Autor Thema: BEV - Insolvenzverfahren - Faire Behandlung aller Kunden?  (Gelesen 121 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline berghaus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 672
  • Karma: +5/-4
  • Geschlecht: Männlich
BEV - Insolvenzverfahren - Faire Behandlung aller Kunden?
« am: 12. Januar 2020, 22:31:35 »
Hier https://bev-inso.de/start wird ja ausführlich der Ablauf des Insolvenzverfahrens beschrieben.

Es ist ja davon auszugehen, dass der Insolvenzverwalter nicht das betrügerische Verhalten der BEV fortsetzt und falsche Abrechnungen erstellt, indem er z.B. mutwillig den berechtigten Anspruch auf den Neukundenbonus 'vergißt'.

Wie wir im Forum lesen können, werden noch bestehende Forderungen der BEV rigoros eingetrieben, was ja auch zugunsten der Kunden mit berechtigten Rückforderungen richtig ist.

Ich stelle mir bzw. uns die Frage, ob der Insolvenzverwalter nicht auch verpflichtet ist, die offensichtlich falschen Abrechnungen (aus unverjährten Zeiträumen?) von sich aus zu berichtigen, wenn bekannt ist, dass z.B. der Neukundenbonus nicht nur gelegentlich, sondern grundsätzlich 'vergessen' wurde.

berghaus 12.01.20

Offline Hermann.d.Ä.

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: BEV - Insolvenzverfahren - Faire Behandlung aller Kunden?
« Antwort #1 am: 14. Januar 2020, 13:21:24 »
Der Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt. Der hat grds. kein Interesse falsche Abrechnungen zu erstellen.
Die vom Insolvenzverwalter erstellten Abrechnungen sind zumeist mit derr heissen Nadel erstellt. Der "Kunde" kann sich ja beschweren.
Ich selbst bin von einer solchen "falschen" Abrechnung betroffen. Meckern per Mail. fertig.

Zuerst hat ein Insolvenzverwalter Werte zu sichern und Forderungen des Insolventen zu realisieren. Später werden dann die Werte (nach Abzug der Kosten) an die Gläubiger ausgekehrt.

Bei einer zu erwartenden Quote von weit unter 20% lohnt sich für Gläubiger kaum eine Diskussion mit dem Insolvenzverwalter.

Wäre doch schön, wenn Anbieter von Massengeschäften gegen Insovenzschäden versichert wären.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz