Autor Thema: LG Mönchengladbach: Kalkulation muss offen gelegt werden  (Gelesen 3094 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RR-E-ft

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.183
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
[ 9-C-163-05 09-11-2005 ; 7-O-116-05  10-11-2005 ; 2-S-166-05  07-07-2006 ]

http://www.energieverbraucher.de/de/site/Hilfe/Container-Urteilssammlung/site__1866/

Die Wendung auch in Grevenbroich:

http://www.ngz-online.de/public/article/ngz/news/grevenbroich/343192

Der Beschluss des LG Mönchengladbach vom 07.07.2006 - 2 S 166/05 liegt dem Bund der Energieverbraucher vor und wird ggf. in der Entscheidungssammmlung veröffentlicht.


Zur Vorinstanz siehe hier:

AG Grevenbroich weist Festellungsklage ab- Berufung


http://www.agfw.de/fileadmin/dokumente/rec/AG_Grevenbroich_051109_9C163-05.pdf
 http://www.entega.de/privatkunden/erdgas/wissenswertes/preiswidersprueche/documents/amtsgericht_grevenbroich_09112005.pdf (= RdE 2006, 62 ff.)

Das LG Mönchengladbach hatte bereits mit Urteil vom 10.11.2005 - 7 O 116/05 (rechtskräftig) =  RdE 2006, 170 [Niederrheinwerke Viersen] deutlich gemacht, dass die Kalkulation der Gaspreise offen gelegt werden muss.

Dabei bezeichnete das Gericht obiter dicta die Offenlegung der Kalkulation als notwendie Vorstufe bereits vor einem Zahlungsprozess.


*********
Nicht anders verhält es sich beim LG Bonn nach dem Urteil des AG Euskirchen:

http://www.wdr.de/themen/wirtschaft/wirtschaftsbranche/energie/gaspreise/060131.jhtml

http://www.entega.de/privatkunden/erdgas/wissenswertes/preiswidersprueche/documents/amtsgericht_euskirchen_05082005.pdf

**********



Freundliche Grüße
aus Jena




Thomas Fricke
Rechtsanwalt

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz