Autor Thema: Dezentrale Energieversorgung  (Gelesen 2836 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anonymous

  • Gast
Dezentrale Energieversorgung
« am: 29. Oktober 2004, 12:13:39 »
BHKW ist als Energieversorgung beider Doppelhäuser geplant.

Was ist zu beachten? Gibt es Einwände der Energieversorger (GAS/Strom)
und welche Vertragsgrundlagen sind erprobt?

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.183
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
Dezentrale Energieversorgung
« Antwort #1 am: 11. November 2004, 15:40:54 »
So lange ein Versorgungsvertrag besteht, ist grundsätzlich der gesamte Bedarf aus dem öffentlichen Verteilnetz des Versorgers zu decken; § 3 AVBEltV/ AVBFernwärmeV.

Freundliche Grüße
aus Jena

Thomas Fricke
Rechtsanwalt

Anonymous

  • Gast
Dezentrale Energieversorgung
« Antwort #2 am: 12. November 2004, 15:37:52 »
Tach

Zitat von: \"R.Schmitt\"
BHKW ist als Energieversorgung beider Doppelhäuser geplant.

Was ist zu beachten? Gibt es Einwände der Energieversorger (GAS/Strom)
und welche Vertragsgrundlagen sind erprobt?


Frage den Stromversorger,Gasversorger und BHKW-Hersteller zB Senertec
hier steht auch einiges www.bhkw-infozentrum.de

MfG

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz