Autor Thema: Solarflächen für einBalkonkraftwerk  (Gelesen 539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Aspergius

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 23
  • Karma: +0/-1
Solarflächen für einBalkonkraftwerk
« am: 17. Juli 2022, 19:19:23 »
Ich hoffe, ich bin hier richtig, sonst bitte verschieben.

Ich plane auf ein Flachdach über einer Garage mehrere Solarflächen flach  aufs Dach zu legen. Das Dach ist eine Holzkonstruktion, die mit Dachpappe gegen Regen abgedeckt ist.

Aus diesem Grunde möchte ich das Dach nicht anbohren und die beiden Solarflächen einfach flach aufs Dach legen.

Frage, kann das ohne weitere Befestigung so gemacht werden? Ich denke das Eigengewicht von je 22 kg verhindert, dass sie vom Wind erfaßt werden und wegfliegen.
Hat damit jemand Erfahrung?

Offline Hellwatt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 32
  • Karma: +1/-1
Re: Solarflächen für einBalkonkraftwerk
« Antwort #1 am: 19. Juli 2022, 22:50:47 »
Hallo Aspergius.

Mir wäre das doch zu einfach. Zumal die Anschlusskabel auch noch unter die Platten geführt werden
müssen.  Sprich doch mal mit einem Dachdecker.

Gruß, Wilfried

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 397
  • Karma: +10/-15
Re: Solarflächen für einBalkonkraftwerk
« Antwort #2 am: 22. Juli 2022, 13:54:12 »
Nein, das funktioniert so garantiert nicht, 22Kg sind nix wenn es ordentlich stürmt. Um das Dach nicht zu beschädigen würde ich einen Rahmen obendrauf setzen und die Panels daran befestigen. Kabelführung sollte kein Problem sein. Viel Erfolg!

Offline Aspergius

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 23
  • Karma: +0/-1
Re: Solarflächen für einBalkonkraftwerk
« Antwort #3 am: 28. Juli 2022, 22:29:27 »
Danke für die Infos. Ich habe es mir schon gedacht, dass dieses einfach aufs Dach legen nicht reicht. Und ja, auch der Hinweis wegen der Kabel ist wichtig.
Deshalb werde ich eine Holzkonstruktion basten, auf der ich die Solarmodule befestige. Die Holzkonstruktion mit langen Auslegern beschwere ich dann mit mehreren Betonsteinen. Ich hoffe, das genügt erst mal.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 397
  • Karma: +10/-15
Re: Solarflächen für einBalkonkraftwerk
« Antwort #4 am: 29. Juli 2022, 12:47:27 »
Hmm, ich halte Holz da für das falsche Material. Holz fängt irgendwann an zu gammeln, egal wie oft gestrichen. Irgendwo an irgendeiner Schraube läuft Wasser rein... Hast du doch auch erkannt, die Dachpappe besser nicht anbohren... Es gibt Aluprofile zum Stecken, Nieten, Schrauben und Kleben, das wäre meine Vorgehensweise, da hast du einige Jahre Ruhe. Wenn man den Lack und die Arbeit mit dem Holz einbezieht kommt man mit den Alu unter dem Strich deutlich günstiger.
Aber so mal für erstmal kann der Holzrahmen sicherlich genügen , aber im Auge behalten, wann die Befestigung durchgefault ist...  ;)

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz