Autor Thema: Tankbuch und Aufstellungsprüfung.  (Gelesen 802 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Xentrix

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Tankbuch und Aufstellungsprüfung.
« am: 14. Januar 2018, 15:57:44 »
Hallo Leute,

hab kleines Problem und bräucht dringend Euren Rat! Hab mir voriges Jahr neuen Tank gekauft und nun festgestellt, daß ich einen Nachweis über die Aufstellungsprüfung benötige, um Gas zu bestellen. Diese hab ich aber nicht bekommen, nur die Rechnung über die Standortabnahme, aber kein Nachweis, daß sie auch durchgeführt wurde. Das Tankbuch hab ich auch nicht bekommen...Hab den Verkäufer angeschrieben, aber noch keine Rückmeldung. Was macht ich, wenn der überhaupt net reagiert? Ich brauch demnächst Gas und keiner kommt ohne diesen Nachweis.

LG Xentrix
Lg Xentrix

Offline TÜV-SV

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 59
  • Karma: +4/-0
Re: Tankbuch und Aufstellungsprüfung.
« Antwort #1 am: 28. Januar 2018, 13:42:35 »
Hallo Xentrix,

erst mal zwei Fragen:

1. Wie bist Du denn an den Tank gekommen? D.h. bei wem hast Du den gekauft und wer hat diesen Tank bei Dir aufgestellt?
2. Ist das ein oberirdischer, ein halboberirdischer oder ein erdgedeckter Tank?
3. In welcher Gegend wohnst Du?

Grundsätzlich ist es so, daß an einem Flüssiggastank nach der Aufstellung eine Prüfung vor Inbetriebnahme durchgeführt werden muß, damit er künftig betrieben werden darf. Diese Prüfung vor Inbetriebnahme darf eine befähigte Person nach BetrSichV machen. In der Regel hat jeder Gasversorger solche befähigten Personen und die können diese Inbetriebnahmeprüfung durchführen und bescheinigen. Der TÜV darf das aber natürlich auch.
Bei Miettanks ist das in der Regel kein Problem. Da macht der Gasversorger, der Dir den Tank hinstellt, einfach die Prüfung vor Inbetriebnahme gleich mit. Wenn Du den Tank aber irgendwo einfach nur gekauft und auf dein Grundstück hast stellen lassen, kann es sein, daß Du Dich darum selbst kümmern mußt, falls der Aufsteller die Prüfung nicht mit gemacht hat.

4. Hat denn eine Prüfung vor Inbetriebnahme stattgefunden bzw. hat der Aufsteller diese Prüfung mit gemacht?


Mit bestem Gruß,
TÜV-SV
Zu mir:
- Sachverständiger Dampf- und Drucktechnik bei einem TÜV
- Bisher etwa 3.000 Flüssiggastanks geprüft, davon sehr viele erdgedeckte und halboberirdische Tanks
- Nehme gern Stellung zu technischen Fragen rund um die wiederkehrende Tankprüfung
- Zu vertraglichen Dingen kann ich nicht viel sagen

Offline stingmb

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 52
  • Karma: +0/-1
Re: Tankbuch und Aufstellungsprüfung.
« Antwort #2 am: 04. März 2018, 17:50:00 »
Hallo Xentrix,

diese "Standortabnahme" oder "Aufstellungsprüfung" ist keine besondere Prüfung.  ;D


Die Standortabnahme ist die 1. Äußere Prüfung die ein Tank am neuen Standort erfährt, das macht jeder Gas-LKW-Fahrer.

Bestell also einfach eine Äußere Prüfung zur Gasbestellung dazu.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz