Autor Thema: Nord Stream 2 /// Lobby-Arbeit in M-V  (Gelesen 929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tangocharly

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.136
  • Karma: +5/-0
Nord Stream 2 /// Lobby-Arbeit in M-V
« am: 09. Juni 2022, 20:06:37 »
Nord Stream 2, die “Klimastiftung M-V”, und Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Namen und Begriffe, die seit dem Einmarsch Russlands in der Ukraine in Deutschland heiß diskutiert werden. Vor allem geht es dabei um die Frage: Wie groß war der Einfluss des russischen Staatsunternehmen Gazprom –und damit von Russland selbst– auf die Entscheidungen deutscher Politiker, allen voran der Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern?

Die Rolle des  „Communications Manager Germany“ (Steffen Ebert Nord Stream 2 AG) und dem "Chef der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern" (Christian Frenzel).

Nachfolgend überreiche ich eine von dritter Seite recherchierte Zusammenstellung der Historie mit dem anschließenden Link:
https://fragdenstaat.de/blog/2022/04/20/nord-stream-2-neue-dokumente-schwesig/
<<Die stillsten Worte sind es, die den Sturm bringen>>

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz