Forum des Bundes der Energieverbraucher

Autor Thema: Strom sparen beim Router  (Gelesen 4030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Honigenergie

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Strom sparen beim Router
« am: 04. Februar 2023, 22:53:35 »
Hey, ich habe mir mal den Stromverbrauch angeschaut, den unser Router (Fritzbox 7590) so verursacht. Da kommt einiges zusammen (ca. 30 Euro/Jahr). Nun gibt es ja auch diverse Ansätze, wie man Strom sparen kann - siehe https://www.dslregional.de/tipps/energiesparen-router-was-lohnt-sich/.

Hier einige Ideen:
- WLAN zeitweise Abschalten (z.B. Nachts 1 bis 6 Uhr)
- LAN-Ports deaktivieren bzw. auf 100 Mbit/s statt 1.000 Mbit/s
- DECT-Funktion abschalten
- WLAN-Geräte deaktivieren

Gerade den letzten Punkt finde ich interessant, da man zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Der Router verbraucht weniger Strom und gleichzeitig das Gerät. Zumindest Nachts das WLAN abschalten werde ich.

Nutzt ihr irgendwelche Sparfunktionen oder Tricks beim Router?

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 490
  • Karma: +5/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strom sparen beim Router
« Antwort #1 am: 06. Februar 2023, 09:00:09 »
@honigenergie,

danke für das Link.

Bei meinem Router der Telekom ist der Schlafmodus für die Lämpchen als Standard voreingestellt. Das lass ich auch so. Als andere Option ginge ein Zeitschaltung.

Das mit der DECT-Funktion muss ich mir erst noch näher anschauen. Nicht das am Ende mein Festnetztelefon nicht geht.

Beim WLAN kann man die Sendeleistung drosseln. Aber warum sollte man das tun. Man bezahlt schließlich dafür. Und laut obigen Link spart man dadurch auch keinen Strom. Zeitschaltung aktivieren ist auch möglich. (Gut, dass die dicke Bedienungsanleitung eine durchsuchbare PDF ist.) Und laut der verlinkten Website hätte hier eine temporäre Abschaltung sehr hohes Sparpotenzial. Schade das die Telekom diese Möglichkeit der WLAN-Zeitschaltung nicht unter dem Menükomplex des Energiesparens angeordnet hat. Beim Menüpunkt "Netzwerk" bin ich dazu fündig geworden. Ich werde die Zeitschaltung beim WLAN mal testen.
« Letzte Änderung: 07. Februar 2023, 08:08:04 von EviSell »
„Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.“ - Galileo Galilei

„Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen.“ - Mahatma Gandhi

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 490
  • Karma: +5/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strom sparen beim Router
« Antwort #2 am: 21. März 2023, 09:45:03 »
@all,

ich habe die Zeitschaltung für das WLAN wieder ausgestellt. Erstens hat sich immer einige Stunden früher als gewünscht das WLAN abgeschaltet und zweitens mit der eigenständigen Einschaltung am Morgen hat es auch nicht immer geklappt. Manchmal musste ich sogar mein Notfallstick stöpseln und das hat mich dann jedes mal eine Tagesflat gekostet. Da ich das Internet auch beruflich brauche, sind das also Extra-Kosten die mir dadurch entstanden sind. Dass allgemeine Störungen vorlagen, schließe ich aus. Da ich zahlreiche aktive WLAN aus der Nachbarschaft sah, die - zumindest deuten die standardisierten Kennungen darauf hin - beim selben Anbieter sind.
« Letzte Änderung: 21. März 2023, 09:49:44 von EviSell »
„Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.“ - Galileo Galilei

„Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen.“ - Mahatma Gandhi

 

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz