Autor Thema: was das? gegendemo der energieversorger?  (Gelesen 3626 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline okieh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 74
  • Karma: +0/-0
was das? gegendemo der energieversorger?
« am: 09. November 2005, 11:20:06 »
habe heute in unserer lokalzeitung ne anzeige (mit toller grafik) gefunden, die besagt, dass die EV doch nichts für die preise können.

gleichzeitig war ein link auf forum-erdgas.de.

aber wenn ich das schon lese \"Forum Erdgas ist ein loser Zusammenschluss vorwiegend ostdeutscher Erdgas-Unternehmen, ...\"

schade, echte zahlen zur preisfindung kann ich dort auch nicht entdecken.

Offline Monaco

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 475
  • Karma: +0/-0
was das? gegendemo der energieversorger?
« Antwort #1 am: 09. November 2005, 12:33:48 »
@okieh

Stand heute auch bei uns in der Tageszeitung (Mitteldeutsche Zeitung). In eine gewisse Bedrängnis geraten, versucht man nun offenbar, den Schwarzen Peter von sich zu schieben. Bei \"Oma Kapulske\" vielleicht sogar mit Erfolg. Alle, die sich zuletzt etwas intensiver mit der Materie beschäftigt haben, können darüber nur lächeln.
Vielleicht auch ein Weg, um \"umlagefähige\" Kosten zu produzieren. Die Zeitungen wird\'s gefreut haben ...

In diesem Sinne

mit freundlichen Grüßen

Monaco.

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.307
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
was das? gegendemo der energieversorger?
« Antwort #2 am: 09. November 2005, 16:44:30 »
@okieh,

Was erwarten Sie denn auch?

Dieses Forum ist auch mal wieder eine Art Selbstbeweihräucherung von mehreren Gasunternehmen in den neuen Bundesländern.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline Koch

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 38
  • Karma: +0/-0
was das? gegendemo der energieversorger?
« Antwort #3 am: 09. November 2005, 23:12:56 »
Mir drängt sich immer mehr die Vermutung auf, dass die Energieversorger mit ihren Anzeigen nur die richtige Stimmung bei den Redaktionen \"kaufen\". Einen anderen Zweck werden die täglichen (RWE und EON immer schön abwechselnd), nichtssagenden Anzeigen kaum haben.
 
Welches Blatt kann es sich heutzutage schon leisten, einen guten Anzeigenkunden durch einen ungewünschten Bericht zu vergraulen?

Meine Eindruck jedenfalls ist, dass in der  Presse(hier WAZ) über das Thema Energiepreise und den Protest sehr, sehr wenig und nur einseitig berichtet wird. Radio und Fernsehen berichten da sehr viel besser.

....oder täuscht dieser Eindruck?

Viele Grüße
Koch

Offline okieh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 74
  • Karma: +0/-0
was das? gegendemo der energieversorger?
« Antwort #4 am: 10. November 2005, 10:28:43 »
was mich an der grafik ebenfalls wundert ist, dass die umsatzsteuer als preisbestandteil - wenn ich´s noch recht in erinnerung habe - mit 14% angesetzt war...

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.307
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
was das? gegendemo der energieversorger?
« Antwort #5 am: 10. November 2005, 10:33:25 »
@koch,

kann ich nur bestätigen.

Bei unseren beiden Tageszeitungen wurde schon von oben den Redakteuren signalisiert, man solle Artikel über die BIFEP eindämmen, da die Stadtwerke bereits ankündigten, keine Annoncen mehr zu schalten.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz