Autor Thema: Gaszähler defekt?  (Gelesen 3740 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mikashingu

  • Neuling
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
Gaszähler defekt?
« am: 16. September 2015, 08:55:47 »
Hallo Zusammen,

ich habe ein Rätsel :)

Zählerstände in kubikmeter:
8.8.2013: 7792
8.8.2014: 8637 (Verbrauch 845)
8.8.2015: 9897 (Verbrauch 1260)

Jetzt der Witz: In 2015 war ich von Mitte Januar bis Ende April im Ausland. Die Wohnung stand leer und die Heizung war aus

Frage: Wie kann ich 50% mehr verbrauchen, obwohl ich 4/12 Monate nicht da war? Noch dazu lag meine Abwesenheit in den Wintermonaten

Vielen dank für die Hilfe
Gruss
Mika


Offline Christian Guhl

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.429
  • Karma: +6/-4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #1 am: 16. September 2015, 09:39:48 »
Eventuell waren die Heizkörper während ihrer Abwesenheit nicht abgedreht ? Dann war es kuschelig warm, obwohl niemand zuhause war.
Es reicht nicht, den Thermostat auf 1 zu drehen. Es muss schon die Frostschutzstellung sein, sonst heizt er fröhlich vor sich hin.

Offline mikashingu

  • Neuling
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #2 am: 16. September 2015, 09:46:17 »
:)

Die Heizkörper waren ganz runtergedreht...was ich bei meiner Rückkehr frierend feststellen durfte :) In den 5 Monaten meiner Abwesenheit habe ich mehr als 700 Kubikmeter verbraucht...

Offline GPKE-Xperte

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 91
  • Karma: +2/-1
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #3 am: 16. September 2015, 12:01:08 »
Man kann den Gaszähler überprüfen lassen.
Wenn der wirklich defekt war, zahlt die Überprüfung der Netzbetreiber.
Wenn der Gaszähler in Ordnung war, zahlt man selbst die Kosten der Überprüfung.

Offline mikashingu

  • Neuling
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #4 am: 16. September 2015, 18:29:03 »
Ich habs gerade nochmal nachgelesen...vom 1.1. bis 20.05. hab ich 711 kubikmeter verbraucht
vom 18.01.-20.04. war ich nicht anwesend...
also in 1,5 Monaten fast soviel verbraucht wie im Jahr zuvor...ein Traum
Aber das wird niemals zu beweisen sein...leider

Offline GPKE-Xperte

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 91
  • Karma: +2/-1
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #5 am: 17. September 2015, 08:39:46 »
Was ist denn Deine Vermutung, weshalb der Verbrauch höher ausgefallen ist?

Sind denn alle für die Abrechnungen (2012/13/14/15) herangezogenen Zählerstände auch vom Netzbetreiber abgelesen? Oder sind dort auch geschätzte Zählerstände dabei?


Offline mikashingu

  • Neuling
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #6 am: 17. September 2015, 08:44:14 »
die jährlichen Zählerstände habe ich abgelesen und fotografiert...die stimmen. Das dumme ist, man kann mir nicht beweisen, dass ich die Heizung runtergedreht habe.

Ich kann es im Moment absolut nicht nachvollziehen :( Heizung in einem Raum nicht runtergedreht würde es auch nicht 100% erklären...da sind 700 in 5 Monaten auch nicht wenig. Also sehr sehr komisch. Ich hab mir erhofft, dass ihr mir helfen könnt :)

Offline GPKE-Xperte

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 91
  • Karma: +2/-1
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #7 am: 17. September 2015, 08:48:49 »
Man kann den Gaszähler überprüfen lassen.
Wenn der wirklich defekt war, zahlt die Überprüfung der Netzbetreiber.
Wenn der Gaszähler in Ordnung war, zahlt man selbst die Kosten der Überprüfung.

Wenn Du wirklich glaubst, dass der Gaszähler defekt ist, dann lass ihn halt überprüfen.

Offline Christian Guhl

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.429
  • Karma: +6/-4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gaszähler defekt?
« Antwort #8 am: 17. September 2015, 11:47:32 »
Helfen wird sehr schwierig. Wir können höchstens ein paar Tips geben.
Ich würde den Gaszähler, wenn wieder geheizt wird, täglich ablesen.
Dann mal  hochrechnen, ob die Zahlen stimmen können.
Von einer Überprüfung des Zählers, nur so auf Verdacht, halte ich nicht viel.
Meistens zahlt man dabei drauf. Das macht nur Sinn, wenn man handfeste Fakten hat, das etwas nicht stimmen kann.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise