Autor Thema: ESW erhöht wieder drastisch Preise  (Gelesen 2441 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Edgar

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
ESW erhöht wieder drastisch Preise
« am: 13. September 2011, 20:49:03 »
Hallo, nach dem ganzen hin und her mit meinen Widersprüchen hatte ich mich Anfang des Jahres entschieden, in den wirklich günstigen Tarif natürlichgas fix zu wechseln (habe also einen neuen Vertrag  unterschrieben). Da war der Preis sogar niedriger als der von mir bisher bezahlte bzw. akzeptiertePreis meines \"ehemaligen\" Sondervertrages. Natürlich dauerte es nicht lange und prompt zum Oktober erhöht die ESW diesen Preis mal schnell um 19,6% ! Meine Frage: Kann ich nun ebenfalls wieder widersprechen und auf was müsste ich mich da beziehen (die neuen Verträge sind in dieser Hinsicht sicher sattelfester als die alten) ?

Offline taxman

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 604
  • Karma: +0/-0
ESW erhöht wieder drastisch Preise
« Antwort #1 am: 14. September 2011, 15:19:02 »
In meinen Augen können

1. entweder einen anderen (billigeren) Tarif bei ESW wählen

2. oder einen neuen (billigeren) Versorger suchen !!
pin.energiepreise@yahoo.de

Dort treffen sich Kunden der Stadtwerke Walldorf, Heidelberg, Hockenheim, Weinheim, Neckargemünd, MVV und Erdgas Südwest!

Offline Edgar

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
ESW erhöht wieder drastisch Preise
« Antwort #2 am: 16. Oktober 2011, 14:49:10 »
Besten Dank und Du hast wohl recht mit einem Wechsel, nur habe ich den jetzt verpennt und muss also leider laut Vertrag noch mal 12 Monate bei der ESW bleiben :-( (selber schuld).Günstigere Tarife gibts im Moment für meinen Verbrauch nicht bei der ESW. Kann ich also doch wieder dem Preis widersprechen ?

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.355
  • Karma: +20/-10
ESW erhöht wieder drastisch Preise
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2011, 07:48:54 »
Es gilt beim Sondervertrag wie immer zu überprüfen

- wurde eine Preisanpassungsklausel per AGB wirksam in den Vertrag einbezogen und
- ist diese Preisanpassungsklausel aufgrund ihres Inhalts wirksam.

Wenn eine der beiden Punkte nicht zutrifft gib\'s für eine Preiserhöhung in einem laufenden Vertrag keine Rechtsgrundlage. Ob dieses der Fall ist, muss man freilich im Einzelfall selbst prüfen (lassen, durch RA). Einige zu prüfende Merkmale sollten sich hier im Forum schon finden lassen.  ;)

 

Der Verein für gerechte Energiepreise