Forum des Bundes der Energieverbraucher

Autor Thema: CDU fordert sofortige Gaspreis-Senkung  (Gelesen 5829 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stern

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 20
  • Karma: +0/-0
CDU fordert sofortige Gaspreis-Senkung
« am: 12. Februar 2009, 01:15:54 »
Die Mitglieder des Aufsichtsrates der Stadtwerke Bad Hersfelder werden aufgefordert einer deutlichen Absenkung der Gaspreise zuzustimmen. \"Wir brauchen Energie zu bezahlbaren Preisen und das schnellstens...\"
http://www.nh24.de/content/view/18786/63/

\"Die Bürgerinnen und Bürger würden mit großer Aufmerksamkeit registrieren, dass es bereits bei vielen Anbietern Preissenkungen gegeben habe. Nun forderten sie zu Recht, dass auch in der Stadt Bad Hersfeld etwas geschieht! Wir dürfen nicht zulassen, dass die Hersfelder das Vertrauen in Ihre Stadtwerke verlieren.\"

Offline Pedro

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 429
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
CDU fordert sofortige Gaspreis-Senkung
« Antwort #1 am: 12. Februar 2009, 17:10:12 »
Die Forderung ist schon mal sehr begrüßenswert. Leider kommt sie wieder einmal aus der Rats-Opposition - wie in etlichen anderen Städten.
Doch immerhin, aus den meisten Stadt-/Gemeinderäten gibt es dazu gar keine Meinung zu hören / lesen. Aber vielleicht war dort auch das \'\'Reisebüro von E.ON-Ruhrgas\'\' oder ein anderes aktiv? :tongue:

Offline ESG-Rebell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 615
  • Karma: +2/-0
  • Geschlecht: Männlich
CDU fordert sofortige Gaspreis-Senkung
« Antwort #2 am: 12. Februar 2009, 18:41:37 »
Zitat
Original von Pedro
Die Forderung ist schon mal sehr begrüßenswert. Leider kommt sie wieder einmal aus der Rats-Opposition - wie in etlichen anderen Städten.
Ist doch super!

Dauerhaft behinderter Wettbewerb durch Preistreiberei bei den Netzbetreibern und der Vorlieferantenstufe und folglich dauerhaft überhöhte Preise. Immer wenn ein Partei-Bonze mal wieder den mitfühlenden Volksvertreter markieren möchte, dann kann er medienwirksam Strom- oder Gaspreissenkungen fordern. Kostenlose Dauer-Wahlkampfplattform für Politiker, die sonst nichts auf der Pfanne haben!

Auch das ist so offensichtlich und peinlich, dass es schon weh tut!
Ihre Appelle an die Energiewirtschaft können die sich sonstwohin schmieren! :evil:

Gruss,
ESG-Rebell.

 

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz