Autor Thema: LG Dresden: DREWAG- Urteil vom 11.05.2006  (Gelesen 3287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RR-E-ft

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.183
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
LG Dresden: DREWAG- Urteil vom 11.05.2006
« am: 19. Juli 2006, 19:51:45 »
[ 6-O-3611-5  11-05-2006 ]

Die Preiserhöhungsklauseln der DREWAG sind unwirksam.

Das Urteil kann man u.a. hier erreichen:

http://www.vzs.de/mediabig/17862A.pdf

http://www.energieverbraucher.de/de/site/Hilfe/Container-Urteilssammlung/site__1846/


Sollte sich DREWAG für weitergehende Preisforderungen gegenüber Kunden auf diese unwirksame Klausel im Vertrag berufen, sollte die VZ informiert werden, damit diese die Festsetzung eines Ordnungsgeldes bei Gericht beantragt.

Das Urteil enthält zugleich auch auf andere Versorger übertragbare Kriterien hinsichtlich der Unwirksamkeit von Klauseln in Energielieferungsverträgen, hat also über Dresden hinaus Bedeutung.


Freundliche Grüße
aus Jena




Thomas Fricke
Rechtsanwalt

Offline RR-E-ft

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.183
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
LG Dresden: DREWAG- Urteil vom 11.05.2006
« Antwort #1 am: 24. Juli 2006, 12:41:44 »
Das Urteil soll rechtskräftig sein.

Berufung sei nicht eingelegt worden.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz