Autor Thema: Hin und her  (Gelesen 2872 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline katrin

  • Neuling
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Hin und her
« am: 19. April 2006, 17:29:45 »
hallo,bin neu hier und habe derzeit Theater mit der RWE.Wir sind im august 2005 hierhin gezogen und haben uns bei der Iserlohner AG angemeldet um Strom zu bekommen.Die sagten auch die melden uns automatisch bei der RWE an da hätten wir nix mit zu tun.Erstma tat sich Monate lang nix,dann kam von der RWE wir seien gar nicht bei denen angemeldet und müßten nun rückwirkend und fortlaufend 160 euro an die zahlen.Habe letzte woche bei denen mal angerufen und bin mit dem Ansprechpartner so verblieben das wir erstmal 75euro zahlen und den aktuellen zählerstand einreichen damit eine neuberechnung gemacht werden kann.Aber warum haben die das nicht sofort gemacht?wieso fragt mal keiner nach wer hier in der Wohnung wohnt?Damals bin ich noch selbst gefragt worden von denen wenn ich umgezogen bin wer mein Nachmieter wird.Is nicht passiert.Ich habe am Montag ein Gespräch mit der Verbraucherzentrale in Arnsberg um zu klären ob wir wechseln können,da die RWE uns bis august nicht läßt.Bis jetzt war keiner hier wegen stromabstellen aber ich habe schon gelesen ich kann den Zutritt verwehren.Is das alles rdchtens was die machen?Laut eines Ansprechpartners von yello wohl nicht.

LG katrin

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.202
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
Hin und her
« Antwort #1 am: 19. April 2006, 18:38:32 »
@katrin

Woher sollte ein Außenstehender wissen, warum es gelaufen ist, wie es gelaufen ist?

Es war ja niemand mit dabei.

Sie sollten die Umstände mit der Iserlohner AG und dem RWE klären.

Selbstredend können Sie aus der Grund- bzw. Ersatzversorgung jeweils zum Monatsersten des Folgemonats den Stromlieferanten wechseln.

Sie sind schließlich als Kunde nicht Leibeigen und wohl auch in kein Inventarverzeichnis eines Versorger aufgenommen worden. Sich den Stromhändler frei zu wählen ist Ausfluss der Privatautonomie/ der Vertragsfreiheit. Etwas anderes gilt nur, wenn Sie sich freiwillig längerfristig vertraglich gebunden hätten.


Freundliche Grüße
aus Jena




Thomas Fricke
Rechtsanwalt

Offline katrin

  • Neuling
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Hin und her
« Antwort #2 am: 19. April 2006, 19:18:22 »
Danke das ist eine sehr hilfreiche Antwort.Mein Freund sagte mir das der Mitarbeiter der RWE gesagt hat wir MÜSSEN bis August an die RWE zahlen und seien vertraglich gebunden,dem haben wir nicht freiwillig zugestimmt.Ich werde jetzt alles weitere abklären damit wir da rauskommen.Schließlich habe ich mit der Iserlohner AG einen Vertrag abgeschlossen,der auch bestätigt wurde.Davon läßt sich die RWE aber nicht beeindrucken.Danke Ihnen sehr für Ihre Antwort.

LG katrin :lol:

Offline katrin

  • Neuling
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Hin und her
« Antwort #3 am: 20. April 2006, 13:26:55 »
habe heute mit der Iserlohner AG telefoniert.So wie es aussieht hat die RWE folgenden Fehler gemacht:Ich habe im August 2005 den Strom bei der Iserlohner angemeldet,Anmeldung an die RWE sollte automatisch erfolgen.Die RWE hat behauptet ich sei gar nicht bei denen als Kunde registriert,habe aber schon vor Jahren Strom und Gas von denen bezogen.Sie haben meine Anmeldung durch die Iserlohner abgelehnt,und das mehrere Male.Im dezember kam dann der Anruf der RWE,die hatten meinen Verlobten am Telefon und mit ihm mündlich den Vertrag abgeschlossen,mit dem Hinweis ein Wechsel sei erst ab August 2006 möglich.Dadurch wurde dann mein Verlobter registriert und nicht ich obwohl ich die Anmeldung vorgenommen habe.es hat sich niemand mit mir in Verbindung gesetzt,es wurde einfach mal so beschlossen.Einen schriftlichen Vertrag haben wir erst gar nicht bekommen.Nur den brief mit der monatlichen rate+Abschlag die wir 4 Monate zahlen sollen.Was wir danach zahlen sollen wissen wir ebenfalls nicht.Kein Vertrag,keine Preisvorschläge oder sonstiges. :?:

 

Der Verein für gerechte Energiepreise