Verhandlung anwenden. Auf jeden Fall hat mich das Forum auch gelehrt, nicht aufzugeben.

Ich werde berichten..wie es gelaufen ist.

Danke nochmals.

Offline Deltatron

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #5 am: 11. Mai 2009, 15:08:29 »
Hallo,

das Problem mit dieser Gasfirma kenne ich nur zu gut.
Es gibt sehr viele Kunden die die gleichen Sorgen haben.
Einen unterirdischen Behälter zu tauschen ist zwar baulich ein großer Aufwand, aber es gibt zum Glück Firmen die diesen Austausch seit Jahren durchführen, und das sogar recht kostengünstig. Der Gasfirma würde ich auf keinen Fall den Behälter abkaufen! wer weiß was in ein paar Jahren für Kosten durch evtl. Reparaturen entstehen. Neue Behälter haben vom Hersteller 30 Jahre Garantie auf die Epox-Beschichtung. Dadurch hat man schon einen großen Vorteil.
LG

Offline xidau

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #6 am: 04. Juni 2009, 11:48:19 »
naja, zu früh gefreut...jede Woche angerufen und die Antwort war immer: wird gleich rausgeschickt.
habe letzte Woche nochmals angerufen und gefragt wo denn der versprochene Kaufvertrag bleibe. Eine kurze Antwort kam mir entgegen: Wird nicht MEHR verkauft. Ich: Sie haben doch versprochen, dass Sie ihn schicken! Antwort: Wir verkaufen ihn nicht mehr!

Nun habe ich wirklich satt....

Angebot von mir: den Tag zum damaligen Preis von 1500 € zu kaufen, wollen Sie nicht...also....hab ich dann gesagt dass ich ein Baggerfahrer bestellen werde....was ich noch tun werde....

hat vielleicht jemand Erfahrung auf was ich nun achten muss:

1. Angebote suchen von freien Anbietern

2. Freigabeschein von Drachengas, um übriges Gas von einem Behältner zum anderen umzupumpen. (Im Vertrag steht, dass die Anschlusskosten Leitung und Armaturen enthält)

3.. Baggerfirma suchen und anfragen (PLZ 72...kennt jemand vielleicht zufällig eine preis/leistung gut Firma?)

4. werde die Pflanzringe und alles drum rum selber abmachen, auch wenn es mich arbeitskraft kostet....

5. ausbaggern lassen

6. einsetzen...anschliessen...fertig...

was kann ich machen, wenn Drachengas den Freigabeschein nicht rausrücken will? Kann ich da eine Frist setzen?

Vielen Dank für Ihre Antworten und Erfahrungen

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Karma: +5/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #7 am: 04. Juni 2009, 15:37:41 »
Xidau wird es wohl schon sehr bereut haben, einen Tank gemietet zu haben.

Es gibt einfach zuviele Unsicherheitsfaktoren bei einem Vertrag. Man ist einer Firma ausgeliefert und hat keine Möglichkeit mehr, sich bei der Konkurrenz umzuschauen.

Es würde sich u.U. in ganz bestimmten Fällen doch rechnen, wenn.....

So wird immer wieder postuliert von \"Onkel Olli\". Mit Xidau wird der Vertragsverfechter \"Onkel Olli\"wieder einen glühenden Anhänger von Verträgen gefunden haben.

Was soll man dem armen xidau nun sagen?

Dumm gelaufen, konnte man nicht wissen, Einzelfall, dem \"Onkel Olli\" wär das nciht passiert,....      ?!?!?!?!?

Das Vertragsgesoße ist eben keinen Schuss Pulver wert, weder schriftlich auf dem Papier oder mündlich duch Außendienstler und andere Mitarbeiter.

Man kann sich immer darauf einstellen, vermeindliche Rechte letztlich einklagen zu müssen. Für einen Prozeßhansel ein gefundenes Fressen!

Vielleicht sollte \"Onkel Olli\" anreisen und selbst mit Hand anlegen beim Ausbuddeln.

H. Watzl

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #8 am: 04. Juni 2009, 18:39:59 »
Das ist ja eine super Hilfe von einem Moderator - Toll - so Heldenhaft!

Also, gehen wir mal davon aus, dass xidau \"echt\" ist, dann würde ich mal meine Hilfe anbieten:

1. können Sie Ihren Vertrag scannen, sind eigentlich nur die zwei Innenseiten, die da interessant sind und mir diese per Mail schicken? ich teile Ihnen gern per PN eine entsprechende eMail- Adresse mit. Sie können gern alle porsönlichen Daten löschen, schwärzen oder sonst was, geht mir nur um den Vertragstext.

2. würde ich mir den Vertrag unverbindlich anschauen und versuchen Ihnen Ratschläge zu geben, was Sie machen können.

3. Ratschläge kann ich Ihnen nur unverbindlich und ohne Garantie geben, da ich kein Rechtsanwalt bin und somit auch keine Rechtsberatung vornehmen darf. Das wird von Vielen und von ganz Bestimmten hier immer wieder vergessen!

4. Persönlich werde ich Ihnen nicht helfen können, dass ist mir einfach zu weit, aber der Meister dürfte ja gleich bei Ihnen \"um die Ecke\" wohnen und Firmen kenne ich auch keine in Ihrer Region aber evtl. findet sich ja hier noch Jemand im Forum, der Ihnen da zur Seite stehen kann.

5. Nur noch mal zurück zur Sache, ich weis nicht, wie alt Sie sind und wie Ihre körperliche Konstitution ist aber zuerst müssten Sie von D...Gas mal die Tanklager in Ihrer Umgebung erfragen. Ich hoffe mal, dass die auch Tanklager in Süddeutschland haben, wenn sie in Frankfurt am Main sitzen. Bitte nicht telefonieren! Nach meiner Erfahrung antwortet D...Gas sehr Zeitnah auf entsprechende Anschreiben. Also einfach kleinen Brief aufsetzen, Möchte die Tankrückführung selbst organisieren, bitte benennen Sie mir Tanklager in meiner Region ... Frist von 14 Tagen setzen (2 - 3 Tage Postweg mit einplanen) also am 05.06.2009 geschrieben, Fristablauf also 22.06.2009.

6. Wo war denn der Meister eigentlich, als ich meinen Tank ausgetauscht habe? Na ja, wahrscheinlich hätte er da auch nur im Weg gestanden und schlaue Ratschläge gegeben ... waren ja drei Fachfirmen vor Ort, da hätte eine weitere Fachkraft nur für Unruhe gesorgt. Wie sagt man, viele Köche verderben den Brei ... Weil wir gerade dabei sind, könnten Sie die persönlichen Angriffe gegen mich unterlassen, dass führt zu nix!!! Das ist einfach unwürdig und der Sache keinesfalls dienlich!!!

7. Bin echt gespannt, hoffe mal, dass sich nicht rausstellt, dass xidau nur ein Fake ist. Schon komisch 20.04.2009 3 Beiträge - nächster Beitrag am 04.06.2009 und so schön passend ... Aber wie gesagt, wenn ich kann, helfe ich gern.


In dem Sinne,


Onkel- Olli
der Ex- Vertragshai

!Keine Rechtsberatung! Kein Verkauf! Keine Garantie!

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Karma: +5/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #9 am: 04. Juni 2009, 23:11:30 »
Und wieder muss \"Onkel Olli\" seine Aussage auf eine Annahme stützen.

Zitat
Also, gehen wir mal davon aus, dass xidau \"echt\" ist, dann würde ich mal meine Hilfe anbieten:

Weshalb muss man annehmen, dass xidau echt ist. Das ist nicht der erste Fall dieser Art mit D-gas.

Wies braucht dieses Phänomen \"Onkel Olli\" sooft das Wörtchen \"unervbindlich\" und Aussagen \"ohne Garantie\".

Noch einmal:  wer anderen Menschen die Vertragsvariante bei Flüssiggas einreden will, handelt nicht seriös. Würden vor Vertragsabschluss alle Fakten klar und deutlich auf dem Tisch liegen und der Kunde wüste genau, was er da unterschreibt, so würde keiner diese Unterschrift leisten.  Xidau wäre dann auch nicht in der für ihn nun so ärgerlichen Situation.

Natürlich kann man nun Xidau raten, den Vertrag nochmals genau zu lesen oder dies auch für ihn zu tun. Die Realität zeigt doch aber inzwischen, dass man auf der anderen Seite ganz klar auf Konfrontationskurs gegangen ist. Man wird sich also durch irgendwelche Hinweise auf den Vertragstext wohl nicht einschüchtern lassen.


Würde \"Onkel Olli\" sein eigenen Aussagen mehr vertrauen, so hätte er nun wieder einen Vetrag und nicht einen eigenen Tank.

Xidau braucht einen guten Anwalt und keine unverbindlichen Hinweise, wie er seinen Tank ausbuddelt.


Xidau:

wer hat das Gas, das sich noch im Tank befindet bezahlt?


H. Watzl

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #10 am: 05. Juni 2009, 09:21:31 »
Ich habe bisher keine Möglichkeit zu prüfen und auch keinen Anhaltspunkt, ob es sich bei xidau tatsächlich um einen wechselwilligen D...Gas Kunden oder um ein Fake handelt.

Haben Sie schon mal was von Haftung gehört? Wenn Sie hier frisch fröhlich Leute beraten und dies nicht dürfen, weil Sie nicht über die entsprechende Qualifikation verfügen, dann kann das ganz schnell in\'s Auge gehen. Ich hab da keine Lust auf einen entsprechenden Rechtsstreit. Fragen Sie mal bei den entsprechenden Stellen nach z.B. RR-E-ft der kennt sich damit sicher aus.

Zitat
Noch einmal: wer anderen Menschen die Vertragsvariante bei Flüssiggas einreden will, handelt nicht seriös. Würden vor Vertragsabschluss alle Fakten klar und deutlich auf dem Tisch liegen und der Kunde wüste genau, was er da unterschreibt, so würde keiner diese Unterschrift leisten.

Eine vor diesem Hintergrund sehr gewagte Behauptung!

Einen Anwalt braucht xidau mit Sicherheit nicht, um seinen Tank auszubuddeln und auch nicht um seinen Vertrag zu kündigen und den Tank zurückzugeben. Das kann man alles ganz Alleine machen aber dazu braucht er vor allem Rat und ggf. auch Tat und keinen Anwalt.

Im Übrigen hatten Sie mich aufgefordert zu helfen und im Rahmen meiner Möglichkeiten werde ich das gern tun.

Warum sollte er nicht echt sein? Weil es ggf. eine erfundene Person ist, die Futter für\'s Forum liefern soll jedoch leider nicht mit tatsächlichen Problemen sondern mit einem erfundenen (wenn auch schon mal da Gewesenen) Märchen - bisher jedenfalls keine PN und kein Vertrag auch nicht entpersonalisiert. Also auch wenn es solche Fälle schon gegeben hat, kann man auch mal schnell Einen \"erfinden\" wenn man ihn gerade braucht!


Mal sehen ob noch was kommt,

In dem Sinne,


Schöne Grüße

Onkel- Olli
der Ex- Vertragshai

Keine Rechtsberatung! Kein Verkauf! Keine Garantie!

Offline xidau

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #11 am: 05. Juni 2009, 12:05:33 »
Hallo,

Vorab schon mal, ich bin echt. Micht gibt es wirklich mit dem Drachengas Problem.

Ich bedanke mich auch recht herzlich für die vielen Tipps, die hier geschrieben wurden. Der Grund warum ich zwischen dem ersten und letzen Beitrag nichts geschrieben habe, ist, dass ich Drachengas wöchentlich angerufen habe, wegen dem Kaufvertrag....die Sie mir zuschicken wollten...was sich leider als Täuschung herausgestellt hat. Da der Kauf für mich nicht mehr in Frage kommt und ich ziemlich verärgert bin, habe ich mich entschlossen, einen eigenen Tank zu kaufen.

Mein Beitrag sollte nur dazu dienen, Tipps zu sammeln, um noch das Beste aus meiner derzeitigen Lage rausholen zu können, nicht damit Sie sich hier bekriegen.

Leider habe ich noch keine Zeit gefunden, den Vetrag zu scannen.

Vielen Dank nochmals für die vielen Tipps.

Offline Onkel-Olli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 341
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #12 am: 05. Juni 2009, 13:21:48 »
Wie gesagt, im Rahmen meiner Möglichkeiten, helfe ich Ihnen gern. Dazu wäre jedoch erst mal Kenntnis über den Vertragstext, Dauer, Kündigungsfrist und Modalitäten etc. notwendig.

Schöne Grüße,


Onkel- Olli
der Ex- Vertragshai

Offline ch2dud

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #13 am: 19. Juli 2009, 19:40:56 »
Tread ist zwar schon etwas älter -hilft ja ggf. noch jemandem weiter, wenn ich meine Erfahrungen kurz darlege!

Ich war auch Drachengaskunde
- Flüssiggas Lieferabkommen und U Behälter mit 2700 Lieter auf Kautionsbasis (inkl. Instandhaltungsvertag). Vertragsbeginn 1998, für 10 Jahre mit Wettbewerbsklausel.

- Hab die üblichen Probleme -welche hier überall nachzulesen sind- auch miterlebt. Gaspreise, welche mit den üblichen Preisen nichts zu tun haben, der Versuch die Wettbewerbsklausel durchzusetzen (mit Phasen, in welchen man von anderen Anbietern keine Preise erhalten hatte... bei der Frage nach dem Preis kam immer die Frage ob der Tank der eigene ist... wenn das mal funktionierte durften die Konkurenten dann wieder nicht betanken, da die schriftliche Zusage von Drachgengas fehlte usw).

- Nach 10 Jahren hat Drachengas den Vertrag gekündig (!). War mir persönlich ganz recht. Daher hab ich gar nicht mehr groß nachgefragt, weshalb und warum und habe auch nicht versucht, den Tank zu erwerben (glaubt mir, wäre mir auch lieber gewesen... die gemachten Erfahrungen und der super nüchterne Ton im Kündigungsschreiben... ich fand den stellenweise sogar unverschämt... mag ich aber befangen sein).

- Den Tank wollte Drachengas super schnell haben (innerhalb 14 Tagen). War Anfang des Jahres, wo das Wetter noch nicht so war, dass man mit gutem Gewissen ohne Probleme einen U Tank hätte ausgraben können. Ich konnte dann ein paar Wochen Aufschub erwirken (immerhin, hier ist man mir entgegen gekommen... der Kontakt mit dem Verkausleiter war aber auch eher \"kühl\").

- Ich habe einen anderen Anbieter gefunden, der mir den neuen Tank liefert (Kauftank... der wollte mir nicht mal ein Angebot zur Miete machen!). Aufstellt und auch noch die Rücklieferung des alten Tanks in das Sammellager von Drachengas Kostenneutral übernommen hat (wurde mir aktiv von dem Anbieter angeboten)... war und bin ich mit Super zufrieden. Für die Rücklieferung und Entleerung wollte Drachengas ca. 450 Euro + eine Einlagerungsgebühr von 30 Euro). Das Geld konnte ich an dieser Stelle sparen... hat Drachengas wohl nicht gepasst...

- Rechnung von Drachengas über ca. 650 Euro für die Regenerierung (hab in meinem ursprünglichen Vertrag nachgelesen, da steht tatsächlich, dass ich die Kosten für die \"Aufbereitung\" übernehmen muss... naja -hätte mich ja gewundert... der Betrag wurde im übrigen einfach über die noch vorhandene
Einzugsermächtigung eingezogen. Rechnung kam erst ein paar Tage später bzw. das ganze hat sich mehr oder weniger überschnitten. In der Rechnung steht nicht viel zur Erläuterung oder der gleichen. Naja -werde ich vermutlich schlucken müssen -bestätigt mich aber meine Meinung zu dieser Firma und passt einfach ins Bild...

- Mal sehen, was nun noch kommt... ich müsste ja noch meine gezahlte Kaution zurück bekommen. Laut Gebietsvertretung, welche bislang gerne Rechnungen gestellt und Beträge eingezogen hat, ist dafür aber die Zentrale zuständig... wundert mich nun nicht wirklich :-(

Fazit:
Ich habe es nicht bereut, diesem Anbieter lebwohl zu sagen -auch wenn das ganze inzwischen eine Stange Geld gekostet hat. An dieser Stelle zählt vermutlich \"lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende\". Wenn die Kosten jetzt nicht gewesen wären, dann bin ich mir sicher, dass Drachengas in zehn oder zwanzig Jahren mit Sicherheit genauso die Hand aufgehalten hätte...

Noch eine Anmerkung zum neuen Tank:
auch ein U2700 Liter Tank zum Preis von ca. 2140 Euro (Brutto) inkl. allem (also Lieferung, Aufstellen, Prüfung, Rücklieferung alter Tank, alter Tank wurde aus der Grube gehoben). Ausgebuddelt hab ich den Tank zusammen mit meinem Schwiegervater... vor der Arbeit hatte ich etwas Angst, da ich den Aufwand nicht einschätzen konnte. War aber in knappen drei Stunden erledigt. Geht also auch ohne Bagger und der gleichen... ach ja- Instandhaltungsvertrag ist nach meinen Erfahrungen Humbug. Die kleinen Prüfungen macht scheinbar jeder Lieferant Konstenneutral. Und wenn ich dann sehe, dass ich Drachengas für den Instandhaltungsvertrag in 10 Jahren gute 500 Euro bezahlt habe, dann glaube ich  nicht, dass sich das tatsächlich lohnt.
 

