Autor Thema: LexXpress GmbH vs. Bundesrepublik Deutschland  (Gelesen 2763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.187
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
LexXpress GmbH vs. Bundesrepublik Deutschland
« am: 10. Februar 2013, 17:15:27 »
Wer es nicht kennt: LexXpress.de ist eine juristische Datenbank


Der heilige Bund zwischen dem Bundesverfassungsgericht und der juris GmbH

Zitat
...
Die LexXpress GmbH strebt demgegenüber im Rahmen eines Testballons nur eine Gleichbehandlung mit der juris GmbH bei der Versorgung mit Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts an.
...

Mit einer am 2. September 2011 vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe parallel erhobenen vergaberechtliche Klage begehrt die LexXpress GmbH von der Bundesrepublik Deutschland ferner, es zu unterlassen, den “Bundesvertrag” (Verfassungsrecht) vom 26. Mai/19. Juni 1992 zu vollziehen, solange kein ordnungsgemäßes Auswahlverfahren des Vertragspartners stattgefunden hat. In diesem Verfahren forderte das Verwaltungsgericht die Bundesrepublik Deutschland bislang erfolglos auf, die zugehörigen Behördenakten vorzulegen.
...
http://blog.delegibus.com/2013/02/10/der-heilige-bund-zwischen-dem-bundesverfassungsgericht-und-der-juris-gmbh/

Der dort erwähnte Beschluss mit dem deutlichen Tenor des VG Karlsruhe  vom 16. Januar 2013 · Az. 3 K 2352/11 auf openJur:

Zitat
...
Der Beklagten wird aufgegeben, dem Gericht den zwischen der Beklagten und der Beigeladenen abgeschlossenen Vertrag vom 26.05./19.06.1992 ("Ausgangsvertrag"), vollständig und in nichtanonymisierter sowie ungeschwärzter Form vorzulegen.
...
http://openjur.de/u/598855.html

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.187
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Re: LexXpress GmbH vs. Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #1 am: 13. Mai 2013, 10:01:30 »
Dazu gibts was Neues:

Gemeinfreiheit: Große Rechtsprechung im Kellergericht
LexXpress GmbH bezwingt das Bundesverfassungsgericht vor dem Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg
http://blog.delegibus.com/2013/05/07/gemeinfreiheit-grose-rechtsprechung-im-kellergericht/

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.187
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Re: LexXpress GmbH vs. Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #2 am: 06. Juni 2013, 15:30:39 »
Im Volltext: VGH Baden-Württemberg · Urteil vom 7. Mai 2013 · Az. 10 S 281/12 auf openJur:
http://openjur.de/u/631314.html

Wer darf Gerichtsentscheidungen veröffentlichen? VGH BaWü kippt Exklusivbelieferung von juris:
http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/vgh-baden-wuerttemberg-urteil-10-s-281-12-juris-gerichtsurteile-veroeffentlichung-urheberrecht/

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 381
  • Karma: +3/-2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: LexXpress GmbH vs. Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #3 am: 03. September 2015, 11:43:19 »
Juris: Lexxpress gegen BVerfG Sieg über mäch­tige Gegner

Zitat
Lexxpress hat gewonnen. Nicht im juristischen Sinne, aber im tatsächlichen: Ab Januar 2016 werden Urteile der Bundesgerichte nicht mehr exklusiv für Juris aufbereitet, sondern auch anderen kommerziellen Weiterverwendern zur Verfügung gestellt. ...
http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bverfg-vergleich-lexxpress-juris-veroeffentlichung-urteile-kommerziell-internet/
« Letzte Änderung: 03. September 2015, 11:48:59 von EviSell »

Offline userD0010

  • Gelöschte User
  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.670
  • Karma: +6/-16
  • Geschlecht: Männlich
Re: LexXpress GmbH vs. Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #4 am: 06. September 2015, 09:14:05 »
@Evisell
Was bitte haben der Energieverbrauch, die Energienutzer und deren Versorger mit Ihrer Buchempfehlung zu tun?

 

Der Verein für gerechte Energiepreise