Autor Thema: 19.09. 19:00 Uhr Treffen der Dortmunder Energierebellen  (Gelesen 2467 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frist

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 42
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://projekte.free.de/energie/
19.09. 19:00 Uhr Treffen der Dortmunder Energierebellen
« am: 14. September 2007, 17:37:15 »
Einladung zum nächsten Treffen der Dortmunder Energierebellen


Mittwoch

19. September

19:00 Uhr

Café KostBAR

Dortmund

Gerichtsviertel

Goebenstraße 5 / Ecke Arndtstraße



Nachdem wir (fast) alle zu dem von der DEW gesetzten Termin (15.08.2007) nicht bezahlt hatten, wurde erwartet, daß die DEW ihr am 4./5. Juli 2007 gemachtes Versprechen halten und uns verklagen würde.

Aber auf die \"Versprochen-ist-versprochen\"-Garantie der DEW (eine Kampagne, mit der sie das ganze Stadtgebiet überzogen hat) kann man einfach nichts geben.

Einige von uns haben ein neues Schreiben von der DEW bekommen (am 30./31. August 2007). Darin wird eine neue Zahlungsfrist zum 27.09.2007 gesetzt. Andere haben kein neues Schreiben der DEW erhalten. Diese Schreiben dienen wohl nur der Beunruhigung von einigen.

Unserer Meinung nach bringt die DEW keine neuen Argumente in den Schreiben. Die DEW interpretiert das inzwischen veröffentlichte Urteil auf ihre Weise, nämlich einseitig. So soll der Eindruck entstehen, daß sie recht habe.

Einige von uns haben inzwischen Kontakt zu Rechtsanwalt Weeg aufgenommen. Wenn wir ihn richtig verstanden habe, ähneln sich die Briefe der DEW wieder einmal. In der nächsten Woche will er wohl für uns alle etwas dazu schreiben, das dann von unserem Web-Master an uns verschickt wird.

Unserer Meinung nach besteht infolge der jüngsten Briefe der DEW kein Grund zur Beunruhigung. Die DEW spielt eher auf Zeit- und Geldgewinn. Zeitgewinn, falls ihr noch ein Argument einfallen sollte oder sich wenigstens unsere kleine Gruppe nicht weiter in Dortmund bemerkbar macht. Und Geldgewinn, falls einige der Angeschriebenen doch noch zahlen sollten.

Das Gasversorgungsunternehmen in Werl hat es mit 80 (achtzig) Gaspreisrebellen zu tun. Alle sind angeschrieben worden, 5 (fünf) haben bezahlt. Wir würden uns freuen, wenn in Dortmund niemand zahlen würde. Niemand!


Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht




...
DAS       KAPITAL
früher brutal national
heute  fatal   global
stoppt die kriminellen politiker

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz