Autor Thema: Nach Tariferhöhung: Millionensponsoring der Stadtwerke  (Gelesen 1816 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.202
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
Nach Tariferhöhung: Millionensponsoring der Stadtwerke
« am: 09. Januar 2012, 14:02:13 »
Millionensponsoring der Stadtwerke

Zitat
Tatsächlich haben die Stadtwerke ihre Tarife zum 1. Dezember 2011 angehoben, der Strom verteuerte sich um 4,9 Prozent, Gas um 9,5 Prozent. Drei Wochen später überreichte Vorstandschef Feist dem Sprengel Museum einen Scheck über eine Million Euro. Aus Sicht der Stadtwerke liegt darin nichts Verwerfliches. „Gesellschaftliches Engagement wie hier in der heimischen Kultur ist wesentlicher Bestandteil eines verantwortungsvoll handelnden Unternehmens“, sagt Feist. Gerade als kommunales Unternehmen gebe man viel vom wirtschaftlichen Gewinn an das Gemeinwesen zurück. Im Übrigen, so heißt es weiter aus dem Unternehmen, sei der Millionenbetrag keine Spende, sondern Teil eines Sponsorenvertrags mit dem Museum. Das Geld sei also nicht bloß verschenkt worden, sondern man erwarte auch eine Gegenleistung. Wie diese aussehen kann, bleibt indes unklar. Zum gesamten Sponsoringetat habe der Aufsichtsrat zuvor sein Plazet gegeben.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise