Autor Thema: Anbieterwechsel bei Einspeisung  (Gelesen 2734 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christian Guhl

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.419
  • Karma: +6/-4
  • Geschlecht: Männlich
Anbieterwechsel bei Einspeisung
« am: 31. März 2009, 18:25:25 »
An mich ist folgende Frage herangetragen worden :
\"Auf dem Dach des Hauses meiner Vermieterin befindet sich eine Solaranlage *und *eine Photovoltaikanlage. Beide Anlagen sind etwa 3 Jahre alt.
Die Photovoltaikanlage hat einen separaten Zähler, für die Kilowattstunden, die eingespeist werden.Die Anlage ist nicht über eon finanziert. Allerdings hat sich eon verpflichtet, den Strom aus der Anlage für 10 Jahre ab zu nehmen.Bei meiner Recherche nach einem Stromanbieter, hab ich jeweils die Auskunft bekommen, dass ein Wechsel in dieser Konstellation ( Solar und Photovoltaik) nicht möglich ist.Dies wurde wie folgt begründet. Das, was über die Photovoltaik eingespeist wird, wird über die Solaranlage wieder verbraucht. Diese Aufrechnerei übernimmt kein anderer Stromversorger. Auch ein separater Weggang mit \"nur\" dem Verbrauchsstrom ist nicht möglich, da ja mit dem Einspeisen gegen gerechnet wird. Dann hätte eon ja nichts zum verrechnen da kein Verbrauchsstrom vorliegt. Aus diesem Grund, wird es keinen Anbieter geben, der den Stromwechsel durchführt.Die eon macht in der Tat eine Aufrechnung des Verbrauches, wo der eingespeiste Strom mit 76 ct pro Kwh gegen den Verbrauch gerechnet wird.
Kann dies tatsächlich so sein? Das würde ja bedeuten, dass meine Vermieterin noch mindestens 7 Jahre an die eon gebunden ist und somit zu einem neuen Tarif gezwungen wird.Gibt es tatsächlich keine Chance in dieser Kombination zu wechseln??\"
Da ich davon nun gar keine Ahnung habe, gibt es hier vielleicht Jemanden der eine Antwort geben kann ?

Offline AKW NEE

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 926
  • Karma: +0/-0
    • http://www.villa-13.de
Anbieterwechsel bei Einspeisung
« Antwort #1 am: 31. März 2009, 18:42:48 »

Offline Netznutzer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.552
  • Karma: +4/-4
Anbieterwechsel bei Einspeisung
« Antwort #2 am: 01. April 2009, 10:53:41 »
Hallo,

ich glaube, der unten aufgeführte Link hilft nicht weiter, der gibt ja nur den Standardfall wieder.

Ein Wechsel zu anderen Anbietern klappt wohl nur dann, wenn die Vermieterin sämtliche Anlagenbestandteile sauber voneinander trennt, den PV-Strom nach EEG einspeist und die Solaranlage an das Stromhausnetz anschliesst. Nur so kann die Verrechnerei umgangen werden.

Gruß

NN

Offline Christian Guhl

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.419
  • Karma: +6/-4
  • Geschlecht: Männlich
Anbieterwechsel bei Einspeisung
« Antwort #3 am: 01. April 2009, 12:07:20 »
Ich habe heute morgen noch mal mit der Betreffenden gesprochen : Es besteht eine PV-Anlage. Der Strom wird ins Netz eingespeist. Eon vergütet den Strom gem. dem geschlossenen Vertrag. Der selbst verbrauchte Strom wird damit verrechnet. Die Solaranlage hat damit überhaupt nichts zu tun, sondern ist nur zur Warmwasserbereitung. Ich vermute, dass da ein Missverständnis vorliegt. Alternative Anbieter sollen gesagt haben, dass man mit der Kombination PV/Solar nicht wechseln könne, da Eon nichts mehr zum verrechnen hätte, wenn man den Haushaltsstrom von einem anderen Anbieter bezieht. Dann muss die Einspeisevergütung eben in voller Höhe an den Kunden ausgezahlt werden. Also eine eigentlich ganz einfache Frage : Kann ich bei Eon einspeisen und den Strom, den ich verbrauche, von einem anderen Anbieter beziehen ?

Offline Netznutzer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.552
  • Karma: +4/-4
Anbieterwechsel bei Einspeisung
« Antwort #4 am: 01. April 2009, 13:52:24 »
Eindeutig Ja, dann ist die Konstellation wie im o.a. Link beschrieben, Stromverkauf an den Netzbetreiber, Strombezug über irgendeinen Lieferanten. Anlagentrennung muss aber vorhanden sein, wie soll sonst auch EEG-Umlage usw. sauber errechnet werden können? Aber wo bekommt man sonst 76 ct/kWh eingespeisten Strom? Da würde ich wahrscheinlich gern bei EON bleiben.

Gruß
NN

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz