Autor Thema: Abschläge für Gas und Strom  (Gelesen 4933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bjo

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.038
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Abschläge für Gas und Strom
« Antwort #15 am: 23. August 2007, 18:22:37 »
Zitat
Original von Cremer
@Squeezer,

was mich stutzig macht ist, warum wurden die Zähler ausgebaut, sofrn ja abzusehen war, dass eineweitere Nuztung erfolgen wird.

Üblicherweise werden die Hautsicherungen entnommen und verplompt, ebenso der Gasabsperrschieber.

Wenn die Umbauarbeiten es erfordern wird ausgebaut!

PS: richtige Vorgehensweise habe ich schon geschrieben!

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.371
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Abschläge für Gas und Strom
« Antwort #16 am: 23. August 2007, 19:33:44 »
@bjo,

im Normalfall wird durch ein vom RWE zugelasener Elektroinstallateur die Arbeiten für einen neuen Zählerschrank durchgeführt.

Es isr nicht üblich, dass dannder Zähler ausgebaut und \"zurückgegeben wird.

Das konzessionierte Elektrounternehmen demontiert die alte Anlage und montiert die neue.

Das Elektrounternehmen stellt ebenfalls den neuen Abnahmeantrag.

Sofern die Elektroinstallation selbst ausgeführt wird, rate ich aber von den Arbeiten einer Verteilanlage/Zählerschrank eben aus diesen Schwierigkeiten (Vorschriften) ab.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline Squeezer

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Abschläge für Gas und Strom
« Antwort #17 am: 30. August 2007, 11:00:25 »
Hallo zusammen,

habe mich noch einmal mit der RWE auseinandergesetzt. Hatte diesmal eine wirklich nette und verständnissvolle Mitarbeiterin am Telefon.

Habe Ihr den Sachverhalt noch einmal geschildert und mehrfach darauf hingewiesen, dass derzeit keine Möglichkeit besteht, weder Strom noch Gas aus dem Netz zu entnehmen.

Nach einem kurzen hin und her haben wir uns wie folgt geeinigt:

Da sich der Stromzähler ja noch im Haus befindet (wurde ja auch nie bestritten), zahle ich nun eine Grundgebühr in Höhe von 5,00 Euro. Wenn alles wieder \"angeklemmt\" ist, habe ich zugesichert mich unverzüglich zu melden und dann werden künftig die Abschläge fällig.

Der Gasanschluss wird erst einmal storniert. Wenn eine funktionstüchtige Heizung installiert ist und Gas aus dem Netz entnommen werden kann, soll ich mich wieder mit der RWE in Verbindung setzen und es wird ein Vertrag geschlossen.

Offline ktown

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 190
  • Karma: +0/-0
Abschläge für Gas und Strom
« Antwort #18 am: 30. August 2007, 11:12:53 »
Na sehen sie. Man muß das Glück haben einen kompetenden Gesprächspartner am Telefon zu haben... :]
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung. ;)

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.371
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Abschläge für Gas und Strom
« Antwort #19 am: 30. August 2007, 11:15:06 »
@Squeezer,

in der Rgel ist es so, dass ein vom Versorger zugelassenes Gasinstallateurunternehmen den Antrg beim Versorger einreicht und damit erfolgt dan anschließend die Belieferung mit Gas.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz