Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
STROGON / Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Letzter Beitrag von bolli am Heute um 15:27:06 »
... kann ich jedem nur empfehlen, egal was, lassen Sie es sich schriftlich geben. Im Zweifel erinnert sich bei Strogon niemand mehr an die zuvor gemachten telefonischen Zusagen und Aussagen.
Das gilt für alle hier in diesem Umfeld diskutierten Anbieter ! Da hilft nur schriftliches Vorgehen und konsequentes Handeln. Aber dann geht es komischerweise meist auch.  :(
2
STROGON / Re: Erfahrungen mit STROGON?
« Letzter Beitrag von Koidiver am Heute um 12:19:04 »
Meine Erfahrungen mit STROGON sind mehr als negativ. Solange Alles nach Plan läuft ist es kein Problem aber wehe wenn... Meine Mutter hat einen Stromvertrag bei Strogon abgeschlossen. Die Bedingungen hörten sich sehr gut an und auch die Abwicklung verlief erstmal reibungslos. Leider ist meine Mutter im März vorigen Jahres verstorben und damit ging das Theater los. Ich habe Strogon über den Tod meiner Mutter informiert und ihnen alle bis dahin gewünschten Unterlagen zugesandt. Zunächst verlief auch Alles glatt, bis sich plötzlich ein Nachlasspfleger bei mir meldete. Wie sich herausstellte, hat die Firma STROGON beim Amtsgericht beantragt, die Erben ausfindig zu machen - obwohl ihnen hierzu bereits Alles vorlag. Mehrere Telefonate, Mails usw. später habe ich dann herausgefunden, man verlangt einen Erbschein bei STROGON, obwohl in unserem Falle kein Erbschein erforderlich ist. Dann kam endlich mal eine Abrechnung, für zwei Monate Strom-Bezug sollte ich rund 2000 € Stromkosten nachzahlen. Und wieder gingen etliche Mails, Telefonate usw. hin und her. Nach rund weiteren drei Monaten dann eine korrigierte Rechnung, nun sollten es noch rund 300 €. Auch diese Summe werde ich nicht zahlen, da ich die durch Strogon verursachten Kosten für Erbenermittlung usw. nicht tragen werde, an sie weiter berechnet habe. Und wieder ein Anruf vom mittlerweile 10. Sachbearbeiter!!!!!!! Da ich nun das Spiel kenne, habe ich ihm nur noch mitgeteilt, dass ich Auskünfte, Aussagen usw. nur noch schriftlich entgegennehme und beantworte. Da bei Strogon definitiv die rechte Hand nicht weiss was die Linke macht, kann ich jedem nur empfehlen, egal was, lassen Sie es sich schriftlich geben. Im Zweifel erinnert sich bei Strogon niemand mehr an die zuvor gemachten telefonischen Zusagen und Aussagen.
 
3
Die Leute informieren sich aber auch nicht...der Großteil kauft halt das Billig-Einweg-Wasser und freut sich pro Flasche 5 Cent gespart zu haben.
Alles andere interessiert doch gar nicht.
4
Verbrenner sind halt immer noch ne Cashcow
5
Dies & Das / Re: Mit einem Elektroauto zum Urlaub fahren?
« Letzter Beitrag von MagicMan am Heute um 09:45:15 »
Dafür ist die Akkulaufzeit noch zu begrenzt und das Netz von Ladestationen zu wenig ausgebaut...
6
Heizen / Re: Infrarotheizung, zu hohe Stromkosten?
« Letzter Beitrag von MagicMan am Heute um 09:42:44 »
Hallo,

also ich denke auch, dass so eine Infrarotheizung eine gute Alternative zur herkömmlichen Heizung darstellt. Mittlerweile gibt es da eine Vielzahl an Modellvarianten, so dass du auch für euer kleines Bad sicherlich was Passendes finden wirst. Der Vorteil ist natürlich die einfache Montage und Inbetriebnahme. Man kann sowas auch immer sehr gut mit entsprechenden Apps und Smart Home kompatiblen Steckdosen koppeln, um noch effizienter zu regulieren.

Die Wärmeausbreitung ist auch viel besser und angenehmer, als bei normalen Heizkörpern. Zudem ist die Strahlung gut für die Gesundheit. Schließlich hat ja schon Oma immer auf Infrarotwärme gesetzt, wenns im Rücken gezwickt hat.  :P Insgesamt kann man da also nicht viel falsch machen. Wenn du noch ein paar Infos brauchst, kannst du dich auch hier nochmal belesen: https://www.infrarot-guide.de/infrarotheizung/

Beste Grüße
7
Weiteres / WPG wird verkauft. Sonderkündigungsrecht??
« Letzter Beitrag von Buender am Heute um 08:25:18 »
Hallo zusammen, die WPG (Westfälische Propan GmbH) aus Detmold wird so der Zeitungsbericht an die Westfa aus Hagen verkauft.
Wie verhält sich das mit den Verträgen, dort wo Miet Tanks stehen, gibt es da ein Sonderkündigungsrecht bei Verkauf an einen anderen Anbieter??

Weiß da jemand etwas??

Viele Grüße

8
Heizen / Re: Infrarotheizung, zu hohe Stromkosten?
« Letzter Beitrag von Erdferkel am 20. Februar 2018, 20:52:24 »
@Sparnane, das ist natürlich völliger Blödsinn, war früher mal so, mit den altmodischen Heizspiralen im Bad ober überm Wickeltisch. Heute macht man das mit Infrarot LED´s, die ziehen kaum Strom und machen mollig warm. Gibt spezielle, auf die Wellenlänge abgestimmte Infrarotpanels, mit denen kann man dann nebenbei auch noch für Lau das Handy laden!  ;)
9
Der Flüssiggas-Tank / Tank-Angebot zu teuer?
« Letzter Beitrag von Mustermann am 20. Februar 2018, 16:44:21 »
Mir wurde gerade ein neuer unterirdischer 2,1T-Flüssiggastank angeboten, Inhalt ca. 4650 Liter. Allerdings erscheinen mir die Kosten dafür recht heftig:
Tank 2215,- netto
Transport 300,- netto (aus 200km Entfernung)
Test 50,- netto
Abnahmeprüfung 50,- netto
Umfüllen von altem Gas in neuen Tank 75,- netto

Später dann die zweijährige Prüfung 30,- Euro und die 10jährige Prüfung vom TÜV etwa 500 Euro

Gibt es in Sachsen günstigere Anbieter? Wenn ja, wer?
10
Vertragliches / Re: Flüssiggaspreise zu hoch
« Letzter Beitrag von Mustermann am 20. Februar 2018, 15:16:17 »
Die Geschichte irritiert mich nun etwas, denn die o.g. Firma bot mir aktuell auch einen marktüblichen Preis an.  Der Anbieter hat mich sogar extra auf dieses Portal hingewiesen und gesagt, an diesem Preis orientieren wir uns und bei uns zahlen alle Kunden den gleichen Preis, egal ob der Tank gemietet wurde oder nicht. Nun suche ich nach Erfahrungen mit dieser Firma, aber dies hier scheint der einzige Bericht zu sein, den ich finden kann. Auch die Tankmiete ist günstig, so daß ich mich frage, womit die dann ihr Geld verdienen? Kennt jemand die Fallstricke?
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Der Verein für gerechte Energiepreise