Autor Thema: Verständnisfrage HT vs. NT  (Gelesen 6592 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FrankH

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-0
Verständnisfrage HT vs. NT
« am: 13. November 2010, 07:11:46 »
Hallo zusammen.

Dass Strompreiserhöhungen nahezu die Regel sind ist nichts neues. Aber kann mir jemand mal bitte plausibel erklären, warum es bei Erhöhungen so grosse Diskrepanzen zwischen dem Arbeitspreis HT und NT gibt?

Wie kann es sein, dass der Arbeitspreis HT seit 04/2007 um 12,71% steigt, der für NT dagegen um 44,54% ?


LG
FrankH

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.333
  • Karma: +6/-6
Verständnisfrage HT vs. NT
« Antwort #1 am: 13. November 2010, 09:03:12 »
Nachtstrom war deshalb preisgünstiger, weil insbesondere die großen Vier ihre kostengünstigen Kraftwerke durchlaufen lassen konnten und der Strom preisgünstiger zur Vefügung gestellt wurde. Vorteile ergaben sich auch durch die bessere Netzauslastung und günstigere Netzkosten. Die Zeiten ändern sich. Diese \"kostengünstigen Kraftwerke\" sind in Deutscnland nicht mehr ganz so kostengünstig. Das ist energiepolitisch so gewollt!

Auch wenn die Speisung künftig zunehmend aus Speicherkraftwerken erfolgt, dann ist dieser Strom teuer. Tagsüber mit teuerem Sonnenstrom, Kohle- und Atomstrom gespeist, eignet sich so manches Speicherkraftwerke dazu noch hervorragend zur Profitoptimierung.  Aber das ist doch offensichtlich auch von manchen Verbrauchern so gewollt!? ;) :(

Der zweite Zähler rechnet sich schon nicht, wenn der Normalstrom billiger zu haben ist wie der NT-Strom der Stadtwerke:

Unser aktueller Arbeitspreis Strom für Sie:  15,99 Cent für die kWh  und € 6,50/Monat Grundpreis

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz