Autor Thema: Stadtwerke Dessau  (Gelesen 4655 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.192
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
Stadtwerke Dessau
« am: 15. August 2010, 21:14:02 »
Gaspreiserhöhung zum 01.10.10

Die ewig gleiche Leier:

Zitat
Nach drei Preissenkungen im vergangenen Jahr werden die Stadtwerke Dessau die Gaspreise zum 1. Oktober 2010 erhöhen. Das bestätigte Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger der MZ. \"Wir sind weder ein Produzent noch ein Importeur von Erdgas\", sagte Zänger. \"Wir werden mit gestiegenen Beschaffungskosten konfrontiert, die wir nicht länger kompensieren können.\"

Ab dem heutigen Dienstag werden die 14 000 Dessauer Gaskunden in persönlichen Schreiben über die neuen Tarife informiert.

Die Stadtwerke Dessau hatten die Gaspreise im vergangenen Jahr um insgesamt 1,67 Cent pro Kilowattstunde gesenkt. Die jetzt vom Aufsichtsrat genehmigte Erhöhung um 0,595 Cent pro Kilowattstunde hebt den Preis wieder auf das Niveau vom Juni 2009.
Die Stadtwerke Dessau hatten die steigenden Erdgaspreise auf dem Weltmarkt einige Zeit ausgleichen können. Vor allem der 5,8 Millionen Euro teure und Ende 2008 in Betrieb genommene Erdgasspeicher nahe der Dessauer Schaftrift ermöglichte eine größere Flexibilität beim Einkauf und half sparen. \"Doch jetzt\", erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger, \"waren wir trotzdem zum Handeln gezwungen.\"

Ein Blick in die Erdgas-Zukunft fiel Zänger schwer. \"Wir sehen auf den Weltmärkten aber prinzipiell den Trend zu weiter steigenden Preisen.\"

Es steht zu vermuten, dass die Stadtwerke weder den Weltmarkt noch den aktuellen Markt in Deutschland kennen und deshalb den Gasbezug auch nicht ausgeschrieben haben, um an günstigere Preise zu gelangen.

Eindeutig:

Gaspreissenkung zum 01.10.10 um 10 Prozent

E.ON/ RWE: Erdgasimportpreis seit 2008 deutlich gesunken

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz