Autor Thema: Meta-Stromanbieter gründen?  (Gelesen 181 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Vereiner

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Meta-Stromanbieter gründen?
« am: 16. November 2020, 16:45:43 »
Hallo, warum kann man in Deutschland eigentlich seinen Stromvertrag nicht mit Freunden teilen? Dann könnte man wenigstens den Grundpreis umlegen. Der kann ja leicht bis zu 20% der Stromrechnung ausmachen. Da das wohl leider nicht geht, wie wäre es denn, stattdessen einen Meta-Stromanbeiter als Verein zu gründen? Der Verein registriert sich bei der Bundesnetzagentur als Stromlieferant, schließt bei den 5 - 10 günstigsten gängigen (Öko)Stromanbietern normale Lieferverträge ab, und speißt den Strom dann wieder ins Netz ein, wo ihn die Vereinsmitglieder wieder beziehen. Natürlich tagesgenau immer vom jeweils günstigsten Stromlieferant. Bei circa 100 Vereinsmitgliedern fallen die 5-10x Grundbebühr kaum noch ins Gewicht und man kann immer zum jeweils günstigesten Tarif beziehen. Geht sowas grundsätzlich, nach Installation eines Verteilerkastens, ein bisschen Smart Meter & App-Programmierung und Anmeldung bei der Bundesnetzagentur?

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz