Autor Thema: Neckarstrom  (Gelesen 3519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nomos

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.460
  • Karma: +0/-0
Neckarstrom
« am: 12. Dezember 2009, 14:33:37 »
Gemeinsames Wasserkraftwerk Tübingen und Horb

Zitat
Ebenfalls zufrieden zeigte sich Tübingens Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Tübingen Boris Palmer:

 „In Kopenhagen wird nur verhandelt, in Horb und Tübingen wird gehandelt. Ich freue mich über dieses vorbildliche Beispiel interkommunaler Arbeit im Klimaschutz“,

 sagte er.
    Gute Entscheidung Herr Palmer, aber das mit dem handeln (
Global denken, lokal handeln) klappt noch nicht so ganz.

Kohle ist immer noch schwarz und nicht blau. Daran ändert der berühmt-berüchtigte blaue Anzug nichts. In Brunsbüttel/Nordsee ist immer noch ein Importkohlekraftwerk als Kooperation kommunaler Stadtwerke und Schweizer Energieversorger geplant. Tübingen ist da an erster Stelle aktiv und beteiligt.

siehe hier:

Das Kohlekraftwerk der Stadtwerke

Tagblatt
[/list]

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz