Forum des Bundes der Energieverbraucher

Autor Thema: Probleme mit Grundversorger  (Gelesen 1002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Biened42

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Probleme mit Grundversorger
« am: 01. November 2023, 01:07:29 »
Liebe Fories und Experten, da ich langsam nicht mehr weiß, wie ich mit dem Grundversorger umgehen soll, habe ich mich hier angemeldet.

Mit Datum des 20.10.2023 endete die Gasversorgung durch Vattenfall, da es einige Probleme mit diesem Versorger gab. Da ich von Vattenfall erst am 12.10.2023 die Kündigungsbestätigung zum 20.10.2023 bekommen habe, habe ich einen Vertrag bei E.ON abgeschlossen. Die Auftragsbestätigung habe ich bekommen. Leider konnte ich erst ab dem 01.11.2023 Kundin bei E.ON werden.  Am 21.10.2023 bekam ich vom Grundversorger DEW21 eine Vetragsbestätigung Post zur Gasbelieferung. Mit Datum des 27.10.2023 bekam ich die Vetragsbestätigung von E.ON, dass ich ab dem 14.11.2023 von E.ON beliefert werde. Auch der Netzbetreiber DONETZ hat den Vertrag mit E.ON zum 14.11.2023 bestätigt. Mit Datum zum 01.11.2023 hat mich E.ON am 20.10.23 beim Netzbetreiber angemeldet. Warum nun trotz der Anlage durch E.ON nun die DEW21 mitmischt verstehe ich nicht. Da ich der Sache auf den Grund gehen möchte habe ich Kontakt zum Grundversorger aufgenommen. Erst hieß es E.ON hat mich nicht fristgerecht angemeldet, der nächste Fehler ist dann das E.ON statt Lieferantenwechsel Neueinzug mitgeteilt hat und man mich aufgrund dieser angeblichen Fehler nicht möglich ist zu E.ON zu wechseln, auch nicht zum 14.11.2023 und trotz Kündigungsfrist von 2 Wochen, wird eine Kündigung widerrufen

Hat E.ON hier einen Fehler gemacht und habe ich überhaupt keine Möglichkeit aus der Grundversorgung zu kommen. Auf der einen Seite habe ich die Bestätigung, dass E.ON mich am 20.10.2023 zum 01.11.2023 angemeldet hat, in einem Satz mir dann mitgeteilt hat, dass es mit Datum des 21.10.2023 keine Anmeldung gegeben hat. Es hätte eine Lücke von 9 Tagen gegeben, doch hier behauptet DEW21 es hat garkeine Anmeldung bzw. verspätete Anmeldung gegeben und man behält mich in der Grundversorgung.

Die DONETZ teilt mit  dass ab dem 14.11.2023 E.ON mein Versorger ist  was ich schwarz auf weiß habe, jedoch die DEW21 nicht interessiert.

Ich habe mich an die DONETZ und E.ON gewendet, dass der Grundversorger an der Versorgung festhalten will.

Wie kann ich vorgehen? Ist es schlimm, wenn E.ON statt Anbieterwechsel Neueinzug meldet.

Viele Grüße Biene

 

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.644
  • Karma: +16/-19
  • Geschlecht: Männlich
Re: Probleme mit Grundversorger
« Antwort #1 am: 01. November 2023, 20:26:56 »
Hallo Biened42,

Ihr Grundversorger versucht, Sie zu seinem Vorteil zu täuschen.
Wenn Sie eine Vertragsbestätigung von EON mit Lieferbeginn ab 14.11.23 besitzen, befinden Sie sich bis dahin bei Ihrem Grundversorger in der Ersatzversorgung gem. Paragraf 3 der GasGVV.
Diese müßten Sie noch heute gem. Paragraf 20 GasGVV kündigen.
Siehe auch § 38 EnWG.
« Letzte Änderung: 01. November 2023, 21:00:45 von Didakt »

 

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz