Forum des Bundes der Energieverbraucher

Autor Thema: resignation der Stadtwerke  (Gelesen 6751 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline toml

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 26
  • Karma: +0/-0
resignation der Stadtwerke
« am: 30. Oktober 2007, 12:53:03 »
Meine Stadtwerke die sich immer sehr schnell auf meine schriftlichen Äußerungen gemeldet haben , gibt es jetzt seit einem 3/4 Jahr keine Antwort mehr. Wie soll ich mich verhalten? Habe jedoch keine Probleme mit meiner Versorgung durch meinen GAslieferant was die Lieferung betrifft und auch die Kürzungen sind ohne murren akzeptiert worden.

Offline kamaraba

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.017
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.faire-energiepreise.de
resignation der Stadtwerke
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2007, 13:24:23 »
@toml

Schauen, ob das Gebäude Ihrer Stadtwerke noch steht. :D
Wenn ja, keine weiteren Gedanken mehr machen. Vielleicht
möchten Ihre Stadtwerke keine schriftlichen Stellungnahmen
mehr abgeben.
Solange Strom und Gas fliessen, ist doch alles in Butter. ;)
Gruss aus der EnBW-Hauptstadt Karlsruhe
www.Faire-Energiepreise.de

Offline bjo

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 983
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
resignation der Stadtwerke
« Antwort #2 am: 30. Oktober 2007, 15:12:39 »
RWE seit Abrechnung im Feb 07 bis auf die neuen Verträge nix gehört!

 

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz