Autor Thema: Waschmaschinenvorschaltgeräte  (Gelesen 13230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Energiemanager

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-0
Waschmaschinenvorschaltgeräte
« am: 11. Juni 2004, 13:23:50 »
Hallo,

wer hat Erfahrung mit Waschmaschinenvorschaltgeräten?
Bin nun auch stolzer Besitzer einer Solaranlage und einer ca. 6 Jahre alten Siemens-Waschmaschine.
Wir waschen ca. 2 mal am tag mit 40 Grad und 2 mal in der woche mit 60 grad. Auf 40 Grad haben wir die Auslauftemperatur aus dem Speicher aus sicherheits- und Energiespargründen reduziert. Einer ersten Schätzung nach könnten wir tatsächlich die von den verschiedenen Herstellern genannten 300 kWh Strom im Jahr sparen.
Gibt es denn ein ganz einfaches Gerät, das keine Temperaturmischung hat, aber mit einer Zeitschaltuhr ausgestattet ist?

Wie sieht es bei der Spülmaschine aus?
Hat jemand schon seine Spülmaschine komplett am Warmwasseranschluß isntalliert? Erfahrungen?

Grüße

Offline heinbloed

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 84
  • Karma: +0/-0
Waschmaschinenvorschaltgeräte
« Antwort #1 am: 11. Juni 2004, 22:06:33 »
In der Enegiedepesche Dezember 2003 steht ein Artikel darueber.Das Fazit vom Autor Oliver Stens war nicht positiv wenn das Warmwasser ueber konventionelle Energie erzeugt wird.Gut dargestellt mit Verbrauchsgraphik und durchgerechnet.Testmodell war eine Spuelmaschine von Miele,Modell G575,Universalprogramm 55 Grad,Warmwassererzeugung ueber Gastherme ,12mm Kupferrohr ueber 4m von der Therme bis zum Anschluss,ohne Warmwasserzirkulation.
Das Kosten-Nutzen Verhaeltniss war plus/minus null.
Der Autor hat aber auch am Ende seines Berichts darauf verwiesen das sich der Anschluss an eine Solaranlage sehr wohl lohnen koennte,zumindest im Sommer .Im Winter besteht der Nachteil darin das die
Warmwasserbereitung jedesmal anspringt wenn nur eine kleine Menge Wasser verbraucht wird um den Speicher auf einer gleichmaessigen Temperatur zu halten.
Ein Geraet das ueber Zeitschaltuhr Wasser abgeben kann gibt es mit Sicherheit.Ich selber habe eine Beregnungsanlage fuer den Garten ,Gardena,mit Batterie(Stromausfall!).Ich weiss aber nicht ob diese fuer 40 Grad geeignet ist,ich melde mich noch mal,die Gebrauchsanweisung liegt im Schuppen.Von Gardena gibt es ein etwas teureres Geraet mit Batterie und ein preisguenstigeres Mechanisches.Auf jeden Fall emfiehlt sich das Zwischenschalten eines Aquastopps,immerhin handelt es sich um ein Gartengeraet.Mit Sicherheit gibt es aber Geraete welche diese Temperatur aushalten,man denke an den Anwendungsbereich des tropischen Gewachshauses(Beregnungsanlage unter Glas-da wo es am waermsten wird).Evtl. auch im Aquariumhandel nachfragen.

Offline heinbloed

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 84
  • Karma: +0/-0
Waschmaschinenvorschaltgeräte
« Antwort #2 am: 11. Juni 2004, 23:48:04 »
Das Gardenamodell hat die Nummer 1163 .Hier die techn.Angaben
Arbeitsdruck 0.5-12 bar
Durchlassmedium  Wasser
max.Temp. des Mediums  40 Grad Celsius
Anzahl programmgesteuerter Bespruehungen pro Tag  bis 6
Bespruehungsdauer pro Programm  1 Minute  bis 9 Stunden 59 Minuten
Zu benutzende Batterie  1x9 V Alkaline
Gebrauchsdauer  ca.1 Jahr

etwas holprig aus dem Niederlaendischen uebersetzt,viel Glueck!

Offline energienetz

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 351
  • Karma: +5/-3
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.energieverbraucher.de
Waschmaschinenvorschaltgeräte
« Antwort #3 am: 15. Juni 2004, 16:43:51 »

Offline Energiemanager

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-0
Waschmaschinenvorschaltgeräte
« Antwort #4 am: 08. September 2004, 10:56:50 »
Hallo,
bin am überlegen, eine neue Waschmaschine zu kaufen.
Nach meinen Recherchen auch auf der energienetz-homepage gibt es momentan nur die Miele allwater, die über 1000 Euros kostet.

Da frage ich mich, ob es nicht sinnvoller wäre, eine \"normale\" Maschine mit dem von Oliver Stens vorgeschlagenen Low-Tech-Vorschaltgerät u kaufen.

Wer hat Infos?

Offline Energiemanager

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-0
Waschmaschinenvorschaltgeräte
« Antwort #5 am: 14. September 2004, 13:01:33 »
Hallo,
da offensichtlich niemandem hierzu etwas neues einfällt,
werden wir eine \"normale\" Waschmaschine mit einem vorschaltgerät kaufen. Kann ich nur jedem empfehlen.

Offline heinbloed

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 84
  • Karma: +0/-0
Waschmaschinenvorschaltgeräte
« Antwort #6 am: 14. September 2004, 21:20:51 »
Hallo Energiemanager!
Lassen Sie uns wissen welche Erfahrung Sie mit dem Vorschaltgeraet gemacht haben.Bei mir steht auch bald der Neuerwerb einer Waschmaschine an und daher bin ich sehr interessiert an Erfahrungsberichten.
Danke.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz