Autor Thema: Zentralstaubsauger mit Wärmerückgewinnung ?!  (Gelesen 1965 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline doc_stefan

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Zentralstaubsauger mit Wärmerückgewinnung ?!
« am: 03. Juli 2008, 10:22:52 »
Hallo, liebe Forengemeinde.

Wir sind in der glücklichen Lage, im kommenden Jahr mit der Erfüllung unseres Traumes vom eigenen Haus beginnen zu können.

Momentan machen wir uns Gedanken darüber, mit so geringem Energieverbrauch wie nur machbar möglichst viel Wohnkomfort realisieren zu können.

Eine Zentralstaubsauganlage steht aus Gründen wie der Entlastung der Raumluft von Geruchstoffen und Feinstaub, aber auch der komfortablen Handhabung auf der Wunschliste, allerdings sehen die Konzepte der Anbieter, bei denen wir uns informiert haben, entweder das freie Abblasen der Luft aus dem Sauger nach draußen vor, oder aber verweisen auf den Errichter der Lüftungsanlagen.

Diese wiederum sagen, das die Regelung der Lüftung Probleme mit der Zentralstaubsauger - Abluft, genauer mit  deren Wärmegehalt haben könnte und sehen daher z.T. einfach eine Abschaltung vor, mit der die Wärme wiederum verloren wäre, soweit ich diese Konzeption verstehe.


Aus ökologischen Gründen und natürlich der Tatsache wegen, das Primärenergie mitlerweile einfach teuer ist, suche ich hier nach Alternativen.

Weiß jemand Rat ?

Offline bjo

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.038
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Zentralstaubsauger mit Wärmerückgewinnung ?!
« Antwort #1 am: 03. Juli 2008, 11:41:51 »
Hallo,
energiesparen fängt bei der Gebäudehülle an!
- Passivhausstandard oder zumindest KFW40
beide Haustypen brauche eine Lüftungsanlage mit Wärmerrückgewinnung!

Fast alle zentralen Staubsauger blasen die gereinigte Luft in den Aufstellraum d. h. die Wärme geht nicht verloren.

Eine größere Baustelle ist die Dunstabzugshaube!
- Wintermonate  als Umlufthaube
- Sommermonate als Ablufthaube

Offline doc_stefan

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Zentralstaubsauger mit Wärmerückgewinnung ?!
« Antwort #2 am: 04. Juli 2008, 10:26:04 »
Hallo bjo,

Du hast mit Sicherheit Recht, das ein zeitgemäßes Planungslayout der Gebäudehülle maßgebend für alle zukünftigen Einsparungen und unsere persönliche CO²-Bilanz ist !

Ich gehe aber davon aus, das unser Architekt, der ein persönlicher Freund ist und einiges an Referenzen \"am Start hat\", unser Vorhaben im Sinne KfW40 sicher vernünftig umsetzt.

Ich habe mir zwei Objekte aus seiner Planung ansehen können und habe viele gute Informationen von den zufriedenen derzeitigen Bewohnern bekommen.

Zurück zu den Staubsaugern:

Eines der Hauptargumente, die für mich für eine Zentralstaubsaugeranlage sprechen, ist der Umstand, das das Abblasen der Luft nach draußen - so wie es die meisten Anbieter, die ich gefunden habe, auch projektieren - dafür sorgt, das Partikel, die für die Filterelemente des Saugers zu klein sind, durch den Luftstrom außer Haus befördert werden.

Ich selber habe gottlob eine \"Pferdegesundheit\", meine Gattin und meine Tochter leiden in unterschiedlichem Maß an einer Hausstauballergie.

Der Zentralstaubsauger sollte mit im Hauswirtschaftsraum untergebracht werden, somit fürchte ich, ein Ausblasen der Saugluft am Einbauort würde hier die Staublast und damit die Allergiebelastung massiv erhöhen.

Mit der Dunstabzugshaube liegst Du natürlich auch völlig richtig, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob die quantitativen Unterschiede so groß sind.

Bei der Dunstabzugshaube hab ich mir über Luftmenge und -temperatur noch nicht so viele Gedanken gemacht, für den Zentralstaubsauger gehe ich von folgendem aus:

Ein für unser projektiertes Haus vernünftig dimensionierter Sauger arbeitet mit etwa 1500W elektrischer Aufnahmeleistung, deren größter Teil anschließend in der Saugluft (  wegen Motorkühlung ) landet. An Luftmenge bewegt so ein Gerät etwa 150 - 200 m³ pro Betriebsstunde.

Ich habs noch nicht gerechnet, aber mir scheint die hier bewegte Wärmeenergie im Falle von Austausch warmer Raumluft nach zusätzlicher Aufheizung durch die Motorabwärme gegen zu erwärmende Außenluft nicht so ganz unerheblich zu sein.

Deinen  Aspekt einer Umstellmöglichkeit Sommer / Winter  analog zu den Dunstabzugshauben werde ich in meine weiteren Überlegungen einbeziehen !


Gruß Stefan

Offline WürfelTanja

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Zentralstaubsauger mit Wärmerückgewinnung ?!
« Antwort #3 am: 14. Juli 2008, 11:42:38 »
Hallo Stefan,

Wir hatten uns zu unserem Hausbau auch einen Zentralstaubsauger gewünscht, unser Lüftungsbauer hatte uns aber von vorneherein gesagt, das es erheblich Probleme mit der Steuerung der Lüftung geben würde und sich geweigert, eine feste Anbindung an die Anlage vorzunehmen.

Wir haben damals unseren zentralstaubsauger dann so eingebaut, das die Luft vom Gerät in den Hauswirtschaftsraum abgeblasen wird. Glücklich war ich mit dieser Lösung nicht, denn es kam im Hauswirtschaftsraum zu Verschmutzungen in dem Bereich, wohin der Staubsauger die Luft an die Wand geblasen hat.

Deshalb hat mein Mann am Staubsauger einen Schlauch angebaut, den wir beim Saugen aus der Außentür gelegt haben, das hat die Lüftung genauso gestört wie die Benutzung der ersten Dunstabzugshaube, die mittlerweile gegen eine drei mal so teure getauscht worden ist, obwohl bei der Haube der Lüftungsbauer und der Küchenbauer gesagt hatten, das es problemlos gehen würde.

Vor ein paar Wochen hat mein Mann von  dem Chef der Haustechnikfirma, die unser Problem mit der Dunstabzugshaube gelöst hat und jetzt alles für uns macht, ein Gerät mit Namen Ecoprotekt gekauft, das ermöglicht, am Staubsauger auf den Schlauch nach draußen zu verzichten.

Diese war viel billiger ails die neue Dunstabzugshaube und sogar selbst zum einbauen.

Als nächstes will mein Mann noch eine Sommer-Winter-Umschaltung zusätzlich einbauen, damit wir wie mit dem Schlauch nach draußen im Sommer das Haus nicht mit der Staubsaugerluft aufheizen.

Gruß Tanja

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz