Autor Thema: AG Delbrück, Urt. v. 02.07.10 Az. 2 C 263/09 Zweifelhafte Aktivlegitimation (E.ON XY Vertriebs GmbH)  (Gelesen 2493 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RR-E-ft

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 17.183
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
AG Delbrück, Urt. v. 02.07.10 Az. 2 C 263/09 Zweifelhafte Aktivlegitimation der E.ON (XY) Vertriebs GmbH

Man sollte die Aktivlegimation einer zwischenzeitlich gegründeten Vertriebs GmbH immer bestreiten, da die Rechtsnachfolge in concreto zweifelhaft und eine Rechtsübertragung durch einfaches Nichtwissen zu bestreiten ist.

Um sicherzugehen, dass betroffene Vertragsverhältnisse auf die Vertriebs GmbH wirksam übertragen wurden, bedarf es regelmäßig der Einsichtnahme in entsprechende Ausgliederungsverträge.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz