Autor Thema: Fallpauschalen der Schlichtungsstelle Energie sind angemessen  (Gelesen 7218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 418
  • Karma: +4/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Fallpauschalen der Schlichtungsstelle Energie sind angemessen

Zitat
Das Landgericht Berlin hat die Erhebung und die Höhe der Fallpauschalen der Schlichtungsstelle Energie bestätigt. Der Energieversorger BürgerGas hatte die Schlichtungsstelle verklagt, um gerichtlich feststellen zu lassen, dass die Schlichtungsstelle Energie nicht berechtigt sei, Entgelte von den Energieversorgern zu erheben.
....

http://www.verivox.de/nachrichten/fallpauschalen-der-schlichtungsstelle-energie-sind-angemessen-97238.aspx
Ich lass mich nicht zur Eile treiben. Wenn man am Gras zieht, wächst es auch nicht.

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.743
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fallpauschalen der Schlichtungsstelle Energie sind angemessen
« Antwort #1 am: 23. Januar 2014, 17:13:01 »
Ja, ja, BürgerGas ::), und die "Zahlungsverweigerer" Almado/365AG sowie ExtraEnergie werden von diesem Urteil sicherlich ebenfalls ganz begeistert sein 8) !
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 418
  • Karma: +4/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallpauschalen der Schlichtungsstelle Energie sind angemessen
« Antwort #2 am: 24. Januar 2014, 11:09:31 »
Nachtrag.
Die Schlichtungsstelle hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht:
http://www.schlichtungsstelle-energie.de/fileadmin/images_webseite/pdf/Presseinformation_Urteil_LG_Berlin.pdf
Ich lass mich nicht zur Eile treiben. Wenn man am Gras zieht, wächst es auch nicht.

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 418
  • Karma: +4/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallpauschalen der Schlichtungsstelle Energie sind angemessen
« Antwort #3 am: 18. März 2014, 10:15:04 »
Noch ein Nachtrag

BBH zu den Urteil, welches übrigens auch dort im Volltext veröffentlicht ist und den Vermerk hat, das es nicht rechtskräftig ist.
(Urteil LG Berlin vom 13.1.2014 - Az. 93 O 114/12)

Landgericht Berlin: Gebührenerhöhung der Schlichtungsstelle Energie zum 1.7.2013 „nicht nachvollziehbar“
http://www.derenergieblog.de/alle-themen/energie/landgericht-berlin-gebuehrenerhoehung-der-schlichtungsstelle-energie-zum-1-7-2013-nicht-nachvollziehbar/
« Letzte Änderung: 18. März 2014, 10:19:49 von EviSell »
Ich lass mich nicht zur Eile treiben. Wenn man am Gras zieht, wächst es auch nicht.

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 418
  • Karma: +4/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallpauschalen der Schlichtungsstelle Energie sind angemessen
« Antwort #4 am: 29. Mai 2014, 09:36:23 »
Noch ein weiteres Verfahren: Schlappe: Almado muss Schlichtungsentgelt bezahlen


Urteil: Almado muss Schlichtungsentgelt zahlen

Zitat
Die Höhe der Gebühren für die Schlichtungsstelle Energie ist angemessen, urteilte das LG Köln. Die 356 AG (vormals Almado) muss 82 000 € nachzahlen.
...
http://www.zfk.de/politik/artikel/urteil-almado-muss-schlichtungsentgelt-zahlen.html
« Letzte Änderung: 29. Mai 2014, 09:41:00 von EviSell »
Ich lass mich nicht zur Eile treiben. Wenn man am Gras zieht, wächst es auch nicht.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz