Autor Thema: Unbefugte Demo auf dem Gelände der Stadtwerke  (Gelesen 91 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 417
  • Karma: +4/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Unbefugte Demo auf dem Gelände der Stadtwerke
« am: 06. Oktober 2019, 09:21:10 »
Wie hoch ist eigentlich die Entzündungstemperatur von Kohle? Und wenn es denen gelungen wäre mit ihre Feuerspielchen die Kohle in Brand zu setzen? Spricht man da auch noch von "Aktivisten"? Mir fiele da ein ganz anderes Wort ein.

Zitat
Am Samstagvormittag (05.10.19) drangen gegen 09:00 Uhr ca. 20 Personen auf das Gelände der Stadtwerke Flensburg ein. Sie begaben sich auf zwei dortige Entladekräne und setzten sich auf einen Kohlehaufen. Sie zeigten Transparente und demonstrierten
gegen die Nutzung von Steinkohle. Es wurden während des Protestes mehrfach Bengalos und andere Pyrotechnik gezündet. –
.....
Quelle: https://www.shz.de/25888567
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2019, 09:25:24 von EviSell »
Ich lass mich nicht zur Eile treiben. Wenn man am Gras zieht, wächst es auch nicht.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 336
  • Karma: +8/-11
Re: Unbefugte Demo auf dem Gelände der Stadtwerke
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2019, 20:10:46 »
@EviSell:
... Die Geister, die ich rief...
Tja, da muss jetzt halt irgendwie jemand den Gören erklären, daß die Party vorbei ist, CO2 Abgaben beschlossen, geht bitte woanders spielen.
Mit Bengalos lässt sich Kohle ganz problemlos anzünden.

Ich bin übrigens auch „Aktivist“, und denke wir brauchen global mehr CO2 für den Pflanzenwuchs (sehe ich bei meinen Fischen, ich gebe ordentlich CO2 ins Wasser, für ein üppiges Wachstum!) um die Nahrungskette aufrechtzuerhalten. WIR sind der CO2 Speicher, nicht der Regenwald...
Ich war gerade im Urlaub Hochseeangeln, Big Game Fishing auf Thun und Blue Marlin, das Boot frisst 70 Liter Diesel/Stunde, just for fun und das Klima.
Innerdeutsche Flüge verbieten? Dann flieg ich halt von München nicht direkt sondern über Metz oder Straßburg nach Hamburg, kostet dann bisschen mehr, ist mir egal, und verbraucht mehr Sprit. Ich hock mich doch nicht in einen versifften Zug!
Man gewöhnt sich halt dran, Waldsterben, Ozonloch, Rinderwahn, Grippe... jetzt eben Klimawandel. Geht auch vorbei, im nächsten Frühjahr sind gelbe Pluderhosen wieder angesagt und die Jogginghose feiert ein Comeback.
Ich wünsche allen eine besinnliche Herbstzeit, Halloween, St. Martin & Advent, dran denken: Kerzen verbrennen zu CO2 und Wasser! Wir alle können etwas tun, nutzt LED Kerzen aus Plastik mit Knopfzelle! Und bitte nicht selber denken, der ÖrR informiert euch!

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz