Autor Thema: Feldtest des AK Zensur zum JMStV  (Gelesen 2068 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.129
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Feldtest des AK Zensur zum JMStV
« am: 30. Mai 2010, 20:41:36 »
Der AK Zensur hat einen Test gestartet, in dem vorgestellte Inhalte nach Alter einzustufen sind. Hintergrund ist der Entwurf zum neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV). Auf der Website findet man auch weiteres zum Entwurf.

Eine Vorstellung: Websiten ihren Inhalt entsprechend nach Alterseignung einzustufen, um dann durch entsprechende Filter, den jungen Menschen vor den schlimmen Inhalten im Internet zu schützen.

Sempervideo.de hat das in einem Video sehr gut erklärt:  
FSK Umfrage – Wer kommt ins Gefängnis?

Interessant sind bei den Auflösungen die Begründungen.
Es ist gar nicht so einfach. Von bisher 3 aufgelösten Beurteilungen habe ich bei einem falsch (aber sehr daneben) gelegen.

Die bisherigen Test können auch noch abgestimmt werden.

Und nochmal das Link zum Feldtest: http://ak-zensur.de/jmstv/

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.129
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Feldtest des AK Zensur zum JMStV
« Antwort #1 am: 10. Juni 2010, 20:32:02 »
Am heutige Tag haben trotz mancher Hoffnung, dass das nicht passieren würde, alle Ministerpräsidenten, dass Fass ohne Boden unterzeichnet.

telemedicus: Ministerpräsidenten haben JMStV-Novelle unterzeichnet
http://www.telemedicus.info/article/1783-Ministerpraesidenten-haben-JMStV-Novelle-unterzeichnet.html

AK  Zensur: „Ungeeignete Maßnahmen zum Jugendschutz im Internet“
http://ak-zensur.de/2010/06/jmstv-unterzeichnung.html

SPOn berichtet: Ministerpräsidenten beschließen das Kindernetz
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,699833,00.html

Schade, dass die SPD wieder nicht auf ihre Experten hören will:
PM Landesregierung Rheinland-Pfalz:
http://www.rlp.de/no_cache/aktuelles/presse/einzelansicht/archive/2010/june/article/ministerpraesidenten-unterzeichnen-in-berlin-den-14-rundfunkaenderungsstaatsvertrag/

Da schwingt schon etwas Hohn dabei mit, wenn man sich als die neue Netzpartei in RP nennt:
http://pb.spd-rlp.de/7-wir-sind-die-netzpartei/

Und bisschen auf die Schippe genommen, hat auch das schon jemand ;):
http://wir-sind-die-netzpartei.de/


Aber hier kann man einen von ihnen \"hören\":
Markus Winkler: Der nächste netzpolitische Gau
http://www.vorwaerts.de/blogs/der-naechste-netzpolitische-gau

Kritiker zu dem JMStV gibts in jeder Partei, deswegen schwang auch soviel Hoffnung mit. Aber noch ist es möglich, dass eins der Landesparlamente diesen \"Jugendschutz\" stoppt.

Und wer den Test von AK Zensur durchgespielt hat, weiß dass es wesentlich komplexer ist, Websiten nach ihrer Alterseignung einzustufen.

Von bisher 7  Fragen, bei denen inzwischen die Lösungen mit Begründungen veröffentlicht sind, hab ich 4 richtig.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz