Autor Thema: ARD Plusminus: Konzerngas teurer  (Gelesen 1965 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.204
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
ARD Plusminus: Konzerngas teurer
« am: 29. Januar 2007, 13:54:57 »
Die Meldungen:

http://www.energate.de/news/87468


Quelle: http://www.strom-magazin.de (Professionals)

ANALYSE
29.01.2007, 12:10 Uhr

ARD-Magazin: Konzerngas teurer als Stadtwerkegas

Stadtwerke, die sich noch in rein kommunalem Besitz befinden, verkaufen Erdgas im Schnitt deutlich preiswerter, als Unternehmen, an denen ein großer Energiekonzern beteiligt ist. Dies berichtet das ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus" in seiner Sendung am Dienstag.
...  

Die Sendung wird am Dienstag ab 21.50 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Links zur News
http://www.daserste.de/plusminus/



http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,0ibhwwab992r09lp~cm.asp

Anmerkung:

Und dabei sollte gerade die Fusion E.ON/ Ruhrgas dazu führen, dass das Gas für die Konzerntöchter billiger wird. Für die Volkswirtschaft machte die Fusion deshalb keinen Sinn. Viele Annahmen in einem E.ON- Gutachten zur "wissenschaftlichen Fundierung" erwiesen sich als barer Un- Sinn:

http://www.cesifo.de/portal/page?_pageid=36,102776&_dad=portal&_schema=PORTAL&item_link=fober-eon.htm

 

Der Verein für gerechte Energiepreise