-

Offline Drachengasgeschädigter

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Re: Drachengas gibt Tank nicht her.
« Antwort #14 am: 18. Mai 2016, 21:07:21 »
Hallo,

ich kann meine Geschichte zu Drachengas gerne erzählen und alle davor warnen mit dieser Firma einen Mietvertrag oder Liefervertrag einzugehen.
Ich komme selbst aus der Branche und kann mich durchaus als Insider bezeichnen.
Es gab einen Rechtsstreit, den ich verloren habe, weil ich leider mit meinem Menschenverstand und Rechtsverständnis weit neben dem Unteil gelegen habe.
Also, ich hatte einen Mietvertrag und nach dem ersten Jahr wollte ich Gas bei Drachengas bestellen und erschrak, weil sie 30 Prozent und teilweise noch mehr wollten, als andere.
Da habe ich rausgefunden, daß sie ihre Vertragskunden melken.
Dann nahm ich meinen Vertrag zur Hand und las, wenn ich ein schriftliches Angebot von einem anderen Lieferanten bekomme, gibt mir Drachengas das Gas auch zu dem Preis. Leider ist es nicht möglich von irgend einem anderen Anbieter ein solches Schriftstück zu bekommen und da sah ich, wie wertlos diese Klausel in meinem Vertrag war.
Es geht aber noch weiter
Denn alle 2 Jahre kommen die und machen an ihrem "eigenen Tank", zu dem man vertraglich "Zugang" zu gewähren hat einen sogenannte "Wartung und Sicherheitsprüfung".
Da kommt ein Herr, oft in feinem Zwirn und tut irgend etwas, aber hauptsächlich interssiert ihn dein Gasstand und so sehen die, ob du doch "fremd getankt" hast.
Wenn ja, dann hast du ein echtes Problem, denn die verknacken dich und den Lieferanten gerichtlich und zwar sehr empfindlich.
Spätestens jetzt beginnt der Krieg und deine Abneigung gegen deinen "Flüssiggaslieferanten" wächst.
Jetzt kannst du irgendwie einlenken und viel teueres Gas bestellen oder sie kündigen dir oder du kündigst.
In beiden Fällen hast du den Gastank auf eigene Kosten auszubuddeln oder zumindest abzuklemmen, wenn es ein "oberirdischer" ist und du fährst ihn auf deine Kosten zu deren Lager hin. Das wird dann mal so richtig teuer, wenn du die Preise eines Tiefladers kennen lernst, aber alles hilft nichts.
Abkaufen geht gar nicht, denn die argumentieren so, daß dir die Haare zu Berge stehen.
Sie sagen nämlich, der Tank, der vielleicht inzwischen 15 Jahre alt oder teilweise noch älter ist, bringt noch genausoviel Miete wie ein neuer im ersten Mietjahr und deshalb wollen sie den Neupreis von 3.000.- Euro und das Urteil kommt von einem deutschen Richter. hahaha
Da verlierst du spätenstens den Glauben an das Rechtssystem in Deutchland und gehst mal so richtig frustriert nach Hause.
Klar kommen dann Gedanken auf, der Staat schützt solche Firmen, weil sie Arbeitsplätze schaffen usw.... aber ich bin eigentlich kein Verschwörungstheroetiker.

Vor solchen Erfahrungen möchte ich alle warnen und allen empfehlen, sich unbedingt einen eigenen Tank zu kaufen und selbst über alles Bestimmen können.
Gebrauchte Gastank sind schwer zu bekommen, weil die Drachengas und andere solche Firmen die Gastanks sofort verschrotten lassen.
So funktioniert das System.

Viele liebe Grüße, an die denen ich hier ein paar Tips geben konnte und wenn jemand antworten will dann bitte als Beitrag, da ich nicht will, daß Drachengas mich enttarnen kann. Deshalb habe ich kein email hinterlassen
« Letzte Änderung: 18. Mai 2016, 21:15:39 von Drachengasgeschädigter »

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz