Autor Thema: Mikrowelle mit 53 Watt \"Blind-Ruhestrom\"  (Gelesen 8993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ein*1

  • Neuling
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Mikrowelle mit 53 Watt \"Blind-Ruhestrom\"
« am: 01. September 2010, 21:00:21 »
Hallo,

wir haben eine neue SIEMENS Mikrowelle vom Typ HF 25M 5L2 gekauft. Das Einbaugerät hat 650 € gekostet (und damit ein Vielfaches von den klassischen stand alone Mikrowellen die zwischen 100 € und 300 € im Handel angeboten werden).

Das Gerät verbraucht laut meinem Einfach-Messgerät (DigitalMultimeter Metex M3800B) ca. 53 W Ruhestrom.

Laut Bedienungsanleitung kann zu Stromsparzwecken konfiguriert werden, ob die Uhr im Standby-Modus an ist oder nicht. Der angezeigte Ruhestrom ist aber unabhängig davon, ob die Uhr an ist oder das Gerät soweit möglich vollständig abgeschaltet ist.

Laut Hersteller zeigt mein Verbrauchsmessgerät auch die Blindleistung an, der Monteur dokumentiert bei seinem zweiten Besuch mit besserem Messgerät einen Ruhestrom von 0,4 Watt. (Beim ersten Besuch hat er mit einem normalen Messgerät den gleichen Ampere-Wert gemessen wie meines, in Watt umrechnen konnte er das nicht ;-()

Nun habe ich mir bei unserem Stromversorger ein Messgerät geliehen, das den Verbrauch so misst, wie es auch der Stromzähler macht. Dieses Gerät zeigt einen Ruhestrom zwischen 4,0 und 4,3 Watt. Der Wert ist wieder unabhängig davon ob die Uhr an ist oder aus.

? Ist ein dauerhafter Verbrauch von 4 Watt (rund 7 € pro Jahr) o.k. bzw. für so ein Gerät typisch?

? Und wie ist der dauerhafte Verbrauch von 53 Watt Blindleistung ökologisch zu bewerten?

Ich habe verstanden, dass ich diese Leistung als Privatverbraucher nicht bezahlen muss, aber muss sie nicht trotzdem in einem Kraftwerk erzeugt werden?

Bernd

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Mikrowelle mit 53 Watt \"Blind-Ruhestrom\"
« Antwort #1 am: 02. September 2010, 09:55:12 »
Leider haben viele Elektrogeräte heute (immer noch) keinen richtigen Ausschalter.
Es ist mir unverständlich, warum eine Mikrowelle diesen nicht hat, denn die braucht wirklich keinen Standby un auch keine Uhrzeitanzeige, wenn sie nicht in betrieb ist.

Eine fürchterliche Unsitte der Hersteller.
Idiotisch.
Es wird Zeit für eine EU-Richtlinie, die diesem Unsinn ein Ende setzt.
Die Hersteller sind leider zu blöd dafür.

Zu Ihrem Gerät.
53 W Scheinleistung (wohl nicht Blindleistung) sind schon viel.
Sie müssen die nicht bezahlen, das stimmt. Trotzdem belasten sie das Netz und erzeugen im Netz Verlustleistungen, die auch im Kraftwerk erzeugt und indirekt vom Verbraucher über die Netzentgelte bezahlt werden müssen.
die 53 W müsen auch im Kraftwerk erzeugt werden, was aber keinen \"Brennstoff\" benötigt. Wie gesagt fließt aber der Blindstrom durch ein mit ohmschen Widerständen behaftetes Netz und erzeugt dort dann entsprechende Wirkleistungsverluste. So müssen für 50 W Blindleistung vielleicht etwa 5 W Wirkleistung (Netzverluste) mittels Brennstoff im Kraftwerk erzeugt werden.er jetzt nur eine grobe Schätzung.

Sie müssen nur die bei Ihnen gemessenen 0,4 oder 4 Watt Wirkleistung bezahlen.
0,4 Watt wäre für ein Gerät ohne echten Ausschalter ein sehr guter Wert.
4 Watt wäre ein sehr schlechter Wert - aber durchaus im Bereich des Möglichen.
Leider sind viele der einfachen kleinen Messgeräte da sehr ungenau.

Ich hab ne auch nicht ganz billige und recht neue Mikrowelle von Panasonic.
Die zieht auch 3 Watt Wirkleistung im Standby. Bescheuert!
Ausschalten geht nicht.
Bleibt nur Stecker ziehen, was umständlich ist, oder einen Zwischenschalter setzen.
Ich hab die Steckdose mit einem Schalter ergänzt, so dass ich die Mikrowelle nun wirklich ausschalten kann und dann 0,0 Watt verbraucht.

Dieses Thema wird von der EU hoffentlich in den nächsten jahren noch verschärft angegangen, denn es ist absolut inakzeptabel, dass die Hersteller so einen Unsinn treiben.
Meiner Meinung nach sollte bei solchen Geräten ein echter Netzschalter gesetzlich vorgeschrieben werden.
Gibt es eigentich auch schon Waschmaschinen oder Spülmaschinen oder gar Staubsauger mit \"Standby\"-Verbrauch und Leucht-Uhranzeige?  X(

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline WRVOL

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 25
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Mikrowelle mit 53 Watt \"Blind-Ruhestrom\"
« Antwort #2 am: 02. September 2010, 12:45:18 »
Meine Waschmaschiene braucht ca 11 Watt wenn sie ausgeschaltet ist

Nach einem Stromausfall weiß sie trotzdem nicht mehr, wo sie gerade gearbeitet hat und der Waschvorgang muß als ganzes neu gestartet werde!

Die beiden Machienen davor waren alle mechanisch, man(frau)n konnte mit einer Schaltuhr sagen, wann es losgehen sollte und bei Stromausfall lief sie an dem Punkt weiter, an dem sie stehen geblieben war

Schöne neue unbrauchbare Technik!

Ein Schalter an der Steckdose spart besonders gut!

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Mikrowelle mit 53 Watt \"Blind-Ruhestrom\"
« Antwort #3 am: 02. September 2010, 13:13:10 »
Verrückt!

Hoffentlich hält meine alte Waschmaschine noch lange durch, die hat nämlich noch einen echten Netzschalter, und ist schon ein recht sparsames Modell.
Sie ist aber schon 14 Jahre alt - und war noch nie kaputt. Toi toi toi !  :]
8) solar power rules

Offline WRVOL

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 25
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Mikrowelle mit 53 Watt \"Blind-Ruhestrom\"
« Antwort #4 am: 02. September 2010, 13:27:53 »
Hab mir im Frühjahr 2008 eine LED Schreibtischlampe bei L.... gekauft! Diese Leuchte verbraucht laut Aufschrift auf dem Karton 3 Watt!
Der Trafo wird in die Steckdose gesteckt und im Kabel ist ein Schalter!
Der Trafo braucht immer 6,94 Watt, egal ob die Funzel funzt oder aus ist

hilft nur: Steckdose mit Schalter oder : ab in die Tonne!

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Mikrowelle mit 53 Watt \"Blind-Ruhestrom\"
« Antwort #5 am: 02. September 2010, 13:51:28 »
LED-Lampe mit Trafo ist eigentlich schon ein Quatsch für sich selbst.

Aber Du musst unterscheiden zwischen Scheinleistung und Wirkleistung.
\"Stromverbrauch\", den Du bezahlen musst, ist nur die WIrkleistung.
Vielleicht hast DU das falsche gemesen?

Obwohl ein Trafo-Wirkungsgrad von 50% bei so kleinen Dingern durchaus üblich ist.
8) solar power rules

 

Der Verein für gerechte Energiepreise