Forum des Bundes der Energieverbraucher

Autor Thema: Flachbildschirm mit 20 Watt Leistungsaufnahme?  (Gelesen 13205 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline r.schmeink

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Flachbildschirm mit 20 Watt Leistungsaufnahme?
« am: 01. Oktober 2006, 22:46:14 »
Hallo,
Über das Stichwort "Flachbildschirm" habe ich einen Artikel mit der Angabe von 20 W Leistungsaufnahme für Flachbildschirme gelesen. Wo gibts denn die? In Angeboten die ich so finde ist i.d.R. das doppelte an Energie nötig um sie zu betreiben. Oder es gibt überhaupt keine Angaben (kürzlich Medion über Aldi: selbst die kostenpflichtige Hotline des Herstellers konnte nicht helfen.)
Ich hab zwei 19-Zöller bis zu 10 Std. tgl.  in Betrieb und würde den Strombedarf für meine Monitore gerne senken.

Offline HHeinz

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 37
  • Karma: +0/-0
Flachbildschirm mit 20 Watt Leistungsaufnahme?
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2006, 20:12:26 »
Es könnte sich hier um einen älteren Artikel handeln, der noch 15 Zoll Geräte oder kleiner behandelt. Der Stromverbrauch von TFT steigt mit der Größe stark an. Die großen TFT Fernsehgeräte verbrauchen i.d.R. sogar mehr Strom als die gute alte Röhre (hier hat das Marketing ganze Arbeit geleistet). Bei kleineren Größen, wie im Computerbereich üblich ist es umgekehrt.
Ein 17 Zoll TFT verbraucht hier im Schnitt 30 Watt (eigentlich egal welche Marke).
TFT mit einem signifikant niedrigerem Stromverbrauch erreichen dies leider oft durch eine verminderte Leuchtkraft.
Ein moderner Desktop PC liefert hier durchaus mehr Potential. Hier sind Unterschiede von 50 Watt bei vergleichbarer Leistung ohne weiteres möglich.
Meiner Meinung nach lassen sich mit bei TFT <= 20 Zoll keine nennenswerten Energieeinsparungen durch einen bestimmten Hersteller erzielen.
Bei den TFT Fernsehern erzielen manche Geräte von Metz eine deutlich bessere Energiebilanz, allerdings auch zu einem stolzen Kaufpreis.

Offline r.schmeink

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Flachbildschirm mit 20 Watt Leistungsaufnahme?
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2006, 22:02:40 »
Nachdem ich es aufgegeben habe, TFTs mit besonders geringem Verbrauch beschaffen zu können, habe ich mich nach Computerbild für den Preis-Leistungssieger entschieden. 2 Stück gekauft, die jetzt meinen Schreibtisch zieren mit je 38 Watt Leistung im Betrieb.

Der folgende Link erschien dann schon auf den neuen Monitoren:
http://www.office-topten.de/page/index.php?id=634

Demnach sind massig 19" Geräte ab 21 Watt zu bekommen.
Es lohnt sich also schon jetzt, die gerade gekauften Stromfresser wieder auszutauschen.

Offline HHeinz

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 37
  • Karma: +0/-0
Flachbildschirm mit 20 Watt Leistungsaufnahme?
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2006, 14:42:27 »
Wer aber sein Gewissen beruhigen will dreht einfach am TFT die Helligkeit runter. Damit kann man mit fast jeden TFT deutlich unter 20 Watt bringen(19 Zoll).
Wer am TFT Strom sparen will tut dies oft auf Kosten von Helligkeits- und Kontrastwerten. Gut zu beobachten an manchen Laptopbilschirmen, die im Akkubetrieb selbstständig die Helligkeit heruntersetzen.
Ich halte persönlich das restliche Einsparpotential für gering, da die Hintergrundbeleuchtung auf Leuchtstoffröhrentechnik basiert. Das hatte ich auch in meiner PM geschrieben. Es mag aber durchaus unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema geben.
Die im Link angegebenen Meßdifferenzen zwischen den Geräten sind auch äußerst gering, wenn auch sämtlich auf niedrigem Niveau.
Die Werte müssen nicht falsch sein, denn um zu vergleichen müssen normalerweise alle Geräte auf das selbe Niveau geregelt werden. Hierbei wird typischerweise eher ein niedriger Wert zu Grunde gelegt da nicht alle Geräte nach oben hin gleich viel Luft haben (Leuchtkraft ist u.a. ein Qualitätsmerkmal).
Im Jahr gehen berufsbedingt dutzende TFT durch meine Hände. Nicht bei jedem teste ich den Stromverbrauch aber PC Messwerte sind hier, meiner Meinung nach, weitaus interessanter.

 

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz