Autor Thema: Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott  (Gelesen 2272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zeus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 561
  • Karma: +0/-0
Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott
« am: 20. April 2012, 09:46:54 »
http://www.welt.de/wirtschaft/article106206074/Industrie-fehlt-Entsorgungs-Plan-fuer-Solar-Schrott.html

Warum sich jezt schon Gedanken zu machen. Es sind ja noch 20 Jahre bis dahin. :(

Offline hko

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 268
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott
« Antwort #1 am: 20. April 2012, 10:01:45 »
Zitat
Original aus http://www.welt.de/wirtschaft/article106206074/Industrie-fehlt-Entsorgungs-Plan-fuer-Solar-Schrott.html

Auf dem Dach eines 3,4 Kilometer langen Tunnels zwischen Antwerpen und der holländischen Grenze befinden sich insgesamt rund 16.000 Solarzellen. Diese erzeugen genügend Energie für 4000 Züge pro Jahr.
die dann bei Sonnenschein fahren können :D

Gruß hko

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.351
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott
« Antwort #2 am: 20. April 2012, 11:26:52 »
mal wieder eine schöne Killerphrase der Presse.

es fehlt die Angabe :
und dann auch nur auf dem 3,4 Kilometer langen Abschnitt des Tunnels !!!
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline Energiesparer51

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 943
  • Karma: +4/-0
Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott
« Antwort #3 am: 20. April 2012, 15:54:37 »
bei der Kernkraft nicht auch gemacht hat und da von Anfang an Alles perfekt geplant und umgesetzt hat.  8)
Trau keinem Pseudowissenschaftler!

Offline userD0005

  • Gelöschte User
  • Forenmitglied
  • Beiträge: 309
  • Karma: +0/-0
Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott
« Antwort #4 am: 20. April 2012, 19:51:05 »
Zitat
Original von Energiesparer51
bei der Kernkraft nicht auch gemacht hat und da von Anfang an Alles perfekt geplant und umgesetzt hat.  8)

JOOOO,

alles durchdacht und geplant.
Recycling auch gleich geplant.
Sozusagen \"Turnkey\"

Kernkraft ist so toll!
Wir kommen aus dem strahlen äääääh grinsen gar nich mehr raus.

 8o

ÄÄÄHHm ich vergas,

Der Solarschrott hat natürlich auch eine Halbwertszeit
von 10000 Jahren. LOL.

Irgendwie kann ich das nich mehr ernst nehmen.

Es zitieren immer die selben User die selbe Welt äh Springer Presse.....
Naja, dann ein HalleLuJa.......... auf die Welt!
 :rolleyes:

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.351
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott
« Antwort #5 am: 23. April 2012, 19:07:14 »
Möchte mal wissen wer spätestens in ca. 20 Jahren den ganzen Windmühlenschrott entsorgt und sich dafür noch verantwortlich (Hersteller oder Windparkbetreiber) zeichnet.

Bestimmt nicht mehr die Windparkbetreiber!!
Diese werden Lösungen finden, wie man sich billig des Windmühlenschrotts entledigt.
Vermutlich werden die örtlichen Kommunen gedrängt die Windräder zu übernehmen, d.h man macht es diesen schmackhaft für einen \"kleinen Obulus\" die Anlagen zu übernehmen.

Die Räder sind dann am Ende ihrer Laufleistung/Lebensdauer angelangt.

Ganz zu schweigen was seinerzeit auch die Herstellung gekostet hatte. Ich denke nur mal an die ca. 500 bis 1000 kg Seltene Erden-Stoffe wie Neodyn die in einem solchen Windrad drinstecken und was dies für eine Umweltbelastung war und ist, diese Seltene Erden herzustellen.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.344
  • Karma: +6/-6
Re: Kein Entsorgungs-Plan für Solar-Schrott
« Antwort #6 am: 29. Mai 2013, 15:00:16 »
Warum sich jezt schon Gedanken zu machen. Es sind ja noch 20 Jahre bis dahin. :(
Vielleicht muß der Schrott auch schon früher entsorgt werden  >:(

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz