Autor Thema: Erdgas bei Raiffeisen-Genossenschaften seit Ende März 2012  (Gelesen 4262 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline userD0003

  • Gelöschte User
  • Forenmitglied
  • Beiträge: 535
  • Karma: +0/-0
Die Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG (REG), 30175 Hannover - http://www.rgas.de ist ein Gemeinschaftsunternehmen von 34 niedersächsischen Raiffeisen-Warengenossenschaften (RWG).

Die \"REG\" ist ein sicherlich seriöser und professioneller Anbieter - mit Ansprechpartner in der RWG vor Ort - der m.E. für manche Verbraucher als zukünftiger Gaslieferant interessant werden könnte.

Nachtrag: lt. telef. Auskunft der örtlichen RWG ist der im Angebot (abzurufen über die o.g. Internetseite) ausgewiesene \"Verbrauchspreis in Cent je kWh\" ein \"Einheitspreis\", d.h. ein Grundpreis wird separat nicht berechnet.

Offline Seb

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 32
  • Karma: +0/-0
Re: Erdgas bei Raiffeisen-Genossenschaften seit Ende März 2012
« Antwort #1 am: 15. September 2012, 19:30:02 »
Raiffeisen Energie GmbH & Co KG, Hannover


Eine Anfrage zur Gasbelieferung bei diesem Anbieter führt zu einer Antwort durch eine Raiffeisen-Erzeugergenossenschaft Bergisch Land und Mark eG, die ihrerseits anscheinend nur über eine email-Adresse verfügt.

Das Antragsformular hingegen trägt die Adresse der Raiffeisen Energie GmbH & Co KG in Hannover. Weder diesem Formular noch den umseitigen AGB ist eine Vertragslaufzeit oder eine Kündigungsfrist zu entnehmen. Das außerordentliche Kündigungsrecht des Lieferanten bei Zahlungsverzug hingegen ist ausführlichst geregelt.

Ansonsten aus den AGB:
Der Lieferant ist berechtigt, die AGB nach billigem Ermessen zu ändern.
Der Lieferant ist mit Zustimmung des Kunden berechtigt, den Vertrag auf Dritte zu übertragen. Die Zustimmung darf der Kunde nur verweigern wenn der Dritte keine Gewähr für die Vertragserfüllung bietet.

Das Angebot ist nach diesen Maßgaben keine besondere Verlockung noch zumal hier mit 7,08 cent/kWh mir der bisher mit Abstand höchste Preis genannt wurde. Da tröstet es auch nicht, daß keine Grundgebühr erhoben wird.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz