Autor Thema: GEO Gasversorgung Essingen- Oberkochen  (Gelesen 6894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.159
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
GEO Gasversorgung Essingen- Oberkochen
« am: 30. März 2010, 17:49:13 »
Wir waren nie am Ölpreis orientiert.

Zitat
„Wir sehen uns in unserer bisherigen Geschäftspolitik bestätigt“, betonte Geschäftsführer Roland Seimetz. Die GEO habe schon immer bei Verträgen mit Privat- und kleinen Gewerbekunden auf Klauseln mit Ölpreisbindung verzichtet. Die GEO habe insgesamt 2100 Tarifkunden, also Privatkunden und kleine Gewerbekunden, erklärt Seimetz. Der Gesamtjahresverbrauch betrage rund 60 Millionen Kilowattstunden. Den Gaspreisen der GEO sowie ihren Verträgen mit den Kunden lägen keine an den Ölpreis gebundenen Formeln zu Grunde.  Die letzte Preissenkung erfolgte zum 1. Oktober 2009. Obwohl der Preis für Heizöl in diesem Zeitraum gestiegen ist und sich dadurch die Gasbezugspreise für die GEO erhöht haben,, habe die GEO auf Preiserhöhungen zur Heizperiode zugunsten der Kunden verzichtet. Seimetz erinnerte daran, dass sich neben den reinen Gasbezugskosten ab 1. Januar 2010 auch die an den vorgelagerten Netzbetreiber zu zahlenden Netzentgelte erhöht hätten. Auch diese Kostensteigerung habe die GEO bewusst nicht an ihre Kunden weitergegeben, um eine langfristige Preisstabilität zu gewährleisten. Zwischenzeitlich habe die GEO ab 1. Oktober 2010 neue Gasbezugskonditionen ausgehandelt, die sich auch auf der vorgelagerten Großhandelsebene nicht mehr ausschließlich am Ölpreis orientieren.

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.132
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
GEO Gasversorgung Essingen- Oberkochen
« Antwort #1 am: 30. März 2010, 17:58:52 »
Zitat
Obwohl der Preis für Heizöl in diesem Zeitraum gestiegen ist und sich dadurch die Gasbezugspreise für die GEO erhöht haben,, habe die GEO auf Preiserhöhungen zur Heizperiode zugunsten der Kunden verzichtet. Seimetz erinnerte daran, dass sich neben den reinen Gasbezugskosten ab 1. Januar 2010 auch die an den vorgelagerten Netzbetreiber zu zahlenden Netzentgelte erhöht hätten. Auch diese Kostensteigerung habe die GEO bewusst nicht an ihre Kunden weitergegeben, um eine langfristige Preisstabilität zu gewährleisten.
Na da freut man sich als Kunde ja ganz besonders ... im ersten Moment.
Dann dämmert es einem:
Vielleicht musste die GEO die Preise trotz mehrmals steigender Kosten nicht erhöhen, weil die Preise vorher eben viel zu hoch waren bzw. immer noch zu hoch sind, so dass genug überhoher Spielraum bzw. Gewinn vorhanden war/ist?

Diese immer gerne vorgetragene Selbstbelobsudelung im Sinne von \"wir haben die Kostensteigerungen nicht an unsere Kunden weitergegeben\" ist doch eine Verhöhnung der Kunden.
Erwarten die jetzt die Bundesverdienstmedaille?
Für wie blöd halten die ihre Kunden eigentlich?  :rolleyes:

Man sollte aufgrund dieses Interviews als Kunde wohl eher eine Rückzahlungsklage wegen \"gemäß eigener Aussage nachgewiesener\" Unbilligkeit der früheren Preise in Erwägung ziehen.  :P

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline tangocharly

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.136
  • Karma: +5/-0
GEO Gasversorgung Essingen- Oberkochen
« Antwort #2 am: 30. März 2010, 19:49:08 »
Zitat
Original von superhaase
Diese immer gerne vorgetragene Selbstbelobsudelung im Sinne von \"wir haben die Kostensteigerungen nicht an unsere Kunden weitergegeben\" ist doch eine Verhöhnung der Kunden.
Erwarten die jetzt die Bundesverdienstmedaille?
Für wie blöd halten die ihre Kunden eigentlich?  :rolleyes:

Nichts anderes stellt die ständig vorgetragene Behauptung dar, dass man als Versorger die angeblichen Bezugspreissteigerungen nicht vollständig weiter gereicht habe, bzw. mit der Arbeitspreiserhöhung unterhalb der Erhöhung der Bezugspreise geblieben sei.

Dieses \"Futter\" wird von Gerichten gerne \"gefressen\". Ebenso wie die in der Gassparte der Bilanz global aufgeführten und angeblich nicht gesunkenen Sonstigen Kosten (Billigkeitskontrolle   ----   für Dummies).
<<Die stillsten Worte sind es, die den Sturm bringen>>

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz