Autor Thema: Zählerstand übermitteln wegen Änderung des Mehr wertsteuersatzes  (Gelesen 123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 361
  • Karma: +9/-12
Moin, seit heute gilt ja der reduzierte Mehrwertsteuersatz, auch für Strom- und Gasverträge. Um die Abrechnung zu erleichtern werde ich heute die jeweiligen Zählerstände dokumentieren und an Versorger und Netzbetreiber übermitteln.
Ansonsten wird wohl der Zählerstand geschätzt, da kann es ja erfahrungsgemäss zu Abweichungen kommen. ::)

Grüsse, Erdferkel

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 416
  • Karma: +4/-2
  • Geschlecht: Weiblich
@Erdferkel,

danke für das Postings. So kriegen hoffentlich noch einige mehr mit, wie wichtig das ist.

Ich hab es heut früh gleich erledigt. :) Und dabei gesehen, dass mein Netzbetreiber auch abgelesen haben musste. Denn in meinem Account bei der 24/7 stand ein Zählerstand vom 10.06.20, der nicht von mir gemeldet wurde.

Übrigens die Mehrwertsteuersenkung gilt auch fürs Wasser - von 7% auf 5 %. "Unser" Zweckverband hat extra angeschrieben und bittet um die Ablesung des Zählerstandes.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2020, 08:28:39 von EviSell »
Ich lass mich nicht zur Eile treiben. Wenn man am Gras zieht, wächst es auch nicht.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz